Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Nickel Rechtsanwälte Partnerschaftsgesellschaft. Ulanenplatz 12. 63452 Hanau. Prof. Dr. Christoph H. Wiese Rechtsanwalt.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Nickel Rechtsanwälte Partnerschaftsgesellschaft. Ulanenplatz 12. 63452 Hanau. Prof. Dr. Christoph H. Wiese Rechtsanwalt."—  Präsentation transkript:

1 Nickel Rechtsanwälte Partnerschaftsgesellschaft. Ulanenplatz Hanau. Prof. Dr. Christoph H. Wiese Rechtsanwalt Harald Nickel Ausgesuchte aktuelle Aspekte des nationalen und internationalen Steuerrechts und Rechnungswesen

2 Nickel Rechtsanwälte Partnerschaftsgesellschaft. Ulanenplatz Hanau. Ausgesuchte aktuelle Aspekte des nationalen und internationalen Steuerrechts und Rechnungswesen– Harald Nickel Rechtsanwalt Fachanwalt für Steuerrecht Lehrbeauftragter für Vergaberecht (h_da) Prof. Dr. Christoph H. Wiese Wirtschaftsprüfer Professor für Rechnungslegung und Wirtschaftsprüfung (h_da)

3 Nickel Rechtsanwälte Partnerschaftsgesellschaft. Ulanenplatz Hanau. Ausgesuchte aktuelle Aspekte des nationalen und internationalen Steuerrechts und Rechnungswesen– Politische Ziele zum Steuerrecht? Guido Westerwelle am : Nur wenn der Koalitionsvertrag ein niedrigeres, einfacheres und gerechteres Steuersystem festschreibt, werde ich ihn unterzeichnen. Bundeskabinett am : "Neue Regelungen müssen zu den Menschen und Betrieben passen und möglichst wenig zusätzlichen Aufwand auslösen."

4 Nickel Rechtsanwälte Partnerschaftsgesellschaft. Ulanenplatz Hanau. Ausgesuchte aktuelle Aspekte des nationalen und internationalen Steuerrechts und Rechnungswesen– Agenda Quicky: Internationales Steuerrecht aktuell Rechnungslegung im Mittelstand – quo vadis? Entbürokratisierung nationale vs. internationale Normen Anwendungsfälle –Bilanzierung von Immateriellen Vermögenswerten –Bilanzierung ausgewählter Rückstellungen –Bilanzierung latenter Steuern Fazit

5 Nickel Rechtsanwälte Partnerschaftsgesellschaft. Ulanenplatz Hanau. Ausgesuchte aktuelle Aspekte des nationalen und internationalen Steuerrechts und Rechnungswesen– Quicky: Internationales Steuerrecht aktuell Ungleichbehandlung: Art. 43, 46 EGV EuGH FD-DStR 2010, : Belgische Regelung zur Besteuerung von Auslandsbeziehungen europarechtskonform Rechtsfolgen für Deutschland: Die Ungleichbehandlung deutsch – ausländischer und deutsch-deutscher verflochtener Unternehmen bei fremdunüblich bemessener Vorteilsgewährung nach §1 des Gesetz über die Besteuerung bei Auslandsbeziehungen (AStG) ist grundsätzlich zulässig, solang im Einzelfall Besteuerungsrechte ausgewogen verteilt werden

6 Nickel Rechtsanwälte Partnerschaftsgesellschaft. Ulanenplatz Hanau. Ausgesuchte aktuelle Aspekte des nationalen und internationalen Steuerrechts und Rechnungswesen– Quicky: Internationales Steuerrecht aktuell Ungleichbehandlung: Art. 43, 48 EGV BFH IStR 2010, 149: § 20 II u. III iVm §§ 7 ff AStG a.F. gemeinschaftswidrig Rechtsfolge für aktuelles Recht: Ausschluss des Nachweises tatsächlicher wirtschaftlicher Tätigkeit bei Ersetzung der Freistellung der Betriebsstätteneinkünfte durch Steueranrechtung iSd § 20 II AStG n.F. (wahrscheinlich) gemeinschaftswidrig Kapitalanlagetätigkeit ist (wohl) tatsächliche wirtschaftliche Tätigkeit iSd § 8 II AStG n.F., wenn Konzernfinanzierung mit eigener Infrastruktur (Räume, Personal) betrieben wird.

7 Nickel Rechtsanwälte Partnerschaftsgesellschaft. Ulanenplatz Hanau. Ausgesuchte aktuelle Aspekte des nationalen und internationalen Steuerrechts und Rechnungswesen– Quicky: Internationales Steuerrecht aktuell Beschränkung des Kapitalverkehrs: Art 56 EGV EuGH EuZW 2010, 18: Italienische Quellensteuer auf ins Ausland abfließende Dividende verstößt gegen Art 56 EGV Rechtsfolge für Deutschland: Regelung des § 32 I Nr. 2 KStG, wonach bei einer Kapitalbeteiligung einer EU ausländischen – Mutter an einer deutschen Tochter von weniger als 10 % auf die Streubesitzdividende eine Kapitalertragssteuer von 25 % einzubehalten wird, ist (wohl) unwirksam, weil Quellensteuerstaat Ungleichbehandlung von EU – Ausländern ausschließen muss

8 Nickel Rechtsanwälte Partnerschaftsgesellschaft. Ulanenplatz Hanau. Ausgesuchte aktuelle Aspekte des nationalen und internationalen Steuerrechts und Rechnungswesen– Quicky: Internationales Steuerrecht aktuell »Fazit

9 Nickel Rechtsanwälte Partnerschaftsgesellschaft. Ulanenplatz Hanau. Ausgesuchte aktuelle Aspekte des nationalen und internationalen Steuerrechts und Rechnungswesen– Rechnungslegung im Mittelstand – quo vadis? siehe Studie Probleme im Mittelstand 2007, BDS (Hrsg.), Berlin, 2007, S.2

10 Nickel Rechtsanwälte Partnerschaftsgesellschaft. Ulanenplatz Hanau. Ausgesuchte aktuelle Aspekte des nationalen und internationalen Steuerrechts und Rechnungswesen– Rechnungslegung im Mittelstand – quo vadis? siehe Studie Probleme im Mittelstand 2007, BDS (Hrsg.), Berlin, 2007, S..3

11 Nickel Rechtsanwälte Partnerschaftsgesellschaft. Ulanenplatz Hanau. Ausgesuchte aktuelle Aspekte des nationalen und internationalen Steuerrechts und Rechnungswesen– Rechnungslegung im Mittelstand – quo vadis? Auswirkungen der Rechnungslegung auf die – –Nr.1. Entbürokratisierung Abbau bzw. Komplexitätsreduktion von Vorschriften

12 Nickel Rechtsanwälte Partnerschaftsgesellschaft. Ulanenplatz Hanau. Ausgesuchte aktuelle Aspekte des nationalen und internationalen Steuerrechts und Rechnungswesen– Rechnungslegung im Mittelstand – quo vadis? Auswirkungen der Rechnungslegung auf die -- –Nr.2. Planungssicherheit bei Steuern und Gesetzen Steuern Gesetze insb. der Rechnungslegung –IFRS / IAS oder –IFRS SME für Mittelständler oder –HGB (unter Berücksichtigung von BilMoG)

13 Nickel Rechtsanwälte Partnerschaftsgesellschaft. Ulanenplatz Hanau. Ausgesuchte aktuelle Aspekte des nationalen und internationalen Steuerrechts und Rechnungswesen– Entbürokratisierung Maßnahmen zum Bürokratieabbau –Befreiung von der Pflicht zur Buchführung, zur Errichtung eines Inventars und eines Jahresabschlusses (§ 241a HGB) Kriterien: Umsatzerlöse < 500 T und Jahresüberschuss < 50 T –Anhebung der Schwellenwerte um ca. 20% (§ 267 HGB) Auswirkungen auf die mittelständische Praxis? KleinMittelgroß Bilanzsumme T T> T Umsatzerlöse T T> T Arbeitnehmer 50 T 250 T> 250 T

14 Nickel Rechtsanwälte Partnerschaftsgesellschaft. Ulanenplatz Hanau. Ausgesuchte aktuelle Aspekte des nationalen und internationalen Steuerrechts und Rechnungswesen– Entbürokratisierung Auswirkungen auf die mittelständische Praxis? ?

15 Nickel Rechtsanwälte Partnerschaftsgesellschaft. Ulanenplatz Hanau. Ausgesuchte aktuelle Aspekte des nationalen und internationalen Steuerrechts und Rechnungswesen– Nationale vs. internationale Normen Alternativen: IFRS / IAS (International Financial Reporting Standard; International Accounting Standards) IFRS SME (IFRS for Small and Medium Entities) HGB n.F. (d.h. nach BilMoG) US-GAAP (US Generally Accepted Accounting Principles)

16 Nickel Rechtsanwälte Partnerschaftsgesellschaft. Ulanenplatz Hanau. Ausgesuchte aktuelle Aspekte des nationalen und internationalen Steuerrechts und Rechnungswesen– Nationale vs. internationale Normen IFRS / IAS bzw. IFRS SME Ziele Anwendungsbereich Charakteristika Chancen / Risiken

17 Nickel Rechtsanwälte Partnerschaftsgesellschaft. Ulanenplatz Hanau. Ausgesuchte aktuelle Aspekte des nationalen und internationalen Steuerrechts und Rechnungswesen– Nationale vs. internationale Normen HGB Ziele Anwendungsbereich Characteristika Chancen / Risiken

18 Nickel Rechtsanwälte Partnerschaftsgesellschaft. Ulanenplatz Hanau. Ausgesuchte aktuelle Aspekte des nationalen und internationalen Steuerrechts und Rechnungswesen– Anwendungsfälle Bilanzierung von Immateriellen Vermögenswerten Definition Beispiele Probleme in der Praxis Lösungsansätze

19 Nickel Rechtsanwälte Partnerschaftsgesellschaft. Ulanenplatz Hanau. Ausgesuchte aktuelle Aspekte des nationalen und internationalen Steuerrechts und Rechnungswesen– Anwendungsfälle Bilanzierung von Immateriellen Vermögenswerten Bilanzierung nach IFRS / IAS bzw. IFRS SME HGB n.F.

20 Nickel Rechtsanwälte Partnerschaftsgesellschaft. Ulanenplatz Hanau. Ausgesuchte aktuelle Aspekte des nationalen und internationalen Steuerrechts und Rechnungswesen– Anwendungsfälle Bilanzierung ausgewählter Rückstellungen (1) Bedeutung Beispiele –Pensionsrückstellungen, Entsorgungsrückstellungen Probleme in der Praxis Lösungsansätze

21 Nickel Rechtsanwälte Partnerschaftsgesellschaft. Ulanenplatz Hanau. Ausgesuchte aktuelle Aspekte des nationalen und internationalen Steuerrechts und Rechnungswesen– Anwendungsfälle Bilanzierung ausgewählter Rückstellungen (2) Bilanzierung nach IFRS / IAS HGB n.F. kritische Würdigung

22 Nickel Rechtsanwälte Partnerschaftsgesellschaft. Ulanenplatz Hanau. Ausgesuchte aktuelle Aspekte des nationalen und internationalen Steuerrechts und Rechnungswesen– Anwendungsfälle Bilanzierung latenter Steuern Definition Ursachen latenter Steuern ausgewählte Beispiele Probleme in der Praxis Lösungsansätze

23 Nickel Rechtsanwälte Partnerschaftsgesellschaft. Ulanenplatz Hanau. Ausgesuchte aktuelle Aspekte des nationalen und internationalen Steuerrechts und Rechnungswesen– Bilanzierung latenter Steuern Bilanzierung nach IFRS / IAS IFRS SME HGB n.F. Wo bleibt die Komplexitätsreduktion ? Komplexitätsreduzierte Seekarte The Hunting of the Snark: An Agony in Eight Fits by Lewis Carroll, MacMillan and Co, Limited, St. Martin's Street, London, 1931.

24 Nickel Rechtsanwälte Partnerschaftsgesellschaft. Ulanenplatz Hanau. Ausgesuchte aktuelle Aspekte des nationalen und internationalen Steuerrechts und Rechnungswesen– Fazit Entbürokratisierung Komplexitätsreduktion durch geänderte / internationale Rechungslegungsvorschriften Erhöhung der Planungssicherheit

25 Nickel Rechtsanwälte Partnerschaftsgesellschaft. Ulanenplatz Hanau. Ausgesuchte aktuelle Aspekte des nationalen und internationalen Steuerrechts und Rechnungswesen– EU - Entbürokratisierung – Initiative 2010 Bürokratieabbau für Kleinstunternehmen - Kleinstunternehmen könnten von der Pflicht befreit werden, einen Jahresabschluss zu erstellen. Über entsprechende Änderungen der EU-Rechnungslegungsvorschriften stimmt das Europäische Parlament in der Sitzungsperiode – Werden Märchen morgen Wirklichkeit (Orionprinzip)?

26 Nickel Rechtsanwälte Partnerschaftsgesellschaft. Ulanenplatz Hanau. Ausgesuchte aktuelle Aspekte des nationalen und internationalen Steuerrechts und Rechnungswesen– Politische Ziele für Steuer und Rechnungslegung? Guido Westerwelle am : Nur wenn der Koalitionsvertrag ein niedrigeres, einfacheres und gerechteres Steuersystem festschreibt, werde ich ihn unterzeichnen. Bundeskabinett am : "Neue Regelungen müssen zu den Menschen und Betrieben passen und möglichst wenig zusätzlichen Aufwand auslösen."

27 Nickel Rechtsanwälte Partnerschaftsgesellschaft. Ulanenplatz Hanau. Ausgesuchte aktuelle Aspekte des nationalen und internationalen Steuerrechts und Rechnungswesen– Herzlichen Dank für Ihre Aufmerksamkeit!


Herunterladen ppt "Nickel Rechtsanwälte Partnerschaftsgesellschaft. Ulanenplatz 12. 63452 Hanau. Prof. Dr. Christoph H. Wiese Rechtsanwalt."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen