Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Reflexion Übungen für eine Gruppe oder allein. Bedingungen Erfahrungswissen (Praxis- oder Handlungswissen) +Theoriewissen (Wissenschaftswissen) = Handlungskompetenz.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Reflexion Übungen für eine Gruppe oder allein. Bedingungen Erfahrungswissen (Praxis- oder Handlungswissen) +Theoriewissen (Wissenschaftswissen) = Handlungskompetenz."—  Präsentation transkript:

1 Reflexion Übungen für eine Gruppe oder allein

2 Bedingungen Erfahrungswissen (Praxis- oder Handlungswissen) +Theoriewissen (Wissenschaftswissen) = Handlungskompetenz braucht es, um Theorie und Erfahrung fruchtbar werden zu lassen d.h. sowohl in Unterrichts-, Erziehungs- und Routinesituationen als auch neue Situationen meistern zu können Erfahrungs wissen Theorie wissen Handlungs kompetenz

3 ABER: Schule kann auch ganz anders sein als gedacht oder wie man es sich ausgemalt hat. Unterricht wird vielleicht jetzt ganz anders erlebt als im Praktikum. Bisheriges Bild wird umgekrempelt.

4 1. Spitzenreiter und Flops Ziel: Überdenken des eigenen Erfahrungswissen über Gütekriterien, Arbeit zum persönlichen Profil Mein Spitzenreiter unter den 10 Gütekriterien ist jetzt: … Am zweitwichtigsten ist jetzt für mich: … Der Unterrichtserfolg wird meines Erachtens am meisten gefährdet durch: Für wen sollen die zwei Spitzenreiter gut sein? Wofür sollen die zwei Spitzenreiter gut sein?

5 2. Sprechmühle Ziel: Aktivierung des Erfahrungswissens zu persönlichen Gütekriterien, Übung einer befristeten Perspektivenübernahme Je drei Musik- und je drei Sprechphasen Nach Musikphasen – Tandem bilden A-Fragen Wer stand heute Morgen als erster auf? Wer ist der ältere von uns? Wer hatte den längeren Weg hierher?

6 Aufgabe mit dem Partner: 1. Persönliche Schwerpunkte: ein Merkmal guten Unterrichts, ein Merkmal schlechten Unterrichts. Achtung: wirkliche Gütemerkmale des Unterrichts und nicht Kompetenzen der Schüler oder Lehrer 2. Perspektivenwechsel: Überlegen, was Schülerinnen und Schüler als besondere Stärke und als besondere Schwäche des Unterrichts bezeichnen würden. 3. Unterrichtsentwicklung an der Schule: Erläutern was sich an der Schule ändern muss, damit Unterrichtsstärken besser ausgebaut und Schwächen geschwächt werden können

7 3. Unterrichtsbeobachtung Ziel: Schulung der Beobachtungskompetenz; übende Aneignung des Merkmalkatalogs

8 4. Stärken-Schwächen- Analyse Formulierung einer Entwicklungsaufgabe Ziel: Bewusstmachen persönlicher Stärken und Schwächen; Formulierung einer Entwicklungsaufgabe für die Qualitätssicherung des Unterrichts Selbstverpflichtung

9 Auslegen der Gütekriterien Einzelarbeit 1: je zwei Merkmale aussuchen, die zu Stärken und Schwächen gehören Gruppenarbeit 1: in einer Gruppe werden Stärken und Schwächen erläutert Warum wurden diese ausgewählt? Einzelarbeit 2: jeder formuliert zu einer Stärke/Schwäche schriftlich eine Entwicklungsaufgabe Gruppenarbeit 2: in der Gruppe werden die Entwicklungs- aufgaben präsentiert

10 5. Strukturierte Stundennachbe- sprechung im Referendariat Ziel: Reflexion von Unterrichtserfahrungen, Feedbacksituation mit Beobachtungsperspektiven Auswertungskategorien (Sozialform, Medien, Rituale, Atmosphäre, Schülerverhalten, Lehrerverhalten…) Schilder mit Gütekriterien

11 Stellungnahme der Person, die ihren Unterricht gezeigt hat Perspektive der Beobachter: Positives Feedback und Zuordnung zu den Auswertungs- und Gütekriterien Person, deren Unterricht besprochen wird, legt Punkte fest, über die sie sprechen möchte, Rangfolge Zusammenfassung und Rückmeldung: Person, die unterrichtet hat gibt Feedback; nennt Stärken und Schwächen, Entwicklungsaufgabe

12 6. Mit Schülerinnen und Schülern über guten Unterricht reden Ziel: Feedback für die Lehrerperson Austausch der Schüler- und Lehrerperspektiven für die Schüler Arbeitsblatt mit den 10 Gütekriterien in einem geschlossenen Umschlag liegen je zwei ausgesuchte Stärken und Schwächen des Lehrers Mit den Schüler klären was ist guter Unterricht – oder was Persönlichkeitsmerkmal Gütekriterien erklären

13 hinterlegen des Umschlags mit den Gütekriterien des Lehrers Arbeitsauftrag an die Schüler: jeder wählt sich zwei Stärken und Zwei Schwächen des Lehrers aus Auszählen der Stärken und Schwächen des Lehrers Öffnen des Umschlages Sinnkonferenz: Konsequenzen für den Unterricht

14 7. Sortierübung Entweder Einzelarbeit oder Gruppenarbeit Einzelarbeit: 10 Gütekriterien, Schere Klebstoff Auseinanderschneiden der Kriterien in eine angemessene Ordnung bringen mit Pfeilen und Symbolen Beziehungen Neu versinnbildlichen Gruppenarbeit: die Ergebnisse einander vorstellen und neue Ordnungssysteme erläutern Plenumsdiskussion


Herunterladen ppt "Reflexion Übungen für eine Gruppe oder allein. Bedingungen Erfahrungswissen (Praxis- oder Handlungswissen) +Theoriewissen (Wissenschaftswissen) = Handlungskompetenz."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen