Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Übungen GOLDESEL Petra Schröder (Ref. 05) Schulung GOLDESEL Übungen Axel Hauschild / Petra Schröder 218-60202

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Übungen GOLDESEL Petra Schröder (Ref. 05) Schulung GOLDESEL Übungen Axel Hauschild / Petra Schröder 218-60202"—  Präsentation transkript:

1 Übungen GOLDESEL Petra Schröder (Ref. 05) Schulung GOLDESEL Übungen Axel Hauschild / Petra Schröder

2 Petra Schröder (Ref. 05) Übungen GOLDESEL Öffnen der Datei 2013_04_08 Testdatei FiStl_Einzelposten.xls Sortieren der Spalte FiPos-Bezeichnung von A bis Z Aufgabe 1

3 Petra Schröder (Ref. 05) Übungen GOLDESEL Spalte markieren Button Sortieren und Filtern von A bis Z sortieren Markierung erweitern Sortieren oder In die Überschriftenzeile gehen den Button Sortieren und Filtern anklicken Filtern über den kleinen Pfeil sortieren Diese Option ist bei den Grunddaten im GOLDESEL bereits voreingestellt.

4 Petra Schröder (Ref. 05) Übungen GOLDESEL In der Pivot Tabelle das Gesamtergebnis für Telefon/Telefax doppelklicken In dem neuen Tabellenblatt Filter setzen Aufgabe 2

5 Petra Schröder (Ref. 05) Übungen GOLDESEL Ergebnis: 61,81 Filtern Spalte Text enthält Summe der Telefonausgaben im Februar 2012 ermitteln

6 Petra Schröder (Ref. 05) Übungen GOLDESEL Ergebnis: 151,06 Über den Filter in der Spalte Belegkopftext die beiden Apparate anklicken Filtern in der Spalte Text enthält oder enthält oder Summe für die Apparate und ermitteln

7 Petra Schröder (Ref. 05) Übungen GOLDESEL Aufgabe 3 Wie hoch ist die Summe für hauptberufliches Personal? Ergebnis: 0 Auf Finanzstellen gebuchtes hauptberufliches Personal wird nicht mit aufgelistet. Warum?

8 Petra Schröder (Ref. 05) Übungen GOLDESEL Öffnen der Datei 2013_04_08 Testdatei Fonds_Einzelposten.xls Ermitteln Sie innerhalb von maximal 10 Sekunden die Personalausgaben für Osterhase im Jahr 2009 auf dem Tabellenblatt PIVOT nur Personal nachschauen Aufgabe 4

9 Petra Schröder (Ref. 05) Übungen GOLDESEL Die Reisekosten für Wien ermitteln. Ergebnis: 1.138,15 Im Tabellenblatt Grunddaten Spalte FiPos Bezeichnung Auswählen Reisekosten anschließend Spalte Text Filter setzen für Wien Aufgabe 5

10 Petra Schröder (Ref. 05) Übungen GOLDESEL Aufgabe 6 Die Reisekosten von Mustermann ermitteln. Ergebnis: 9.566,95 Im Tabellenblatt Grunddaten Spalte FiPos Bezeichnung Auswählen Reisekosten Spalte Text Filter setzen für Mustermann

11 Petra Schröder (Ref. 05) Übungen GOLDESEL Aufgabe 7 Mit welcher Beleg-Nummer wurde der Beleg /2008 umgebucht? Ergebnis: /2008 Im Tabellenblatt Grunddaten Spalte Text Filter setzen enthält *UB* und enthält

12 Petra Schröder (Ref. 05) Übungen GOLDESEL Aufgabe 8 Es handelt sich um ein EU-Projekt. Wie hoch ist die Summe der automatisch umgebuchten Mehrwertsteuer auf den Spiegelfonds? Ergebnis: ,02 Spalte Belegkopftext Filter setzen Umbuchung Steuer EU-Proj.

13 Petra Schröder (Ref. 05) Übungen GOLDESEL Aufgabe 9 Warum steht für Musterfrau in der Tabelle PIVOT nur Personal eine 0? Sie war mal in dem Projekt gebucht, wurde aber komplett wieder rausgebucht. Doppelklick auf die Gesamtsumme In dem neuen Tabellenblatt sieht man, für welchen Zeitraum Musterfrau in dem Projekt gebucht war und wieder rausgebucht wurde.

14 Petra Schröder (Ref. 05) Haben Sie noch Fragen? Umbuchungen - Werttypen

15 Petra Schröder (Ref. 05) Vielen Dank für Ihre Aufmerksamkeit Umbuchungen - Werttypen


Herunterladen ppt "Übungen GOLDESEL Petra Schröder (Ref. 05) Schulung GOLDESEL Übungen Axel Hauschild / Petra Schröder 218-60202"

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen