Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Luftfahrt-Bundesamt Folie 001.02.2014 Das Standardprogramm SIHP.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Luftfahrt-Bundesamt Folie 001.02.2014 Das Standardprogramm SIHP."—  Präsentation transkript:

1 Luftfahrt-Bundesamt Folie Das Standardprogramm SIHP

2 Luftfahrt-Bundesamt Folie Das Standardprogramm SIHP

3 Luftfahrt-Bundesamt Folie Aber per se sind Wartungshandbücher keine approved data

4 Luftfahrt-Bundesamt Folie EASA Standardisierungs-Audit beim LBA am 12. Februar 2010

5 Luftfahrt-Bundesamt Folie Beanstandungen aus dem Audit:

6 Luftfahrt-Bundesamt Folie

7 Luftfahrt-Bundesamt Folie Neue IHP`s müssen (Konkrete Angaben zur Häufigkeit der Instandhaltung /Intervallen und Aufgaben (Task) wiedergeben (Alternativ zu den Task die genaue Referenz zu der Instandhaltungsdokumentation angeben. (Genauere Angaben zur Pilot/Owner Instandhaltung angeben. Praktisch keine Anpassung des M.A.302 bzw. Appendix I zum AMC M.A.302 bisher erfolgt

8 Luftfahrt-Bundesamt Folie Übersetzung aus der Antwort von der EASA an micro Scholz vom VdS: …Zusätzlich möchten wir Sie informieren, dass, wenn Sie IHPs entwickeln, die exakten Details der Instandhaltungsaufgaben entweder direkt oder durch Querverweise auf andere Dokumente (z. B. die Dokumente des Halters der MZ, des Halters der STC, der zuständigen Behörde usw.) eingebaut werden können, aber in diesem Fall muss besonders darauf geachtet werden, dass das Referenzdokument genau definiert ist (Revisionsstand usw.) und es muss jede mögliche Aufgabe ausgeschlossen werden, die nicht auf die im Einzelnen vorliegende Luftfahrzeugkonfiguration zutrifft…

9 Luftfahrt-Bundesamt Folie Komponenten ETSO Keine bzw. Hersteller Non Interferrence basis Keine/ Owner ETSO Keine/ Owner

10 Luftfahrt-Bundesamt Folie Ausrüstung gefordert nach CS-22 Nice to have Ausrüstung gefordert nach CS-22 Ausrüstung nach FSAV Spielzeug Darf nicht CS-22 beeinflußen Ausrüstung nach LuftBO Grundlagen des Einbaus

11 Luftfahrt-Bundesamt Folie Weitere Komponenten (Schleppkupplungen, Gurte, Transponder, ELT, NOAH (Unter diesem Punkt sind die Angaben über das Luftfahrzeug, wie Muster/Baureihe, Werk-Nummer, Kennblatt angegeben. Ausrüstungsteile sind nur insoweit aufzuführen, wie für diese eigene Instandhaltungsanweisungen des Herstellers der Ausrüstung existieren, die im IHP berücksichtigt werden und die nicht vom Hersteller des Lfz. in seinen Handbüchern genannt sind.

12 Luftfahrt-Bundesamt Folie Standard-Nachforderungen bei Antragstellung (Die Kopfzeile aller Seiten ist zu entfernen, da es sich nur um ein Rahmen- bzw. Generic-IHP handelt, solange keine Angaben zu einzelnen Luftfahrzeugen gemacht wurden. (Einschränkung des folgenden Satzes bei Erstgenehmigung auf Seite 3: Das IHP wurde für das angeführte Luftfahrzeug genehmigt (nicht die Revision). (Die Verwendung des Segelflugzeuges ist nicht angegeben (nichtgewerblich oder Ausbildungsbetrieb) (Das IHP ist nicht unterschrieben (Die Verbindlichkeitserklärung wird in unzulässiger Weise verändert (Das Kennblatt des Segelflugzeugs ist nicht korrekt. / EASA Kennblatt (Erläuterungen /Text mit Sternchen *, bleiben stehen. (Komponenten werden nicht aufgeführt, für die eigene Instandhaltungsanweisungen des Herstellers existieren und nicht in den Handbüchern des Herstellers des Luftfahrzeugs genannt sind (z.B. Fahrt- und Höhenmesser, Funkgerät, ELT).

13 Luftfahrt-Bundesamt Folie Standard-Nachforderungen bei Antragstellung (aktuelle Revisionsstände der Unterlagen werden nicht angegeben (Estausgabe Januar 1989, Revision 3 März 2001 und die Bezeichnung des Dokuments nicht genannt. (Falsche Zuordnung in Spalte Bezug und Maßnahme in Tabelle G.1. Hier sollte korrekterweise das Dokument aus F.1 aufgeführt sein, in dem die entsprechende Instandhaltungsmaßnahme aufgeführt ist. (Fehlende Instandhaltungsmaßnahmen und Intervalle (aller) unter E.2 aufgeführten Komponenten. In Spalte Bezug sollte korrekterweise das Dokument aus F.2 aufgeführt sein, in dem die entsprechende Instandhaltungsmaßnahme aufgeführt ist. (In der Tabelle G.5 kann die NfL II-50/00 Instandhaltung und Prüfung älterer Luftfahrzeuge entfallen, wenn es sich um ein FVK Segelflugzeug handelt, da diese in der Regel ein Lebensdauererhöhungsprogramm haben (3000h ++) (Nicht zutreffende Tabellen (G.4) sind entsprechend zu kennzeichnen. (In der Tabelle G.7 ist eine dem Luftfahrzeug entsprechende Anpassung vorzunehmen (z.B. 51-Struktur- Bespannung… streichen). (Die in Tabelle H.2 genannte Überholung ist oft keine abweichende Maßnahme bei Erreichen der TBO. Besser beispielsweise eine jährliche Zustands- und Funktionsprüfung nach Erreichen von 4 Jahren bis zum Erreichen von 2000 Starts angeben

14 Luftfahrt-Bundesamt Folie Fazit (Seit Dezember 2010 ca 600 Eingänge, ca. 170 genehmigt. (Antragsteller ohne entsprechende Kenntnisse sind schlichtweg überfordert, die Vorgaben für die Erstellung eines IHP zu erfüllen. (Die Unterstützung durch die CAMO`s (nach Verständnis des Part M eigentlich dafür vorgesehen) ist in der GAT noch nicht angekommen. (Demnächst wird ein überarbeitetes IHP veröffentlicht, dieses kann zwar die Bearbeitung verbessern, wird aber nicht das Grundsatzproblem lösen.

15 Luftfahrt-Bundesamt Folie Gebühren seit Genehmigung oder Änderung eines Instandhaltungsprogramms Gebührenrahmen 100 bis Erstgenehmigung Änderung klein Änderung groß Segelflugzeug/Ballon Motorsegler/HL-Luftschiff Flugzeug E- G Änderung klein: Änderung der Adresse des Antragstellers Aufnahme, Wechsel oder Wegfall von Mitgliedern einer Haltergemeinschaft Einbau, Wechsel oder Ausbau von Geräten der Ausrüstung, der Einfluss auf Instandhaltungsarbeiten hat, z. B. Einbau eines Transponders im Segelflugzeug oder Gurte des Herstellers A werden gegen Gurte des Herstellers B getauscht (sofern zugelassen) Aufnahme, Wechsel, Änderung oder Wegfall von Instandhaltungsunterlagen, z.B. bei Einrüstung einer EMZ Aufnahme, Wechsel oder Wegfall von Tätigkeiten im Rahmen der Piloten/Eigentümerinstandhaltung Aufnahme oder Wegfall der Instandhaltung nach ELA1

16 Luftfahrt-Bundesamt Folie Große Änderungen am IHP: Umbau in andere Baureihe, z. B. LS4 in LS4a Wechsel von Motorenmuster, Propellermuster Aufnahme, Wechsel, Änderung oder Wegfall bei Abweichungen von Vorgaben des/der Halter der MZ des ganzen Lfz/von Ausrüstungsteilen Neufassung eines IHPs, z. B. Änderung SIHP in ind. IHPs Alles andere, was nicht gering oder klein ist Erstellung einer Zweitschrift, nur nicht gewerblich genutzte Luftfahrzeuge Pauschal 50.-


Herunterladen ppt "Luftfahrt-Bundesamt Folie 001.02.2014 Das Standardprogramm SIHP."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen