Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

A-Qua-Net - Arbeitnehmerqualifizierung - Jürgen Gechter Verhandlungen mit dem Arbeitgeber Checkliste: Grundsätzliche Vorbereitung der Verhandlung Verhandlungs-Ziel.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "A-Qua-Net - Arbeitnehmerqualifizierung - Jürgen Gechter Verhandlungen mit dem Arbeitgeber Checkliste: Grundsätzliche Vorbereitung der Verhandlung Verhandlungs-Ziel."—  Präsentation transkript:

1 A-Qua-Net - Arbeitnehmerqualifizierung - Jürgen Gechter Verhandlungen mit dem Arbeitgeber Checkliste: Grundsätzliche Vorbereitung der Verhandlung Verhandlungs-Ziel abstecken Maximalforderungen fixieren, auf Verhandelbarkeit achten Spielraum festlegenUnterste Schmerzgrenze festlegen, die nicht unterschritten werden darf Materie beherrschenArgumente sammeln und zurechtlegen, Statistiken, Aussagen von Mitarbeitern usw. Verhandlungsgegenüber ausloten Wer ist unser gegenüber, wo sind seine Stärken, seine Schwächen, seine persönliche Eigenart Rollen verteilen Verhandlungsführer benennen und Rolle zuteilen bzw. verteilen – guter BR, böser BR Verhandlungsablauf planen und proben Wer verhandelt mit, Unterbrechungen einplanen, Absprachen mit Zeichen Nicht vergessen: Informiert die MitarbeiterInnen schon vor der Verhandlung

2 A-Qua-Net - Arbeitnehmerqualifizierung - Jürgen Gechter Verhandlungen mit dem Arbeitgeber II Checkliste: Durchführung der Verhandlung, 1.Teil Anwärmen und zügig zur Sache kommen Freundlichkeit bewahren Lächeln ist die beste Möglichkeit, einem Gegner die Zähne zu zeigen Vorgehen und Rollenverteilung einhalten Keine Eskapaden oder alleiniges Vorpreschen Selbstsicher auftretenVerhandlungsführer sichern, als gleichberechtigter Partner aufstellen, nicht abstempeln lassen Verhandlungsdruck aufbauen BR vertritt MitarbeiterInnen, Vorteile für den AG erklären, vor negativen Auswirkungen warnen, Rechtslage verdeutlichen, E-Stelle androhen Verhandlungstaktiken konternAblenkungen – zum Thema zurückgehen Spaltungsversuche – geschlossenes Auftreten Verunsicherungen – auf vertrauensvolle Zusammenarbeit verweisen Drohungen – Probleme bei anderen MBR ankündigen (Kopplungsgeschäfte)

3 A-Qua-Net - Arbeitnehmerqualifizierung - Jürgen Gechter Checkliste: Durchführung der Verhandlung, 2.Teil Verhandlungen mit dem Arbeitgeber III Verhandlungsunterbrechungen wagen oder komplett vertagen Unterbrechungen dienen der Absprache des Verhandlungsgremiums. Vertagungen sind bei verfahrenen Situationen oder drohendem Scheitern geboten Neuen Verhandlungstermin festlegen Immer versuchen, den Verhandlungsgegner in einer Terminbindung zu halten Zwischenstände festhalten Protokollieren der Ergebnisse ermöglicht Einbeziehung des BR-Gremiums, Information der MitarbeiterInnen und zügige Fortsetzung der Verhandlungen Gemeinsam Erreichtes betonen Den Verhandlungsgegner mit positiven Ergebnissen auf einen gemeinsamen Abschluss hinführen

4 A-Qua-Net - Arbeitnehmerqualifizierung - Jürgen Gechter Nachbereitung einer Verhandlung Jede Verhandlung nachbereiten ! Betriebsratsgremium informieren Ausführlich über den Verlauf und die Zwischenergebnisse informieren MitarbeiterInnen informierenKeine Geheimverhandlungen führen, über das Wesentliche Auskunft geben, Medien nutzen (Intranet, Schwarzes Brett, BR-Info). Gespräche führen, Stimmungen widergeben Neue Taktiken erarbeiten Auf Grundlage des Erreichten neue Vorgehensweisen erarbeiten, evtl. umstellen Stimmung nutzen Im Gremium eine Stimmung der Zielorientierung erzeugen und diese in die Verhandlungen einfließen lassen.


Herunterladen ppt "A-Qua-Net - Arbeitnehmerqualifizierung - Jürgen Gechter Verhandlungen mit dem Arbeitgeber Checkliste: Grundsätzliche Vorbereitung der Verhandlung Verhandlungs-Ziel."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen