Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Vorgaben für die Präsentation Für die weitere Verwendung der Präsentation kann keine Gewähr bzw. Haftung übernommen werden. Inhaltliche Änderungen der.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Vorgaben für die Präsentation Für die weitere Verwendung der Präsentation kann keine Gewähr bzw. Haftung übernommen werden. Inhaltliche Änderungen der."—  Präsentation transkript:

1 Vorgaben für die Präsentation Für die weitere Verwendung der Präsentation kann keine Gewähr bzw. Haftung übernommen werden. Inhaltliche Änderungen der Präsentation sind nur aufgrund von Korrekturen in der Bedienungsanleitung oder aufgrund von technischen Änderungen der beschriebenen Geräte zulässig. Verbindlich für Aussagen zu den beschriebenen Geräten sind einzig und allein die Gebrauchs- anweisungen und technischen Merkblätter in der jeweils gültigen Fassung. !

2 Jetzt kann jeder helfen, Leben zu retten. HS1

3 … der Erste-Hilfe-Defibrillator.

4 Klein und leicht Größe 21 cm x 19 cm x 7.1 cm Gewicht * 1.5 kg *mit Batterie und eingelegter Elektrodenkassette

5 Grüner Handgriff = Start Ziehen, um den Defibrillator einzuschalten. Aktiviert die Sprachanweisungen

6 Leuchten der blauen Infotaste bedeutet: das Gerät ist nicht einsatzbereit. Die automatische Über- prüfung erfolgt täglich. Dauerleuchte der grünen Lampe zeigt an, dass der Defi in Betrieb ist! Grünes Licht = Betriebsbereit Grünes Blinklicht heisst: das Gerät ist einsatzbereit.

7 Selbsttest Periodischer Selbsttest –Täglich –Wöchentlich –Monatlich Überprüfung der Elektroden auf Funktionstüchtigkeit (entbindet den GB nicht vom Elektrodenaustausch gemäß Herstellerablaufdatum) Batterietest

8 Grüner Ein-/Aus-Knopf Zweite Möglichkeit, den Defi einzuschalten Bei langem Drücken (3 Sek.) schaltet das Gerät aus

9 –zeigt mangelnde Einsatzbereitschaft an –sollte der AED nicht einsatzbereit sein, blinkt die Infotaste: drücken - Sprachanweisungen folgen –Informationen für den Rettungsdienst durch akustische Wiedergabe: Schockanzahl, Einsatzzeit des AED –akustische Wiedergabe der Ereignisaufzeichnung Aktive HLW- Informationen Blaue Informationstaste i

10 zusätzliche Informationen zum Defistatus wenn die Taste in den ersten 30 Sekunden der HLW-Pause gedrückt wird, erhält der Anwender Sprachunterstützung zur HLW: 30 x Thoraxkompressionen mit Rhythmusvorgabe 2 x Beatmen Blaue Informationstaste i

11 Warnlicht Blinklicht: während Patientenanalyse: Patient nicht berühren! Dauerlicht: Schockfreigabe!

12 Orangefarbene Schocktaste Bei Blinklicht drücken: Schockabgabe!

13 SMART-Pads-Kassette enthält zwei Klebeelektroden. der AED sind in der Lage, den korrekten Sitz der Elektrodenpads zu erkennen. die Abbildungen auf den Pads zeigen die korrekte Positionierung der Elektroden auf dem Patienten. Verfalldatum beachten (Minimum 12 Monate bei Lieferung)

14 SMART-Pads-Kassette vorkonnektiert – keine Zeitverzögerung AED kontrolliert Funktionstüchtigkeit der Pads durch Selbsttests die Kassette schützt die Pads vor dem Austrocknen

15 Kinder Pads-Kassette für Kinder < 25 kg und/oder < 8 Jahre Kleinere Elektroden, passend für einen kleineren Brustkorb Energieabgabe 50 Joule Verfalldatum beachten (Minimum 12 Monate ab Lieferung)

16 Die Unterscheidungsmerkmale zu Erwachsenen-Pads sind: –Bild: Pinkfarbener Teddybär –Gerät erkennt, wenn Kinderkassette eingelegt ist –auf der Verpackung und den Pads der bildliche Hinweis (Kind) Kinder Pads

17 Standard-Langzeitbatterie –200 Schocks oder 3 Betriebsstunden –Kompatibel mit FRx Sichere Lithium-Mangan- Technologie Flugverkehrstaugliche Batterie - TSO-C 142 Zertifikat Haltbarkeit: 4 Jahre im Standby-Betrieb Batterie

18 QuickShock Die zeitlich frühe Defibrillation ist sehr wichtig: QuickShock gibt den Schock nach HLW innerhalb von 9 Sekunden ab Schnellschock nach HLW bedeutet eine bessere Überlebenschance, d.h.u.U. schnellere spontane Herzfrequenz (ROSC = return of spontaneous circulation)

19 Dazu gehören EKG-Aufzeichnungen (max. 15 Minuten) HeartStart-Status inkl. Rhythmusanalysen (vollständiger Vorfall) Zeiterfassung des vollständigen Vorfalls Datenübermittlung via Infrarot-Verbin- dung Ereignis- und Datenaufzeichnung

20 Vorfallsdaten der letzten Verwendung des Defibrillators werden im internen Speicher des Gerätes festgehalten, d.h. die Daten müssen nach jedem Vorfall direkt ausgelesen werden.

21 Lieferumfang HeartStart Batterie 1 Defibrillations- Kassette für Erwachsene Kurz- Bedienungs- anleitung Benutzerhand- buch

22 Tragetaschen Schmale Tragetasche (im Lieferumfang enthalten) –Platz für Gerät, Kurz- Bedienungsanleitung, Schere sowie Laerdal Face Shield und Kompresse zum Trocknen/Abwischen Standard Tragetasche –Zusätzlicher Platz für Ersatzpads und Ersatzbatterie

23 Trainingskassetten zur Demonstration und für unkompliziertes Training: 8 unterschiedliche Schulungsprogramme –12 Stunden Schulung mit der Originalbatterie spezielles Trainingsmodell erhältlich: (Best.Nr.M5086AABD) HeartStart Trainer

24 M5086AABD der HeartStart Trainer simuliert das Vorgehen mit dem HS 1 funktioniert nur mit externen Übungsmodell- adaptern oder speziell dafür vorgesehenen Trainingsmodellen HS 1-Trainer mit AED-Little Anne

25 Event Review-Software – zum Speichern der Daten HeartStart Event Review Connect zum Speichern und Funktion (861311A01) HeartStart Event Review, hinzufügen der Datenbasisfunktionalität (M3834A) HeartStart Event Review Pro, hinzufügen aller Utstein Fähigkeiten (861276)

26 HeartStart Wandkästen Wandkästen für alle HeartStart AEDs Art.Nr Wandkasten weiß Art.Nr Wandkasten rot


Herunterladen ppt "Vorgaben für die Präsentation Für die weitere Verwendung der Präsentation kann keine Gewähr bzw. Haftung übernommen werden. Inhaltliche Änderungen der."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen