Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Finanzamt für Großbetriebsprüfung Osnabrück GdPDU Die elektronische Steuerprüfung.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Finanzamt für Großbetriebsprüfung Osnabrück GdPDU Die elektronische Steuerprüfung."—  Präsentation transkript:

1 Finanzamt für Großbetriebsprüfung Osnabrück GdPDU Die elektronische Steuerprüfung

2 © Ralf Albers / Hans-Ulrich Feierabend Die steuerliche Außenprüfung Finanzamt für Großbetriebsprüfung Osnabrück GdPDU – Die elektronische Steuerprüfung Rechtliche Grundlagen Franz-Josef Klumpe Vorsteher des Finanzamts für Großbetriebsprüfung Osnabrück

3 Anpassung des Steuerrechts an § 257 Abs. 3 HGB Papierlose Buchführung Elektronische Rechnungen müssen prüfbar sein Rationellere Prüfungen entlasten Unternehmen und Finanzverwaltung Anpassung an Nachbarländer Ab in Kraft Finanzamt für Großbetriebsprüfung Osnabrück GdPDU – Die elektronische Steuerprüfung Rechtliche Grundlagen © Ralf Albers / Hans-Ulrich Feierabend Motivation des Gesetzgebers für Datenzugriff

4 Sind die Unterlagen nach Absatz 1 mit Hilfe eines Datenverarbei- tungssystems erstellt worden, hat die Finanzbehörde im Rahmen einer Außenprüfung das Recht, Einsicht in die gespeicherten Daten zu nehmen und das Datenverarbeitungssystem zur Prüfung dieser Unterlagen zu nutzen. © Ralf Albers / Hans-Ulrich Feierabend Kernvorschrift: § 147 Abs. 6 Abgabenordnung (AO) Finanzamt für Großbetriebsprüfung Osnabrück GdPDU – Die elektronische Steuerprüfung Rechtliche Grundlagen

5 © Ralf Albers / Hans-Ulrich Feierabend 1.Bücher und Aufzeichnungen, Inventare, Jahresabschlüsse, Lageberichte, die Eröffnungsbilanz sowie die zu ihrem Verständnis erforderlichen Arbeitsanweisungen und sonstigen Organisationsunterlagen, 2.die empfangenen Handels- oder Geschäftsbriefe, 3.Wiedergaben der abgesandten Handels- oder Geschäftsbriefe, 4.Buchungsbelege, 5.sonstige Unterlagen, soweit sie für die Besteuerung von Bedeutung sind § 147 Abs. 1 AO Finanzamt für Großbetriebsprüfung Osnabrück GdPDU – Die elektronische Steuerprüfung Rechtliche Grundlagen

6 Sind die Unterlagen nach Absatz 1 mit Hilfe eines Datenverarbei- tungssystems erstellt worden, hat die Finanzbehörde im Rahmen einer Außenprüfung das Recht, Einsicht in die gespeicherten Daten zu nehmen und das Datenverarbeitungssystem zur Prüfung dieser Unterlagen zu nutzen. Sie kann im Rahmen einer Außenprüfung auch verlangen, dass die Daten nach ihren Vorgaben maschinell ausgewertet oder ihr die gespeicherten Unterlagen und Aufzeichnungen auf einem maschinell verwertbaren Datenträger zur Verfügung gestellt werden. © Ralf Albers / Hans-Ulrich Feierabend Kernvorschrift: § 147 Abs. 6 Abgabenordnung (AO) Finanzamt für Großbetriebsprüfung Osnabrück GdPDU – Die elektronische Steuerprüfung Rechtliche Grundlagen

7 © Ralf Albers / Hans-Ulrich Feierabend Arten des Datenzugriffs 1.unmittelbar und/oder 2.mittelbar und/oder 3.per Datenträger Alle Möglichkeiten stehen gleichberechtigt nebeneinander ! Daneben können Unterlagen – wie bisher - in Papierform angefordert werden. Die Finanzverwaltung hat ein Wahlrecht ob sie: Zugriff auf die steuerlich relevanten Daten nimmt Finanzamt für Großbetriebsprüfung Osnabrück GdPDU – Die elektronische Steuerprüfung Rechtliche Grundlagen

8 Datenzugriff ist eine Ermessensentscheidung der Finanzverwaltung Dabei muss die Verhältnismäßigkeit gewahrt bleiben © Ralf Albers / Hans-Ulrich Feierabend Wahlrecht der Finanzverwaltung Finanzamt für Großbetriebsprüfung Osnabrück GdPDU – Die elektronische Steuerprüfung Rechtliche Grundlagen

9 Der Steuerpflichtige trägt die Kosten ( § 147 Abs. 6 Satz 3 AO) © Ralf Albers / Hans-Ulrich Feierabend Weitere Vorschriften zum Datenzugriff Hardwarekosten Lizenzkosten Kosten für Datenträger... Finanzamt für Großbetriebsprüfung Osnabrück GdPDU – Die elektronische Steuerprüfung Rechtliche Grundlagen

10 Maschinelle Auswertbarkeit während der gesamten Aufbewahrungsfrist (§ 147 Abs. 2 Nr. 2 AO) © Ralf Albers / Hans-Ulrich Feierabend Weitere Vorschriften zum Datenzugriff Finanzamt für Großbetriebsprüfung Osnabrück GdPDU – Die elektronische Steuerprüfung Rechtliche Grundlagen

11 Die Zugriffsrechte der Finanzverwaltung müssen vom Steuerpflichtigen unterstützt werden. (§ 200 Abs. 1 AO) © Ralf Albers / Hans-Ulrich Feierabend Weitere Vorschriften zum Datenzugriff Finanzamt für Großbetriebsprüfung Osnabrück GdPDU – Die elektronische Steuerprüfung Rechtliche Grundlagen

12 © Ralf Albers / Hans-Ulrich Feierabend GDPdU Grundsätze (zum) Datenzugriff (und zur) Prüfbarkeit Digitaler Unterlagen Finanzamt für Großbetriebsprüfung Osnabrück GdPDU – Die elektronische Steuerprüfung Rechtliche Grundlagen

13 Prüfungsablauf Die steuerliche Außenprüfung mit Datenzugriff Ein Überblick Hans-Ulrich Feierabend Finanzamt für Großbetriebsprüfung Osnabrück GdPDU – Die elektronische Steuerprüfung © Ralf Albers / Hans-Ulrich Feierabend

14 Prüfungsablauf Erste telefonische Kontaktaufnahme Sind EDV-Daten vorhanden ? Welches Buchführungssystem wird verwendet ? Welcher Zugriff ist im Betrieb technisch möglich ? Wer ist Ansprechpartner in EDV-Fragen ? Finanzamt für Großbetriebsprüfung Osnabrück GdPDU – Die elektronische Steuerprüfung © Ralf Albers / Hans-Ulrich Feierabend

15 Prüfungsablauf Zugriff auf Alt-Daten Daten wurden vor dem digital erzeugt Daten wurden digital archiviert Datenzugriff nach § 147 Abs. 6 AO gilt uneingeschränkt ! Finanzamt für Großbetriebsprüfung Osnabrück GdPDU – Die elektronische Steuerprüfung © Ralf Albers / Hans-Ulrich Feierabend

16 Prüfungsablauf Was soll das Unternehmen jetzt veranlassen ? Je nach Zugriffsmöglichkeit: Ggf. Abfrageterminal bereit stellen Ggf. Zugangsprofil für den Prüfer erstellen (Nur-Lese-Zugriff) Ggf. EDV-Ansprechpartner einweisen Ggf. Archiv-Datenträger beschaffen Ggf. Inhaltsverzeichnis zum Datenträger erstellen Ggf. Lizenzfragen klären Finanzamt für Großbetriebsprüfung Osnabrück GdPDU – Die elektronische Steuerprüfung © Ralf Albers / Hans-Ulrich Feierabend

17 Prüfungsablauf Anforderungen an die Archivierung Beachtung der GOBS Originalzustand der Daten muss erkennbar sein Zwingende Protokollierung von Änderungen Konvertierungen in andere Dateiformate müssen: gekennzeichnet und über Indizes mit den Originaldaten verknüpfbar sein Finanzamt für Großbetriebsprüfung Osnabrück GdPDU – Die elektronische Steuerprüfung © Ralf Albers / Hans-Ulrich Feierabend

18 Prüfungsablauf Seit dem erzeugte, digitale, steuerlich relevante Daten sind 10 Jahre / 6 Jahre Jederzeit verfügbar, unverzüglich lesbar und maschinell auswertbar (auch nach Systemwechsel) d.h.: keine Bilddateien, kein Mikrofilm, kein PDF-Format vorzuhalten Finanzamt für Großbetriebsprüfung Osnabrück GdPDU – Die elektronische Steuerprüfung © Ralf Albers / Hans-Ulrich Feierabend

19 Prüfungsablauf Steuerlich relevante Daten: Buchführung einschl. Listenwesen Ggf. Kostenstellenrechnung Ggf. Angebots- und Auftragswesen Ggf. Warenwirtschaftssysteme Ggf. Fakturierungssysteme Sonstige steuerlich relevante Daten nach den Besonderheiten des einzelnen Sachverhalts Finanzamt für Großbetriebsprüfung Osnabrück GdPDU – Die elektronische Steuerprüfung © Ralf Albers / Hans-Ulrich Feierabend

20 Prüfungsablauf Die Finanzverwaltung erstellt eine Prüfungsanordnung In den Mitwirkungspflichten wird auf die Möglichkeiten des Datenzugriffs hingewiesen Finanzamt für Großbetriebsprüfung Osnabrück GdPDU – Die elektronische Steuerprüfung © Ralf Albers / Hans-Ulrich Feierabend

21 Prüfungsablauf Prüfungsbeginn: Prüfer muss kurz in das EDV-System des Unternehmens eingewiesen werden (unmittelbarer Zugriff) EDV-Ansprechpartner benennen (mittelbarer Zugriff) Datenträger aushändigen (Datenträgerüberlassung) Papierunterlagen bereitstellen Finanzamt für Großbetriebsprüfung Osnabrück GdPDU – Die elektronische Steuerprüfung © Ralf Albers / Hans-Ulrich Feierabend

22 Prüfungsablauf Ermessen des Prüfers: Kosten des Betriebes beachten Beschränkung auf die notwendigen Daten Kapazitäten des Betriebes beachten Finanzamt für Großbetriebsprüfung Osnabrück GdPDU – Die elektronische Steuerprüfung © Ralf Albers / Hans-Ulrich Feierabend

23 Prüfungsablauf Der Prüfer wird in keinem Fall Eigene Programme im System des Unternehmens installieren Auswerte- oder Leseprogramme des unternehmens oder Steuerberaters auf dem eigenen Rechner installieren Finanzamt für Großbetriebsprüfung Osnabrück GdPDU – Die elektronische Steuerprüfung © Ralf Albers / Hans-Ulrich Feierabend

24 Prüfungsablauf Finanzamt für Großbetriebsprüfung Osnabrück GdPDU – Die elektronische Steuerprüfung © Ralf Albers / Hans-Ulrich Feierabend Das Programmpaket DatenanalyseDatenübernahme Analyse- funktionen Import-Assistent Standard Formate IDEA Sonderformate Drucklisten Daten- export AuditTrail = Dokumentation aller Prüfungsschritte VBA-Programmiersprache zur Automatisierung von Analysen Export

25 Prüfungsablauf Problematik der Kontrollmitteilungen Keine Rasterfahndung durch die Finanzverwaltung Normale Stichproben - wie bisher – Umfassend bei begründetem Verdacht § 30a AO schützt Bankkonten mit Legitimationsprüfung Finanzamt für Großbetriebsprüfung Osnabrück GdPDU – Die elektronische Steuerprüfung © Ralf Albers / Hans-Ulrich Feierabend

26 Prüfungsablauf Ende der Außenprüfung Unmittelbarer Datenzugriff – keine besonderen Aktionen Mittelbarer Datenzugriff - keine besonderen Aktionen Datenträgerüberlassung Rückgabe des Datenträgers an das Unternehmen Spätestens bei Rechtskraft der Änderungsbescheide Löschen der Daten auf dem Rechner des Prüfers Ausnahme: Großbetriebe mit Anschlussprüfung Finanzamt für Großbetriebsprüfung Osnabrück GdPDU – Die elektronische Steuerprüfung © Ralf Albers / Hans-Ulrich Feierabend

27 Prüfungsablauf Der Datenzugriff tritt neben die bisherigen Prüfmethoden, insbesondere die Belegprüfung vor Ort im Original Der Umfang der Außenprüfung wird nicht erweitert und bezieht sich nur auf die Unterlagen nach § 147 Abs. 1 AO Finanzamt für Großbetriebsprüfung Osnabrück GdPDU – Die elektronische Steuerprüfung © Ralf Albers / Hans-Ulrich Feierabend

28 Prüfungsablauf Fazit: Die Finanzverwaltung prüft nichts Anderes als bisher Prüfung der gleichen Sachverhalte wie bisher auf eine andere Art Rationellere Prüfung sowohl für den Betrieb Als auch für die Finanzverwaltung Finanzamt für Großbetriebsprüfung Osnabrück GdPDU – Die elektronische Steuerprüfung © Ralf Albers / Hans-Ulrich Feierabend


Herunterladen ppt "Finanzamt für Großbetriebsprüfung Osnabrück GdPDU Die elektronische Steuerprüfung."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen