Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Digitalisierung Informationsmanagement in Archiven und Sammlungen 6.12.2007 Christa Müller.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Digitalisierung Informationsmanagement in Archiven und Sammlungen 6.12.2007 Christa Müller."—  Präsentation transkript:

1 Digitalisierung Informationsmanagement in Archiven und Sammlungen Christa Müller

2 Inhalt Digitalisierung – Versuch einer Systematik Gründe für das (Nicht-)Digitalisieren Strategien für die Digitale Bibliothek Objektspezifische Methoden des Digitalisierens Idealtypischer Workflow eines Digitalisierungsprojektes Beispiele

3 Digitalisierung – Versuch einer Systematik Information Inhalt Form und Material Objekt/Ausgangs- material Original Vervielfältigtes Digitales von Geburt Arbeit automatische manuelle wissenschaftliche Verwendbarkeit der digitalen Resultate Minimal Standard Erweitert

4 Gründe für das Digitalisieren Digitaler Lesesaal: Verbesserung der Zugänglichkeit Schonung der Objekte Bestandsicherung Digitalisierung on Demand

5 Gründe nicht zu digitalisieren rechtliche Bedenken zu erwartender technischer Fortschritt restauratorische Bedenken...

6 Strategien für die Digitale Bibliothek 1. Inhalte 2. Technologien 3. Dienstleistungen 4. Organisation (nach Andreas Kirstein (ETH-Zürich))

7 1. Inhalte Entscheidender Faktor für den Erfolg Ohne interessante Inhalte wird das Internetangebot zur technischen Spielerei Strategisches Vorgehen: Bestände analysieren Interessen der (möglichen) Benutzer einschätzen Prioritätenliste erstellen

8 2. Technologie Fülle von IT-Applikationen auf dem Markt Konsequenz: Bibliotheken müssen Ziele und Anforderungen an das System genau analysieren. Wichtig: Offene Schnittstellen zwecks Integration in bestehende und zukünftige Systeme und als Grundlage späterer Migrationen. Entwicklung einer einheitlichen IT-Architektur für die digitale Bibliothek, sonst laufen die Kosten zahlreich beschaffter und nichtkompatibler Systeme davon.

9 3. Dienstleistungen Qualität der Dienstleistungen ebenso wichtig wie Originalität der Bestände: Benutzerfreundlichkeit der Web-Seiten Performance der Systeme Zuverlässigkeit & Stabilität der Systeme Beispiel: ANNO an der ÖNB, kein großer technischer Aufwand, aber spannender Inhalt und intuitive Web-Oberfläche

10 4. Organisation Umstrukturierung der Organisation Aufgaben neu definieren und auf die Strategie ausrichten Prioritäten setzen Hohe Flexibilität vom Personal gefordert Investition in Aus- und Weiterbildung

11 Objektspezifische Methoden des Digitalisierens Text Bilder, Karten, Fotos Ton Video

12 Text: Imagedigitalisierung vs. Volltext Scannen: Imagedigitalisierung Feldersuche Durchsuchbarer Text: Volltext

13 OCR – Texterkennung Was heißt Texterkennung? 2 Methoden Mustervergleich Merkmalsentnahme OCR trainieren Textkorrektur

14 Objekte Bilder Karten Film und Ton

15 Bilder Pixel Auflösung Farbtiefe 1 bit Farbtiefe 8 bit Farbtiefe und Dateigröße

16 Bildqualit ä t bitonale (schwarz- weiße) Bilder, Graustufenbild er Farbbilder ppi (pixels per inch) dpi (dots per inch) lpi (lines per inch)

17 Dateiformate - Bilder TIFF JPEG GIF PNG PDF

18 Bitonal

19 Graustufen

20 Idealtypischer Workflow eines Digitalisierungsprojektes Analyse, Planung und Realisierung von Projekten Begründung des Digitalisierungsprojektes Erschließung zum Nachweis in Katalogen, Verbünden und Portalen Technik der Digitalisierung Urheberrechtsfragen Technische Schutzmaßnahmen Kosten und Finanzierung Langzeitsicherung

21 Scannen im Haus mit Dienstleister Auflicht-Scan Durchlauf-Scan

22 Scanner - Digitalkameras

23 Digitalisierung und/oder Mikroverfilmung und / oder hybrider Ansatz: Hybrid-Scanner Ausbelichtung digitaler Daten auf Mikrofilm (COM)

24 Metadaten Wozu? Welche? Inhaltliche (deskriptive) Strukturelle (navigatorische) Administrative Technische

25 Dublin Core Einfachheit Lieferung der Metadaten durch den Autor der Ressource Interoperabilität (Austauschbarkeit) Erreichung größere Recherchepräzision Standardset von Elementen Entwicklung maschinell verarbeitbarer Semantiken

26 Urheberrecht 70 Jahre nach dem Tod des Autors ECUP – European Copyright User Platform VÖB Arbeitsgruppe Elektronisches Urheberrecht org/voeb/ageur.html org/voeb/ageur.html

27 Technische Schutzma ß nahmen sichtbare Wasserzeichen oder Copyright- Stempel auf jedem Bild einheitliche Besitzerkennzeichnung im Header der Datei dynamische, unsichtbare Wasserzeichen niedrige Auflösungen, Ausschnitte von Objekten Herunterladen nicht möglich

28 oder … Open Access kostenlos und ohne Lizenzbeschränkungen subventionierte Forschungsergebnisse der Universitäten frei zugänglich Zeitschriftenpreise ! digitale Kluft verringern

29 Google – Open Content Alliance – Amazon … Google Book Search Google Scholar Open Content Alliance Amazon: Search Inside!

30 TEL – The European Library 43 Nationalbibliotheken Europas digitaler und nicht digitaler Inhalt befindet sich im Aufbau

31 Gro ß e Digitalisierungsinitiativen American Memory ANNO - AustriaN Newspapers Online Gallica Europeana Geheugen van Nederland

32 Digitalisierung Christa Müller


Herunterladen ppt "Digitalisierung Informationsmanagement in Archiven und Sammlungen 6.12.2007 Christa Müller."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen