Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Willkommen auf unserem Bauernhof. Schafe Schafe haben ein dichtes, weiches Fell. Daraus wird nach dem Scheren Wolle gemacht. Schafe haben ein dichtes,

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Willkommen auf unserem Bauernhof. Schafe Schafe haben ein dichtes, weiches Fell. Daraus wird nach dem Scheren Wolle gemacht. Schafe haben ein dichtes,"—  Präsentation transkript:

1 Willkommen auf unserem Bauernhof

2 Schafe Schafe haben ein dichtes, weiches Fell. Daraus wird nach dem Scheren Wolle gemacht. Schafe haben ein dichtes, weiches Fell. Daraus wird nach dem Scheren Wolle gemacht. Aus der Schafmilch wird Schafkäse und Jogurt gemacht. Aus der Schafmilch wird Schafkäse und Jogurt gemacht.

3 Ziegen Die Ziege erkennst du an ihren Hörnern. Sie ist mit dem Schaf verwandt. Die Ziege erkennst du an ihren Hörnern. Sie ist mit dem Schaf verwandt. Ziegen können gut klettern. Ziegen können gut klettern. Ihre Milch kann man trinken. Aus ihr wird Ziegenkäse hergestellt. Ihre Milch kann man trinken. Aus ihr wird Ziegenkäse hergestellt.

4 Pferde Die Pferdefamilie besteht aus: Hengst, Stute, Fohlen Futter: Hafer Abstammung: Alle Pferde, die es auf der Welt gibt, stammen von mongolischen Wildpferden ab. Es gibt drei große Gruppen: Kaltblüter (schwere, ruhige Arbeitstiere), Warmblüter, Vollblüter (edelste Pferde). Kleine Pferdearten heißen Ponys. Gangarten der Pferde: Schritt, Trab, Galopp. Farben: Schimmel (weiß), Rappen (schwarz), Fuchs (rotbraun) Es gibt Reitpferde und Zuchtpferde Besonderheiten: Ihre Augen liegen seitlich am Kopf, daher können sie fast rundum sehen. Pferd und Mensch sind gute Freunde

5 Schweine Die Schweinefamilie besteht aus: Eber, Sau, Ferkel Vor 200 Jahren waren sie noch richtige Weidetiere. In der Früh wurden sie auf die Weide getrieben, und erst am Abend kamen sie wieder in den Stall heim. Verwendung: Fleisch, als Trüffelschweine Rassen: Hausschwein, Hängebauchschwein Das Hausschwein stammt vom Wildschwein ab. Schweine sind von Natur aus saubere und kluge Tiere. Sie sind Allesfresser mit rüsselartiger Wühlschnauze. Schwein bringt Glück! Schwein gehabt Glücksschweine schenken

6 Hühner Hühnerfamilie: Hahn, Henne Küken Nach 21 Tagen Brutzeit raspelt das Küken mit Hilfe des Eizahns ein Loch in das Ei. Bis zum Schlüpfen vergeht eine halbe Stunde. Die Hennen mancher Rassen legen im Jahr ca. 300 Eier. Futter: Maiskörner Verwendung: Fleisch, Eier, Federn Der Hahn kräht, die Henne gackert, das Küken piepst.

7 Rinder Die Rinderfamilie besteht aus: Stier, Kuh, Kalb Auf dem Kopf tragen sie Hörner. Oft sieht man Rinder auch heute noch auf der Weide. Im engen Stall können sie sich kaum bewegen. Kühe werden zwei Mal täglich gemolken. Futter: Gras, Heu Verwendung: Fleisch, Milch, Leder Aus Kuhmilch wird Butter, Käse und Jogurt hergestellt.

8 IMPRESSUM: Diese Präsentation wurde erstellt von: Doris Baumgartner und Michaela Bräuer Diese Präsentation wurde erstellt von: Doris Baumgartner und Michaela Bräuer Die Fotos stellte zur Verfügung: Wolfgang Schmidt Die Fotos stellte zur Verfügung: Wolfgang Schmidt Das Titelbild stammt aus dem Internet Das Titelbild stammt aus dem Internet


Herunterladen ppt "Willkommen auf unserem Bauernhof. Schafe Schafe haben ein dichtes, weiches Fell. Daraus wird nach dem Scheren Wolle gemacht. Schafe haben ein dichtes,"

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen