Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

WOHNEN MIT KINDERN (WoK) 20. September 2011. Einleitung Rechte und Mitsprache Pflichten Jugendliche und eigenständiges Wohnen Patchworkfamilien Weitere.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "WOHNEN MIT KINDERN (WoK) 20. September 2011. Einleitung Rechte und Mitsprache Pflichten Jugendliche und eigenständiges Wohnen Patchworkfamilien Weitere."—  Präsentation transkript:

1 WOHNEN MIT KINDERN (WoK) 20. September 2011

2 Einleitung Rechte und Mitsprache Pflichten Jugendliche und eigenständiges Wohnen Patchworkfamilien Weitere Themen - Einleitung - Rechte und Mitsprache der Kinder und Jugendlichen - Pflichten der Kinder und Jugendlichen - Jugendliche und eigenständiges Wohnen - Patchworkfamilien - Weitere Themen und Fragen 20. September 2011

3 - Kinder und Jugendliche haben dieselben Rechte wie die Erwachsenen! - Kinder und Jugendliche sollen und dürfen sich im Gemeinrat einbringen und nutzen den öffentlichen Raum! Rechte und Mitsprache von Kindern und Jugendlichen Einleitung Rechte und Mitsprache Pflichten Jugendliche und eigenständiges Wohnen Patchworkfamilien Weitere Themen 20. September 2011

4 - Wie informiert man Kinder kindergerecht über ihre Rechte? Fest, Einführung in Prozesse Comic mit exemplarischen Vorgängen Partizipation vorleben und kultivieren Information von Sitzungsthemen und Beschlüssen Kalkbreite Ansprechperson für Kinder (z.B. zu einer bestimmten Zeit in der Bibliothek/Cafine verfügbar) Chalchibox/-briefkasten für anonyme Anliegen. Muss regelmässig geleert und Themen im GR traktandiert werden Einleitung Rechte und Mitsprache Pflichten Jugendliche und eigenständiges Wohnen Patchworkfamilien Weitere Themen 20. September 2011

5 - Wie integriert man die Kinder in Entscheidungsprozesse? Kinderanliegen prioritär behandeln und Sitzungstermine anpassen Kinder haben das Recht eine Sitzung einzuberufen Sie sind vollständig beschlussfähig (gleiche Regeln wie Erwachsene) und können für ihre Projekte Budget beantragen Keine Alterslimite Kinderparlament als Vorstufe zu Gemeinrat? Einleitung Rechte und Mitsprache Pflichten Jugendliche und eigenständiges Wohnen Patchworkfamilien Weitere Themen 20. September 2011

6 - Kinder und Jugendliche sollen im Gemeinwerk einen Beitrag leisten! Eigene Projekte, kleinere Aufräum-, Putz-, Gartenarbeiten etc. oder regelmässige Engagements (z.B. im Jugendraum) - Vorgeschlagene Altersabstufung: - Vorschulalter: Freiwillig, mit Eltern - Ab Schuleintritt: Mitarbeit erwünschte, keine fixe Stundenanzahl - Ab Oberstufe: Halbes Erwachsenenpensum - Ab 16 Jahren: Volles Erwachsenenpensum Einleitung Rechte und Mitsprache Pflichten Jugendliche und eigenständiges Wohnen Patchworkfamilien Weitere Themen Pflichten von Kindern und Jugendlichen 20. September 2011

7 - Kinder und Jugendliche reagieren besonders stark auf Vorbilder - Daher: Alle sollen sich im Gemeinwerk und Gemeinrat engagieren!! Einleitung Rechte und Mitsprache Pflichten Jugendliche und eigenständiges Wohnen Patchworkfamilien Weitere Themen 20. September 2011

8 - Übergangsformen zum selbständigen Wohnen von Jugendlichen soll möglich sein (16-20 Jahren). - Jugendliche in bereits existierende WGs aufnehmen? Gross-WGs oder Grosshaushalt? - Reine Jugend-WGs konzipieren? Auf ein bis zwei Jahre beschränkt Einleitung Rechte und Mitsprache Pflichten Jugendliche und eigenständiges Wohnen Patchworkfamilien Weitere Themen Jugendliche und eigenständiges Wohnen 20. September 2011

9 - Jugendwohnnetz Wohnung für Chalchi- Jugendliche? - Joker-Zimmer für Übergangslösungen freihalten. Z.B. wenn Jugendliche aus der Familienwohnung ausziehen - Die Vermietung der Jokerräume auf ein Jahr beschränken - Priorisiert werden Familien/Haushalte, die Übergangslösungen brauchen - Jugendliche werden bei Rochaden prioritär berücksichtigen Einleitung Rechte und Mitsprache Pflichten Jugendliche und eigenständiges Wohnen Patchworkfamilien Weitere Themen 20. September 2011

10 - Problematik: Alternative Wohnformen, die in der Kalkbreite möglich sein sollen, aber Unterbelegung! - SoDu beschäftigt sich in erste Linie damit. Ihr Vorschlag: Mind. 50% volle Auslastung aller Zimmer Einleitung Rechte und Mitsprache Pflichten Jugendliche und eigenständiges Wohnen Patchworkfamilien Weitere Themen Patchworkfamilien 20. September 2011

11 - Szenario 1: Beide Eltern leben getrennt in der Chalchi: Nestwohnungskonzept (1-2 Zimmerwhg, WG oder Cluster) - Szenario 2: Ein Elternteil lebt in der Chalchi: Kinder, deren Lebenszentrum in der Chalchi ist, bekommen ein Zimmer (auch wenn sie nur teilweise dort wohnen) - Bei Wochenend- Kindern nur ein Zimmer für alle Kinder - Evtl. Härtefall-Entscheide über Vermietungskommission Einleitung Rechte und Mitsprache Pflichten Jugendliche und eigenständiges Wohnen Patchworkfamilien Weitere Themen 20. September 2011

12 - Soziale Durchmischung in WGs mit Kindern: Wie kommen wieder Kinder in WGs? SoDu - Mittagstisch in der Terrassenküche. Küche soll dazu gratis verfügbar sein, freiwillige IG Mittagstisch DRS - Erstvermietungsreglement: Alle Whg ab 6.5 Zimmer mit Kinderanteil! Erstvermietungskommission Einleitung Rechte und Mitsprache Pflichten Jugendliche und eigenständiges Wohnen Patchworkfamilien Weitere Themen Weitere Themen und Überschneidungen 20. September 2011

13 - Partyraum und Jugendtreff. Für Jugendliche gratis, für Partys von Erwachsenen vermietbar und kostenpflichtig, IG Jugendtreff DRS - Spielplatz: wandelbar, umbaubar, für verschieden Altersklassen, Partizipative Gestaltung Ara - Bandraum für Jugendliche DRS - Bastelraum/Werkraum DRS Einleitung Rechte und Mitsprache Pflichten Jugendliche und eigenständiges Wohnen Patchworkfamilien Weitere Themen Weitere Themen und Überschneidungen 20. September 2011

14 - Bastelraum/Werkraum DRS - Rue Interieur wir von Kindern genutzt und belebt! Einleitung Rechte und Mitsprache Pflichten Jugendliche und eigenständiges Wohnen Patchworkfamilien Weitere Themen Weitere Themen und Überschneidungen 20. September 2011

15 Merci 20. September 2011


Herunterladen ppt "WOHNEN MIT KINDERN (WoK) 20. September 2011. Einleitung Rechte und Mitsprache Pflichten Jugendliche und eigenständiges Wohnen Patchworkfamilien Weitere."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen