Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Lebens- und arbeitsorientierende Bildung an der Maximin-Schule.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Lebens- und arbeitsorientierende Bildung an der Maximin-Schule."—  Präsentation transkript:

1 Lebens- und arbeitsorientierende Bildung an der Maximin-Schule

2 Veränderte Bedingungen in der Arbeitswelt verlangen von den Erwerbstätigen die Fähigkeit, auf veränderte Rahmenbedingungen und Anforderungen zu reagieren. Berufliche Kompetenzen werden verstanden [...] im Sinne von Fertigkeiten, Fähigkeiten und Wissensbeständen, die sich in Handlungen und Leistung zeigen. BiBB Report 4/2007 Merkmale der Bildungs- und Arbeitsfähigkeit sind: schulische Kenntnisse physische und psychische Belastbarkeit Bewältigung eines 8 Stunden-Tages lebenspraktische Kompetenzen Nationaler Pakt für Ausbildung und Fachkräftenachwuchs in Deutschland – Kriterienkatalog zur Ausblidungsreife 2006 „Jugendliche zeigen immer weniger Durchhaltevermögen“ Welt-Online, „Ungefähr die Hälfte der Schüler mit Förderbedarf im Lernen verlässt die Schule ohne eine Vorstellung über eine berufliche Orientierung zu haben.“ (Zeitschrift für Heilpädagogik Heft 1/2008)

3 Nach Hiller kann der schulische Werdegang und die Ausbildungs- und Beschäftigungskarriere nicht isoliert betrachtet werden. Sie stehen im Zusammenhang mit sieben anderen Lebensbereichen: -Wie sich das soziale Netz des jungen Menschen darstellt -Wie seine wirtschaftliche Lage und sein Finanzgebaren aussieht -Wie es um seine Wohnsituation und Haushaltsführung bestellt ist -Wie er sein Zeitmanagement in den Griff bekommt -Wie es mit seiner Zivilkompetenz steht -Wie es mit seiner Gesundheit und -Wie es mit seiner Legalitätskonformität bestellt ist

4 Was muss ein junger Mensch nach dem Förderschulbesuch können, um sein Leben möglichst eigenständig zu führen?

5 Fünf Erfahrungsbereiche Ich und mein Beitrag zu Familie und Gesellschaft Die eigene Wohnung, Versorgung Auskommen mit dem Einkommen Zeit, Körper Hygiene Sexualität Pflichten Rechte Lebensplanung Ämter Kommunikation Was kann ich?.... Zeit, Körper Hygiene Sexualität Pflichten Rechte Lebensplanung Ämter Kommunikation Was kann ich?.... Haushalt Ernährung Wäsche Heimarbeit Einkauf Müll... Haushalt Ernährung Wäsche Heimarbeit Einkauf Müll... Taschengeld Erwerbsarbeit Kontoführung Handy Schulden Finanzplan Konsum Werbung... Taschengeld Erwerbsarbeit Kontoführung Handy Schulden Finanzplan Konsum Werbung... Fit für den Job Freizeit Berufe Formen der Arbeit Unfallgefahr Praxis- erfahrungen Berufs- beratung Berufe Formen der Arbeit Unfallgefahr Praxis- erfahrungen Berufs- beratung Freundschaft Hobby Vereine Medien Freizeit-führer Mobilität Freundschaft Hobby Vereine Medien Freizeit-führer Mobilität

6 BVJ EQ Ausbildung usw Schlüsselqualifikationen Interesse Unterstützung Entscheidungen. Schlüsselqualifikationen Orientierung

7 Fünf Erfahrungsbereiche Ich und mein Beitrag zu Familie und Gesellschaft Die eigene Wohnung, Versorgung Auskommen mit dem Einkommen Zeit, Körper Hygiene Sexualität Pflichten Rechte Lebensplanung Ämter Kommunikation Was kann ich?.... Zeit, Körper Hygiene Sexualität Pflichten Rechte Lebensplanung Ämter Kommunikation Was kann ich?.... Haushalt Ernährung Wäsche Heimarbeit Einkauf Müll... Haushalt Ernährung Wäsche Heimarbeit Einkauf Müll... Taschengeld Erwerbsarbeit Kontoführung Handy Schulden Finanzplan Konsum Werbung... Taschengeld Erwerbsarbeit Kontoführung Handy Schulden Finanzplan Konsum Werbung... Fit für den Job Freizeit Berufe Formen der Arbeit Unfallgefahr Praxis- erfahrungen Berufs- beratung Berufe Formen der Arbeit Unfallgefahr Praxis- erfahrungen Berufs- beratung Freundschaft Hobby Vereine Medien Freizeit-führer Mobilität Freundschaft Hobby Vereine Medien Freizeit-führer Mobilität

8 Bausteine Fahrplan / Tabelle Lebensordner Lehrerinfo  Übersicht über die 5 Erfahrungsbereiche  Verteilung der Inhalte auf die Jahrgänge  Fächerübergreifend  Kommentare ständige Weiterentwicklung  Übersicht über die 5 Erfahrungsbereiche  Verteilung der Inhalte auf die Jahrgänge  Fächerübergreifend  Kommentare ständige Weiterentwicklung  Handbuch Leben  Schülerinfo  Portfolio  Ordnungsstruktur für persönliche Dokumente  Handbuch Leben  Schülerinfo  Portfolio  Ordnungsstruktur für persönliche Dokumente  Unterrichtsübersicht  Schülerinfo  Fahrplan/Tabelle  Materialhinweise  Kurzinfo zu den Projekten  Unterrichtsübersicht  Schülerinfo  Fahrplan/Tabelle  Materialhinweise  Kurzinfo zu den Projekten

9 Zeitplan Schuljahr 2010/11 –Einführung des Lebensordners in den Klassen 4 bis 6 Ab Schuljahr 2011/12 –Jeweils Einführung in der Klasse 4 Perspektive –Einbeziehung des Primarbereiches


Herunterladen ppt "Lebens- und arbeitsorientierende Bildung an der Maximin-Schule."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen