Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

ENGINEERING YOUR FUTURE Professionelle Weiterbildung und Wissenstransfer.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "ENGINEERING YOUR FUTURE Professionelle Weiterbildung und Wissenstransfer."—  Präsentation transkript:

1 ENGINEERING YOUR FUTURE Professionelle Weiterbildung und Wissenstransfer

2 Seite 2 Agenda 1.Programmüberblick 2.Teilnehmerprofil 3.Finanzierung 4.Was macht uns einzigartig? 5.Bewerbungsverfahren

3 Auf einen Blick Zweijähriges berufsbegleitendes General Management Programm Programm für angehende Führungskräfte mit technischem/ naturwissenschaftlichen/ geisteswissenschaftlichen Hintergrund Kooperation zwischen der RWTH Aachen University und der Fraunhofer Gesellschaft Dozenten führender Wissenschafts- und Forschungseinrich- tungen der RWTH Aachen University und der Universität St. Gallen (HSG) Studienorte: Aachen und St. Gallen Reiner Präsenzstudiengang 19 Module á fünf Tage + internationale Studienreise innerhalb von 22 Monaten Fakultät für Wirtschaftswissenschaften durch AACSB akkreditiert Unsere Partner Seite 3

4 Seite 4 1. Programmüberblick Ablauf des Executive MBA Beginn 1. Pause 7 Wo. Abschlussfeier 2. Pause 9 Wo. 3. Pause 7 Wo. 4. Pause 8 Wo. 5. Pause 6 Wo. 6. Pause 9 Wo. 7. Pause 8 Wo. 8. Pause 5 Wo. 10. Pause 6 Wo. 9. Pause 4 Wo.

5 Seite 5 1. Programmüberblick Der Aufbau des Executive MBA Reiner Präsenzstudiengang 19 Module à 5 Tage + internationale Studienreise innerhalb von 22 Monaten Integrierte Masterarbeit wird in Kleingruppen geschrieben Module finden ca. alle sechs bis acht Wochen – häufig in zwei Wochen gebündelt – statt 2013 vier Module, 2014 zehn und 2015 sechs Module Urlaubs-, Freistellungs- und Bildungszeiten von drei Kalenderjahren können genutzt werden Sechs bis acht Wochen zwischen den Modulen - dadurch können die Teilnehmer das Erlernte direkt in die berufliche Praxis übertragen

6 Seite 6 1. Programmüberblick Aufbau einer Modulwoche Beispiel einer Modulwoche (Qualitätsmanagement)

7 Seite 7 1. Programmüberblick Ihre Professoren – Die Besten der Besten RWTH Aachen Prof. Günther SchuhProf. Robert Schmitt Prof. Malte BrettelProf. Hartwig Steffenhagen Prof. Frank PillerProf. Volker Stich

8 1. Programmüberblick Ihre Professoren – Die Besten der Besten Seite 8 RWTH Aachen Prof. Peter Letmathe Prof. Christine Harbring Prof. Thomas Kittsteiner

9 Seite 9 Universität St. Gallen Prof. Rolf DubsProf. Franz Jaeger Prof. Torsten Tomczak Prof. Oliver Gassmann Prof. Jürg Manella Prof. Wolfgang Jenewein 1. Programmüberblick Ihre Professoren – Die Besten der Besten

10 Seite Programmüberblick Auf Augenhöhe mit Top-Executives Vorträge, Kamingespräche uvm. Dr. Hans-Peter Kleebinder Leiter Marketing, MINI Deutschland Dr. Stefan Brungs Managing Director Volkswagen Group Fleet International und Mehrmarkenvertrieb Prof. Udo Ungeheuer Vorsitzender des Vorstandes der SCHOTT AG Prof. Schroiff Vice President Market Research HENKEL Johannes Feldmayer Ehem. Mitglied im Siemens-Zentralvorstand Harald Krüger Personalvorstand BMW

11 2. Das Teilnehmerprofil Zielgruppe (Wirtschafts-)Ingenieure und Naturwissenschaftler Informatiker und Mathematiker Volkswirte und Juristen Geisteswissenschaftler und Mediziner Voraussetzung Abgeschlossenes Erststudium (FH, TH, Universität) Mindestens fünf Jahre Berufserfahrung Davon 2 Jahre in einer verantwortlichen Position (Budget/Personal) Seite 11

12 Seite Das Teilnehmerprofil Teilnehmerprofil: Durchschnittliche Frauenquote: 12,6 % Teilnahmequote Internationaler Studierender: 19,8 % Durchschnittsalter: 36 Jahre Durchschnittliche Berufserfahrung:7 Jahre Durchschnittliche Führungserfahrung: 3 Jahre Maximale Teilnehmeranzahl: 25 pro Kurs

13 Seite Das Teilnehmerprofil - Ausbildung

14 Seite Das Teilnehmerprofil - Branche

15 Seite Das Teilnehmerprofil Referenzunternehmen John Deere Robert Bosch GmbH NextiraOne SCHOTT AG ZF Sachs ThyssenKrupp Steel IWC Schaffhausen KPMG AG SAP Deutschland Fujitsu Weber Maschinenbau Porsche AG Infineon AG Ondahl Industrietechnik ABB AG Liebherr GmbH SwissRe TRW Automotive Siemens AG PriceWaterhouseCoopers FEV Motorentechnik GmbH Phoenix Solar AG Saint Gobain Lindt & Sprüngli GmbH Juwi TSI Deutsches Zentrum für Luft- und Raumfahrt P3 Group Telecom Group Audi AG MAN AG

16 3. Finanzierung und Stipendienprogramm Seite 16 Gebühren Steuerlich absetzbar Zahlung der Studiengebühren verteilt sich auf die drei Kalenderjahre Stipendien Für weibliche Teilnehmerinnen sind zwei Stipendien von je EUR der RWTH Aachen University zu vergeben Der VDI vergibt jährlich speziell für den EMBA ein Stipendium im Wert von EUR

17 4. Was uns einzigartig macht Seite 17 Qualitative hochwertige Allianz – das Beste beider Schulen RWTH Aachen & Universität St. Gallen Exzellente Lehrkräfte Die Modulverantwortung liegt bei ausgewiesenen Experten in dem jeweiligen Fachgebiet Persönlichkeiten namhafter Unternehmen stellen den ausgeprägten Praxisbezug sicher

18 4. Was uns einzigartig macht Einzigartige Expertise an der Schnittstelle zwischen Technologie und Management Der Master ist zugeschnitten auf die Herausforderungen denen sich vornehmlich Führungskräfte aus dem Technologiesektor gegenüber sehen Vermittelt werden zielgruppengerecht die neuesten Managementerkenntnisse und Lösungsansätze sowie aktuelle Methoden Es werden zusätzlich gezielt die Softskills der Teilnehmer/innen ausgebaut Seite 18

19 4. Was uns einzigartig macht Anwendungsbezogenes Lernen Im Mittelpunkt des Lernkonzeptes steht aktives, praxisorientiertes Lernen Gemeinsames und kontextbezogenes Erarbeiten von Inhalten – Teilnehmer profitieren von Diskussionen, dem Erfahrungsaustausch sowie dem entstehenden Netzwerk Kleine Gruppen, enge Teamzugehörigkeit, max. 25 Teilnehmer/innen Gute Vereinbarkeit des Studiums mit Beruf und Familie – großartige Vor- und Nachbereitung der Kurswochen wird nicht erwartet Seite 19

20 5. Der Bewerbungsprozess Seite 20 Schriftliche Bewerbung: In Form eines ausgefüllten Bewerbungsformulars, zwei Referenzschreiben (1x Beruflich, 1x Privat) sowie Lebenslauf und Zeugnisse Dreistufiges Assessment: 1.Lösen einer Fallstudie – sog. Reizüberflutungscase, aus dem strategischen Management 2. Bearbeitung eines Persönlichkeits-Präferenzindikators, der dazu dient, das Lern- und Teamverhalten der Interessenten einzuschätzen 3.Persönliches Gespräch mit der Studienleitung und dem Studiendirektor in Aachen – neben der bearbeiteten Fallstudie und dem Feedback zum Präferenzindikatortest sind die Motivation der Bewerberinnen und Bewerber Inhalte des Gesprächs Entscheidung: Nach dem Assessment entscheiden die Verantwortlichen, ob der Bewerber die Anforderungen erfüllt und erteilen den Bewerbern unmittelbar nach dem persönlichen Gespräch eine Zu- oder Absage

21 5. Der Bewerbungsprozess - Termine Studienbeginn: jährlich im September, nächster Studienbeginn 2013 Assessments EMBA 10: 09. Juli 2013 sowie 11. Juli 2013 Anmeldeschluss EMBA 10: 30. Juni 2013 Vorgezogenes Assessment: 25. April 2013 ( Bewerbung bis zum 12. April 2013) Frühbucherrabatt: Bewerber für den EMBA 10 erhalten bei erfolgreicher Absolvierung des Assessments bis 31. Januar % Rabatt * auf die Studiengebühren *(nicht mit anderen Stipendien/Rabatten kombinierbar) Seite 21

22 Seite 22 Kontaktdaten Ihre Ansprechpartnerin: Viktoria Haarmann (Studienleiterin EMBA) RWTH International Academy gGmbH Executive MBA der RWTH Aachen Kackertstraße Aachen Tel.: +49 /(0)241 / Homepage: Wir freuen uns Sie zum Studienbeginn des EMBA 10 im September 2013 begrüßen zu dürfen.


Herunterladen ppt "ENGINEERING YOUR FUTURE Professionelle Weiterbildung und Wissenstransfer."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen