Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Alkohole: „ organische Brüder des Wassers “ die funktionelle Gruppe der Alkohole ist die OH-Gruppe : sie bestimmt vor Allem die Eigenschaften dieser Verbindungen.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Alkohole: „ organische Brüder des Wassers “ die funktionelle Gruppe der Alkohole ist die OH-Gruppe : sie bestimmt vor Allem die Eigenschaften dieser Verbindungen."—  Präsentation transkript:

1

2 Alkohole: „ organische Brüder des Wassers “ die funktionelle Gruppe der Alkohole ist die OH-Gruppe : sie bestimmt vor Allem die Eigenschaften dieser Verbindungen Alkohole sind in der Natur weit verbreitet: Der bekannteste Alkohol ist der Ethanol: Strukturformel Er entsteht durch Vergären von zuckerhaltigen Lösungen C 6 H 12 O 6 >>> ?C 2 H 5 OH + ? CO 2

3 Das geschieht durch Hefezellen, die spezielle Enzyme für diese Reaktion besitzen. Auch unter günstigsten Bedingungen steigt die Alkoholkonzentration höchstens auf 18 % Höhere Konzentrationen entstehen durch „Brennen“ (Destillation) höchstens 96% sind durch Destillation möglich! 100%- iger Alkohol entsteht unter Zugabe von Calciumoxid. Es reagiert mit Wasser unter Bildung von Calciumhydroxid

4 „Weingeist“ ist genießbarer 96%-iger Alkohol. Er wird zumeist aus Kartoffeln und Getreide erzeugt. Er dient zur Herstellung hochprozentiger alkoholischer Getränke und wird besteuert!

5 „Spiritus “ hat ebenfalls 96%, wird aber durch Zusatz von „Vergällungsmitteln“ ungenießbar gemacht (Methanol, Pyridin). Er wird als Brennstoff für den Spiritusbrenner („Fondue“) und als Zusatz zu Reinigungsmitteln verwendet. Er wird nicht besteuert und ist billiger Der größte Teil des in der Industrie benötigten Ethanols wird synthetisch hergestellt. Dabei reagiert Wasser mit Ethen. (hoher Druck, hohe Temperatur und Katalysator) H 2 C=CH 2 + H 2 O >>> ???

6 Alkoholdestillation: “Schnapsbrennen” Die Destillation von Alkohol (Ethanol) ermöglicht die Herstellung hochprozentiger Spirituosen. Sie nützt die unterschiedlichen Siedepunkte von Alkohol und Wasser. Siedepunkt Ethanol: 78°C Siedepunkt Wasser: 100°C Das Alkohol-Wasser-Gemisch (z.B.: Wein 11% Ethanol) wird erhitzt.

7 Anfänglich ist an der Außenseite des Gefäßes ein Beschlag zu erkennen. Wieso? Propan besteht aus C und H (C 3 H 8 ) Die Propangasflamme besteht deshalb aus CO 2 und H 2 O. Der Wasserdampf aus der Flamme kondensiert an der Gefäßwand zu flüssigen Wassertröpfchen. Die entstehenden Dämpfe werden durch einen angeschlossenen Kühler kondensiert und als Flüssigkeit aufgefangen.

8 Weil der Siedepunkt des Alkohols deutlich unter dem von Wasser liegt, wird zuerst vor allem Alkohol verdampfen. Die aufgefangene Flüssigkeit hat damit einen hohen Alkoholgehalt. Erst nachdem der meiste Alkohol verdampft ist, wird zusehendes mehr Wasser verdampft und aufgefangen. Deshalb wird die Destillation dann abgebrochen.


Herunterladen ppt "Alkohole: „ organische Brüder des Wassers “ die funktionelle Gruppe der Alkohole ist die OH-Gruppe : sie bestimmt vor Allem die Eigenschaften dieser Verbindungen."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen