Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Langzeitsimulationen mit dem CCM E39C: Untersuchungen von Klima-Chemie Wechselwirkungen und Trends Martin Dameris Deutsches Zentrum für Luft- und Raumfahrt.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Langzeitsimulationen mit dem CCM E39C: Untersuchungen von Klima-Chemie Wechselwirkungen und Trends Martin Dameris Deutsches Zentrum für Luft- und Raumfahrt."—  Präsentation transkript:

1 Langzeitsimulationen mit dem CCM E39C: Untersuchungen von Klima-Chemie Wechselwirkungen und Trends Martin Dameris Deutsches Zentrum für Luft- und Raumfahrt Institut für Physik der Atmosphäre, Oberpfaffenhofen Berlin, 4. Dezember 2006

2 Institut für Physik der Atmosphäre Schema des Klima-Chemie Modells E39C

3 Institut für Physik der Atmosphäre Randbedingungen in E39C QBO pressure [hPa] Sonnenaktivität und Vulkane year (m/s)

4 Institut für Physik der Atmosphäre Randbedingungen in E39C Natürliche und anthropogene NO x Emissionen (1960 bis 2000): Industrie (Benkovitz et al., 1996): TgN/a Biomasseverbrennung (Lee, pers. Mitt., 2003): TgN/a Blitze (Grewe et al., 2001): ~5.0 TgN/a Verkehr (Matthes, 2003; Corbett et al., 1999): TgN/a Luftfahrt (Schmitt und Brunner, 1997) : TgN/a Globale Meeresoberflächentem- peraturen und Seeeisbedeckung: Monatmittelwerte des UK Met Office Hadley Centre, hier: Beispiel für Juni 1985 (Rayner et al., 2003).

5 Institut für Physik der Atmosphäre Temperaturfluktuationen und Trends Dameris et al., 2005; Eyring et al., 2006; WMO, hPa global gemittelte Anomalien der Jahresmitteltemperatur

6 Institut für Physik der Atmosphäre Modellergebnisse Zeitliche Entwicklung der Ozonschicht zwischen 1960 und 2000 geogr. Breite Dameris et al., 2005

7 Institut für Physik der Atmosphäre Modellergebnisse (Dameris et al., 2005) Anomalien der Ozongesamtsäule geogr. Breite Dameris et al., 2005

8 Institut für Physik der Atmosphäre Entwicklung der globalen Ozonschicht

9 Institut für Physik der Atmosphäre Veränderungen der Ozonschicht Ozonanomalien [%] Jahr Beobachtungen Modelldaten Anomalien der global gemittelten Ozonsäule (90°N - 90°S) Dameris et al., 2006

10 Institut für Physik der Atmosphäre Zukünftige Entwicklung (WMO, 2007)

11 Institut für Physik der Atmosphäre Einfluss der Klimaänderung auf die Erholung der Ozonschicht WMO Scientific Assessment of Ozone Depletion: hPa Abweichungen der Jahresmitteltemperatur 60°N - 60°S ULAQ E39C WACCM REF NCC Jahre ΔT (K)

12 Institut für Physik der Atmosphäre Einfluss einer Klimaänderung auf Ozon E39C WACCM ΔT [K] FMA ΔO 3 [%] FMA REF–NCC pressure [hPa] Latitude (°)

13 Institut für Physik der Atmosphäre Impact of climate change on ozone recovery E39C WACCM ΔT [K] SON ΔO 3 [%] SON REF–NCC pressure [hPa] Latitude (°)

14 Institut für Physik der Atmosphäre Simulierte Wasserdampfanomalien in der US – 50 hPa, 40°N AgungEl ChichónPinatubo Min/Max - Bereich der Ensemble Simulationen

15 Institut für Physik der Atmosphäre Jahresgang der Massenflüsse durch die Tropopause

16 Institut für Physik der Atmosphäre Ziele im Rahmen von G-SPARC Verbesserung der Vorhersagefähigkeit von Klima, Ozon und UV Untersuchung von bisherigen Fluktuationen und Trends (Validierung) Abschätzung zukünftiger Entwicklungen ( WMO 2010!) Untersuchung der Kopplung von Troposphäre und Stratosphäre Veränderungen des Stratosphären-Troposphärenaustausch Anregung von planetaren Wellen (Quellregionen) Ausbreitung von planetaren Wellen Untersuchung der Klima-Chemie Wechselwirkung Bedeutung einzelner Antriebe auf dynamische und chemische Prozesse Veränderung der Antriebe bei sich änderndem Klima


Herunterladen ppt "Langzeitsimulationen mit dem CCM E39C: Untersuchungen von Klima-Chemie Wechselwirkungen und Trends Martin Dameris Deutsches Zentrum für Luft- und Raumfahrt."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen