Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Waldorfschulen. Waldorfschulen (auch Rudolf-Steiner Schulen und in Deutschland Freie Waldorfschulen) sind Schulen, die Emil Molt und Rudolf Steiner gegründet.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Waldorfschulen. Waldorfschulen (auch Rudolf-Steiner Schulen und in Deutschland Freie Waldorfschulen) sind Schulen, die Emil Molt und Rudolf Steiner gegründet."—  Präsentation transkript:

1 Waldorfschulen

2 Waldorfschulen (auch Rudolf-Steiner Schulen und in Deutschland Freie Waldorfschulen) sind Schulen, die Emil Molt und Rudolf Steiner gegründet haben. Die erste Waldorfschule war 1919 Jahre gegründet.

3 Vieles ist hier anders als an staatlichen Schulen. Die Schüler lernen hier 12 Jahre. Der Unterricht teilt sich hier auf 3 Stufen. Die Primarstufe entwickelt das Gefühl und den Willen bei den Kindern. Die Sekundarstufe umfasst die Klassen 5 bis 8. Die Oberstufe ist eine neue Stufe. Hier beginnt Akademie-Unterricht.

4 Die Schüler haben drei oder vier Wochen lang täglich 2 Stunden das gleiche Fach. Danach haben sie einen normalen Stundenplan. Und die Reihenfolge wiederholt sich. So kann man sich gut auf eine Sache konzentrieren. Es gibt hier keine Zeugnisse und keine Sitzenbleiben. Am Ende der 12. Klasse können die Schüler das Abitur machen und weiter studieren.

5 Nach den Angaben vom Jahr 2009 existieren weltweit 994 Waldorfschulen, 681 davon in Europa. Die meisten von ihnen befinden sich in Deutschland (231); gefolgt von den USA (130) und den Niederlanden (92).

6 Wir denken, dass die Waldorfschule sehr interessant, sinnvoll, wichtig und nötig sind. Wir möchten, dass es eine solche Waldorfschule in unserer Stadt gibt.

7


Herunterladen ppt "Waldorfschulen. Waldorfschulen (auch Rudolf-Steiner Schulen und in Deutschland Freie Waldorfschulen) sind Schulen, die Emil Molt und Rudolf Steiner gegründet."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen