Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Datensicherung Backupmedien. Inhalt 1. Übersicht 2. Backupmedien 2.1 QIC 2.2 AIT (Sony) 2.3 DLT 2.4 DAT/DDS 2.5 ADR 2.6 SLR 2.7 LTO 2.8 Exabyte Mammoth.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Datensicherung Backupmedien. Inhalt 1. Übersicht 2. Backupmedien 2.1 QIC 2.2 AIT (Sony) 2.3 DLT 2.4 DAT/DDS 2.5 ADR 2.6 SLR 2.7 LTO 2.8 Exabyte Mammoth."—  Präsentation transkript:

1 Datensicherung Backupmedien

2 Inhalt 1. Übersicht 2. Backupmedien 2.1 QIC 2.2 AIT (Sony) 2.3 DLT 2.4 DAT/DDS 2.5 ADR 2.6 SLR 2.7 LTO 2.8 Exabyte Mammoth 2.8 Sonstige Medien 3. Fazit

3 1. Übersicht Vielzahl unzähliger Bandtechnologien Magnetbänder sind nicht gleich Magnetbänder In zwei Kategorien unterteilt: Schrägspurtechnik Lineare Spurtechnik

4 2.1 QIC (Quarter-Inch Cartridge) Drive Standards, Inc -> Viertelzoll- Technologie Serpentinenförmigförmige Speicherung Übertragungsrate: Backupserver -> Bandlaufwerk > Bandlaufwerk -> Magnetband Streaming-Mode Band bleibt immer in der Kasse Unzählige QIC - Standards

5 2.2 AIT (Advanced Intelligent Tape) Von Sony Beruht auf Schrägspurtechnologie AIT-1 -> 90 GB bei 10.4 MB/s -> ca AIT-2 -> 130 GB bei 15.6 MB/s -> ca AIT-3 -> 260 GB bei 31.2 MB/s -> ca Kassetten besitzen 16 KByte-Memory-Chip

6 2.3 DLT (Digital Linear Tape) Serpentinenartige lineare Aufzeichnung 1/2-Zoll Magnetband Kassetten Geringer Verschleiß, hohe Speicherkapazität DLT III -> 20 GB bei 3 MB/s DLT III XT -> 30 GB bei 3 MB/s DLT IV -> 80 GB bei 6 MB/s

7 2.4 DAT/DDS Digitales Aufzeichnungsverfahren aus dem Audiobereich Helical-Scan-Verfahren im Schrägspurverfahren Ausfallsicherheit nicht so hoch wie bei DLT Regelmäßige Reinigung mit Reinigungskassette

8 2.4 DAT/DDS DDS (Digital Data Storage) Format von Sony und hp Zehn Fehlerkorrektureinrichtungen für die Datensicherheit Zwei statt vier Leseköpfe sofort nach dem Schreiben kann gelesen werden -> Überprüfung bei Fehler fährt das Band autom. zurück und es wird neu geschrieben bis Daten korrekt sind Später kam noch Datenkompression hinzu (bis zu 40GB)

9 2.4 DAT/DDS

10 2.5 ADR (Advanced Digital Recording) Entwickelt von Philips (rechtlich geschützt) Acht Spuren parallel mit variabler Geschw. Servoinformationen zwischen den Datenspuren zur Positionierung des Schreib- Lesekopfes

11 2.5 ADR 8 Kanal Array Schreibkopf schreibt oder liest 8 Kanäle gleichzeitig hohe Datentransferrate bei niedriger Geschwindigkeit minimale Beanspruchung des Bandes leise Bandgerätgeräusche variable transfer rate bei langsameren Transferraten muss das Band nicht gestoppt werden bei Start Stop Vorgängen wird Band und Gerät stark beansprucht grosses Problem bei mehreren kleinen Files

12 2.5 ADR

13 2.6 SLR (Single Linear Recording) 100GB - 36GB/h 80% der Verschleißteile sind in der robusten Cartridge Cartridge muss nach 250 Durchläufen getauscht werden

14 2.6 SLR mehrere verschiedene Techniken: Head-Servo verfahren bewegt Lese- und Schreibköpfe synchron zum Band VR2 Technologie:VR2 Chip packt mehrere Daten auf engeren Raum erhöht die Kapazität Performance Steigerung Read While Write- Verfahren während des Schreibens wird die Kopie mit dem Original verglichen

15 2.6 SLR

16 2.7 Exabyte Mammoth Heliscan-Verfahren 8 mm-Bänder Bänder können bis zu 30 Jahren archiviert werden Smart-Clean-Technik macht Reinigungsbänder überflüssig

17 2.7 Exabyte Mammoth Starker Medium/Band-Servo Kontakt Keine Servoführung/ Bandabrieb

18 2.8 LTO (Linear Tape Open) Entwicklung von IBM, HP und Seagate Neues ISO standardisiertes offenes Bandformat Kompatibel zwischen allen Laufwerksherstellern Standardisiertes Roadmap Abwärtskompatibel Lesen/Schreiben 1 Generation zurück Lesen 2 Generationen zurück

19 2.8 LTO Neueste Fehlerkorrektur (ECC) Neuer Metall Leader Pin Lineare Aufzeichnungstechnik Redundantes Dateiprotokoll Glänzt durch schnelle Zugriffszeiten und enorm hohe Kapazitäten Zwei verschiedene Bandformate: Accelis Ultrium

20 2.8 LTO Accelis: Für besonders schnellen Zugriff Ultrium: Für möglichst hohe Kapazitäten

21 2.8 LTO LTO Ultrium Roadmap:

22 2.8 Vorteile von LTO Vielschichtige Vertriebskanäle für Laufwerke und Medien Hohe Kassettenkapazitäten Hohe Durchsatzraten Produkt Roadmap commited und standardisiert SAN Support Laufwerke mischbar (HVD,LVD, FC-AL) und im laufenden Betrieb austauschbar Höchste Zuverlässigkeit bei Laufwerken und Robotern Beste Skalierbarkeit

23 2.9 Sonstige Medien CD-R/CD-RW Bis 800 MB Neue Technik wird entwickelt um in GB Bereiche vorzudringen DVD Medien bis 17,2 GB Kapazität ZIP USB-Memory Diskette MO-/WORM-Medien

24 3. Fazit Offene Standards sind enorm wichtig Speicheranforderungen verdoppeln sich alle 12 bis 18 Monate Vorteile des Bandspeichers liegen in den bereichen Backup und Disaster Recovery Austauschbare Medien Standortunabhängig Mittlerweile herausragende Kapazitäten (LTO)

25 ENDE


Herunterladen ppt "Datensicherung Backupmedien. Inhalt 1. Übersicht 2. Backupmedien 2.1 QIC 2.2 AIT (Sony) 2.3 DLT 2.4 DAT/DDS 2.5 ADR 2.6 SLR 2.7 LTO 2.8 Exabyte Mammoth."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen