Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Vorlesung: Biometrie für Studierende der Veterinärmedizin 01.12.2005 1 Epidemiologie Die Epidemiologie beschäftigt sich mit der Untersuchung der Verteilung.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Vorlesung: Biometrie für Studierende der Veterinärmedizin 01.12.2005 1 Epidemiologie Die Epidemiologie beschäftigt sich mit der Untersuchung der Verteilung."—  Präsentation transkript:

1 Vorlesung: Biometrie für Studierende der Veterinärmedizin 01.12.2005 1 Epidemiologie Die Epidemiologie beschäftigt sich mit der Untersuchung der Verteilung von Krankheiten in definierten Populationen von Untersuchungseinheiten und mit den Faktoren, welche diese Verteilung beeinflussen (Definition: modifiziert nach WHO) deskriptive Epidemiologie: zeitliche und räumliche Verteilung, Vergleiche von (Sub-) Gruppen analytische Epidemiologie: Risikofaktoren, relatives und zuschreibbares Risiko

2 Vorlesung: Biometrie für Studierende der Veterinärmedizin 01.12.2005 2 Epidemiologische Disziplinen nach Krankheiten Krebsepidemiologie, Herz-Kreislauf-Epidemiologie, Rheumaepidemiologie, Epidemiologie allergischer Erkrankungen, Dentalepidemiologie, Infektionsepidemiologie, … nach Risikofaktoren Berufsepidemiologie, Umweltepidemiologie, Strahlenepidemiologie, Ernährungsepidemiologie, … nach Populationen (Human-) Epidemiologie, Veterinärepidemiologie, Lebensmittelepidemiologie, Forstepidemiologie

3 Vorlesung: Biometrie für Studierende der Veterinärmedizin 01.12.2005 3 Epidemiologische Maßzahlen Krankheiten, Symptome, etc. haben unterschiedlichen Ursprung, Verlauf und Heilungschancen. Daher ist es sinnvoll, auch bei der Definition von Maßzahlen dies zu berücksichtigen. Wir unterscheiden daher für Populationen von N Tieren: Stichtagskonzept (z.B. Krankheiten am 25.10.2004) Zeitbereichskonzept (z.B. Krankheiten im gesamten Jahr 2004)

4 Vorlesung: Biometrie für Studierende der Veterinärmedizin 01.12.2005 4 Prävalenz: Definition Die Prävalenz gibt die Wahrscheinlichkeit an, dass ein zufällig ausgewähltes Tier an einem gewissen Stichtag an der betrachteten Krankheit erkrankt ist, d.h. mit M Anzahl erkrankter Tiere, N Populationsgröße am Stichtag

5 Vorlesung: Biometrie für Studierende der Veterinärmedizin 01.12.2005 5 Inzidenz: Definition Die Inzidenz gibt die Wahrscheinlichkeit an, dass ein zufällig ausgewähltes Tier der Population innerhalb einer zeitlich begrenzten Periode an einer Krankheit neu erkrankt, d.h. mit I Anzahl in Zeitperiode neu erkrankter Tiere gesunde Population zu Beginn der Periode


Herunterladen ppt "Vorlesung: Biometrie für Studierende der Veterinärmedizin 01.12.2005 1 Epidemiologie Die Epidemiologie beschäftigt sich mit der Untersuchung der Verteilung."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen