Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Aktien Beispiel Austrian Airlines AG Was ist das? Wie nennt man Aktien noch? Welche Merkmale hat eine Aktie? Ist eine Aktie eine günstige Anlageform? Aktienähnliche.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Aktien Beispiel Austrian Airlines AG Was ist das? Wie nennt man Aktien noch? Welche Merkmale hat eine Aktie? Ist eine Aktie eine günstige Anlageform? Aktienähnliche."—  Präsentation transkript:

1 Aktien Beispiel Austrian Airlines AG Was ist das? Wie nennt man Aktien noch? Welche Merkmale hat eine Aktie? Ist eine Aktie eine günstige Anlageform? Aktienähnliche Wertpapiere

2

3 Was ist eine Aktie? Ein Anteilspapier, dass den Mitbesitz an einem als AG organisierten Unternehmen verbrieft.

4 Wie nennt man Aktien noch? Blue chips = Anteile von international bekannten Unternehmen stock share

5 Welche Merkmale hat eine Aktie? Grundkapital (min. € ,--) = Nennwert = Nominale Aktie = Beteiligung am Unternehmen – Nennwertaktien: gesamtes Nominale / Anzahl der Aktien – Quotenaktien / Stückaktien: nennwertlose Anteile am Grundkapital z.B. Flughafen Wien AG: 21 Mio. Stückaktien

6 ÜBERTRAGBARKEIT Inhaberaktien – formlos übertragbar Namensaktien shareholder, stockholder

7 RECHTSSTELLUNG Stammaktien Stimm- und Auskunftsrecht in der Hauptversammlung Dividende Bezugsrecht auf junge Aktien Recht auf anteiligen Liquidationserlös Vorzugsaktien Kein Stimmrecht Aber höhere Dividende

8 LAUFZEIT – Unbegrenzt gegenüber AG – Handel mit Aktien: als langfristige Geldanlage sinnvoll kurzfristig – nur für Kapital, dass ich auch verlieren „darf“ EMITTENT – Großunternehmen =Aktiengesellschaften

9 ERTRAG – Dividende – Wertänderungen – Sonstige Rechte

10 ERTRAG – Dividende = laufender Gewinnanteil Von der Hauptversammlung bestimmt je nach Höhe des Gewinns je nach Ausschüttungspolitik der Aktionäre (Auszahlung / Rücklagen) Angabe pro Aktie (z.B. Flughafen Wien AG 2007: € 4,18 vor KESt) Prozent des Nominale (z.B. 4% Dividende bei Grundkapital € ,--, zerlegt in 100 Aktien = Nominale € 1.000,-- pro Aktie *4% = € 40, % KESt = € 30,-- Dividende nach KESt)

11 ERTRAG  Wertänderungen Kurs = aktueller Preis Pari / über pari (+Agio) / unter pari (-Disagio) hängt von Angebot und Nachfrage ab hängt von stark von den Erwartungen der Investoren ab! Gewinnerwartungen, „Gewinnwarnungen“ Konjunktur Politische Ereignisse Gerüchte psychologische Einflüsse Spekulationen bzw. Käufe und Verkäufe großer Fonds, … Kursblatt z.B. Buch S. 137

12 ERTRAG Hohe Rendite, wenn: Niedriger Ankaufskurs oder Emissionskurs Hoher Verkaufskurs Hohe Dividende, niedrige Nebenkosten (Ankaufsprovision, Depotgebühren, … Währung? Dividendenrendite (aktuelle Rendite) = Ertrag/ Kurs * 100 z.B. 4,18 / 79 * 100 = 5,291%

13 Ertrag  Sonstige Rechte Bezugsrechte = wenn eine Kapitalerhöhung über Ausgabe neuer, „junger“ Aktien gemacht wird, bekommen die shareholder der „alten“ Aktien Bezugsrechte: Sie können die jungen Aktien günstig erwerben oder die Bezugsrechte verkaufen. Z.B. Bezugsrecht 1:10 bedeutet, wenn ich 10 Alte besitze, kann ich eine Junge erwerben

14 Günstige Anlageform? RentabilitätLiquiditätMobilitätGeldwertSicherheit Kann sehr gut und/oder sehr schlecht sein Inflation? Fremdwährung? gut Eher niedrig, außer stabiler Kurs Eher niedrig bzw. Risiko

15 Aktienähnliche Wertpapiere Partizipationsschein – Anteile an Banken und Versicherungen ohne Stimmrecht – aber Beteiligung an Gewinn und Liquidationserlös Genussschein – Anteile an Unternehmen ohne Stimmrecht – Aber Beteiligung an Gewinn und Liquidationserlös – evt. befristet!


Herunterladen ppt "Aktien Beispiel Austrian Airlines AG Was ist das? Wie nennt man Aktien noch? Welche Merkmale hat eine Aktie? Ist eine Aktie eine günstige Anlageform? Aktienähnliche."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen