Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Lebensmittelüberwachungs,- Tierschutz- und Veterinärdienst des Landes Bremen Ein kurzer Überblick über eine der gefürchtetsten Tierseuchen 12.02.2014 Dr.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Lebensmittelüberwachungs,- Tierschutz- und Veterinärdienst des Landes Bremen Ein kurzer Überblick über eine der gefürchtetsten Tierseuchen 12.02.2014 Dr."—  Präsentation transkript:

1 Lebensmittelüberwachungs,- Tierschutz- und Veterinärdienst des Landes Bremen Ein kurzer Überblick über eine der gefürchtetsten Tierseuchen Dr. Bärbel Schröder Maul- und Klauenseuche

2 Lebensmittelüberwachungs,- Tierschutz- und Veterinärdienst des Landes Bremen Was ist MKS? Weltweit verbreitete Viruserkrankung Die Tierseuche mit dem höchsten wirtschaftlichen Schaden Ausgelöst durch ein kleines, unscheinbares Virus Wikipedia

3 Lebensmittelüberwachungs,- Tierschutz- und Veterinärdienst des Landes Bremen Wer bekommt MKS? Hoch ansteckend für alle Klauentiere –Rinder –Schweine –Schafe –Ziegen –Kamele –Schalenwild, –Wildschweine Elefanten

4 Lebensmittelüberwachungs,- Tierschutz- und Veterinärdienst des Landes Bremen Für wen ist das Virus ungefährlich? Nicht ansteckend für: –Hunde –Katzen –Pferde –Menschen (bei sehr intensivem Kontakt wurden Nagelbettentzündungen beschrieben)

5 Lebensmittelüberwachungs,- Tierschutz- und Veterinärdienst des Landes Bremen Warum ist die MKS so gefährlich? Hochansteckende Allgemeinerkrankung Erkrankungsraten von 100 % Niedrige Todesraten von ca. 5 % Bei hochvirulenten Stämmen bis zu 60 % durch Herzschädigung

6 Lebensmittelüberwachungs,- Tierschutz- und Veterinärdienst des Landes Bremen Warum ist die MKS für Tiere so gefährlich? Hohes Fieber Gestörtes Allgemeinbefinden Abmagerung Starker Rückgang der Milchleistung bis zum Versiegen

7 Lebensmittelüberwachungs,- Tierschutz- und Veterinärdienst des Landes Bremen Aphten im Maul Crown copyright material ist reproduced with the Permission of the Controller of HMSO and the Queen´s Printer of Scotland.

8 Lebensmittelüberwachungs,- Tierschutz- und Veterinärdienst des Landes Bremen Aphten an den Zitzen Crown copyright material ist reproduced with the Permission of the Controller of HMSO and the Queen´s Printer of Scotland.

9 Lebensmittelüberwachungs,- Tierschutz- und Veterinärdienst des Landes Bremen Warum ist die MKS für Tiere so gefährlich? Klauenläsionen Schmerzen Lahmheit Ausschuhen ist möglich

10 Lebensmittelüberwachungs,- Tierschutz- und Veterinärdienst des Landes Bremen Klauenläsionen Crown copyright material ist reproduced with the Permission of the Controller of HMSO and the Queen´s Printer of Scotland.

11 Lebensmittelüberwachungs,- Tierschutz- und Veterinärdienst des Landes Bremen Warum ist die MKS für Tiere so gefährlich? Virusträger stecken gesunde Tiere an Eine geplatzte Aphte enthält Millionen von Viren Sofortige Tötung infizierter Tiere aufgrund des Tierseuchenrechts aber auch aus Tierschutzgründen erforderlich

12 Lebensmittelüberwachungs,- Tierschutz- und Veterinärdienst des Landes Bremen Wie wird das Virus übertragen? Zur Infektion reicht theoretisch ein einziges Viruspartikel aus Übertragung von Tier zu Tier Aber auch indirekt –Über die Luft (bei entsprechender Witterung mehrere km) –Durch andere Tiere (Hund, Katze, Maus) –Durch den Menschen –Durch Geräte

13 Lebensmittelüberwachungs,- Tierschutz- und Veterinärdienst des Landes Bremen Wie widerstandsfähig ist das Virus? Virus ist sehr widerstandsfähig Monate überlebensfähig im –Boden –Stall –Gülle –Futtermitteln –Abfällen –Stroh

14 Lebensmittelüberwachungs,- Tierschutz- und Veterinärdienst des Landes Bremen Wie wird das Virus inaktiviert? Leicht durch Säuren zu inaktivieren Ameisensäure als Mittel der Wahl Abtötung durch Erhitzen mit Temperaturen über 60 ° C Milch, Fleisch unschädliche Beseitigung von Tierkörpern in Beseitigungsanlagen

15 Lebensmittelüberwachungs,- Tierschutz- und Veterinärdienst des Landes Bremen Warum ist die MKS für die Wirtschaft so gefährlich? Weltweite Handelsbeziehungen werden gestoppt Sofort nach Auftreten Erlass von Importverboten für: –Lebende Tiere –Fleisch und Wurstwaren –Milch und Milchprodukte –Felle, Wolle, Sperma etc. Hohe Kosten, um die Ausbreitung ( durch Tötung, Untersuchung, unschädliche Beseitigung) eines Seuchenzuges zu verhindern

16 Lebensmittelüberwachungs,- Tierschutz- und Veterinärdienst des Landes Bremen Letzer großer Ausbruch in Europa Großbritannien 2001 Dauer des Seuchenzuges: ¾ Jahr Dauer bis zur Seuchenfreiheit: fast 1 Jahr Keulung von über 4 Millionen Tieren Wirtschaftlicher Schaden ca.11 Milliarden Enorme logistische Probleme

17 Lebensmittelüberwachungs,- Tierschutz- und Veterinärdienst des Landes Bremen Logistikproblem: Entsorgung Bild aus SZ

18 Lebensmittelüberwachungs,- Tierschutz- und Veterinärdienst des Landes Bremen Warum wird nicht mehr geimpft? Durch Impfung kann eine Infektion überdeckt werden Keine Unterscheidung von Impf- und Feld-AK im Blut Internationaler Handel von geimpften Tieren sowie Waren geimpfter Tiere mit Drittländern kaum noch möglich

19 Lebensmittelüberwachungs,- Tierschutz- und Veterinärdienst des Landes Bremen Vielen Dank für Ihre Aufmerksamkeit Noch Fragen??? Wenden Sie sich an unsere Amtstierärzte


Herunterladen ppt "Lebensmittelüberwachungs,- Tierschutz- und Veterinärdienst des Landes Bremen Ein kurzer Überblick über eine der gefürchtetsten Tierseuchen 12.02.2014 Dr."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen