Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

VL Diagnostische Kompetenz VL Diagnostische Kompetenz 9. Essstörungen.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "VL Diagnostische Kompetenz VL Diagnostische Kompetenz 9. Essstörungen."—  Präsentation transkript:

1 VL Diagnostische Kompetenz VL Diagnostische Kompetenz 9. Essstörungen

2 EssstörungenProgramm 1.Begriffe und Diagnostik Anorexie (Magersucht) Bulimie (Ess-Brech-Sucht) Anorexia athletica 2.Prävalenzen und Verläufe

3 1. Begriffe und Diagnostik

4 Anorexie

5 EssstörungenAnorexie Anorexie (Magersucht, orexi=Appetit, gr.): Appetitverlust, Sucht nach Hunger Übersteigerter Wunsch nach Schlankheit und Selbstbestimmtheit, psychische Störung Symptome: 1.Untergewicht < BMI 17,5 oder < 85% Normgewicht 2.Irrationale Angst vor Gewichtszunahme 3.Verzerrte Körperwahrnehmung 4.Ausbleiben der Monatsblutung (Frauen) Varianten Restriktiver Typ Binge Eating und/oder Purging-Typ

6 Bulimie

7 EssstörungenBulimie Bulimie (Ess-Brech-Sucht): Wechsel von Heisshunger und Purging Wenig auffällig, da kein Untergewicht Symptome: 1.Fressattacken: Große Nahrungsmengen in kleinem Zeitraum mit Erleben von Kontrollverlust 2.Kompensationsmechanismen: 1.Purging-Typ: Selbstinduziertes Erbrechen, Laxantien, Diuretika, 2.Non-Purging-Typ: übermäßiges Sporttreiben, Fasten/Diät 3.Wechsel von 1 und 2 ca. 2 mal pro Woche über längere Zeit 4.Figur und Gewicht bestimmen Selbsteinschätzung Varianten Binge-Eating-Disorder: Nur Fressattacken

8 Anorexia athletica

9 Essstörungen Sportanorexie Sportinduzierte Anorexie Symptome: Untergewicht über sportliches Optimum hinaus Kritische Körperwahrnehmung Essverhalten extrem gezügelt In der Regel kompensierbar, wenn Sport aufgegeben wird

10 Essstörungen Risikosportarten Anorexia athletica Ästhetische Sportarten Eiskunstlaufen, RSG, Kunstturnen, Wasserspringen Ausdauersportarten Triathlon, Langstreckenlauf Leistungslimitierend: VO 2max /kg Gewichtsklassensportarten Ringen, Judo, Boxen, Rudern, Jockeys Weitere Sportarten Skispringen, Klettern, Hochsprung

11 2. Prävalenzen und Verläufe

12 Prävalenzen von Essstörungen

13 EssstörungenEssstörungen Essstörungen: Weiblich, jung, Zusammenhang mit Pubertät Männeranteil unter 10% Risikogruppe adoleszente Frauen (College): Zwei Drittel diätieren chronisch 20% berichten Fressattacken

14 EssstörungenPrävalenzen Anorexie: 0,2-2% aller Frauen, Jahre Bulimie: 2-4% der Gesamtbevölkerung, Jahre, hohe Dunkelziffer Anorexia athletica: Bis zu 40-60% bei Risikogruppen

15 Verläufe von Essstörungen

16 Essstörungen Verlauf Anorexia nervosa 5 Jahre nach Behandlungsende: 33-55% vollständig remittiert 10-35% teilweise remittiert 10-38% Anorexie-Vollbild 5-16% verstorben (Suizid oder direkte Folgen) Prädiktoren für negativen Outcome BMI bleibt niedrig Später Beginn Komorbide psychische Störungen

17 Essstörungen Verlauf Bulimia nervosa 5 Jahre nach Behandlungsende: 50-74% vollständig remittiert 20-60% haben noch Essstörungen 1% verstorben Prädiktoren für negativen Outcome Reduktion von Erbrechen weniger als 70% Impulsivität, mangelnde Kontrolle

18 Essstörungen Fallbeispiele Anorexia athletica Christy Henrich Kunstturnmeisterin, USA Tod mit 22 Jahren, 29 kg, an Binge Eating/Purging Anorexie Bahne Raabe Schlagmann Ruder-Achter, Gold 1988, D Anorexie nach Karriere, kg, 2,03m Skispringen Laufbahnende wg. Anorexie, u.a. Hannawald Eiskunstlaufen: Eva-Maria Fitze Schwimmen: Franziska van Almsick


Herunterladen ppt "VL Diagnostische Kompetenz VL Diagnostische Kompetenz 9. Essstörungen."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen