Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Deutscher Verband für Landschaftspflege Informationsveranstaltung für LEADER-Akteure, Erfurt, 03.07.2012 ENL-Projektagentur Buntes Thüringen – biologische.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Deutscher Verband für Landschaftspflege Informationsveranstaltung für LEADER-Akteure, Erfurt, 03.07.2012 ENL-Projektagentur Buntes Thüringen – biologische."—  Präsentation transkript:

1 Deutscher Verband für Landschaftspflege Informationsveranstaltung für LEADER-Akteure, Erfurt, ENL-Projektagentur Buntes Thüringen – biologische Vielfalt vor unserer Haustür Gerhard Gramm-Wallner Leiter der Projektagentur

2 Deutscher Verband für Landschaftspflege 2. Förderrichtlinie ENL 3. ENL-Projektagentur Buntes Thüringen ENL-Projektagentur Buntes Thüringen 4. Netzwerk für die biologische Vielfalt 1. DVL und Thüringer Landschaftspflegeverbände Informationsveranstaltung für LEADER-Akteure, Erfurt,

3 Deutscher Verband für Landschaftspflege Deutscher Verband für Landschaftspflege e. V. (DVL) Erfahrungen in der Projektarbeit Fachwissen Öffentlichkeitsarbeit zurzeit 155 Mitgliedsverbände Dachverband der Landschaftspflegeverbände (LPV) in Deutschland In Thüringen: DVL-Projektbüro ENL-Projektagentur Buntes Thüringen – biologische Vielfalt vor unserer Haustür (ENL, bis ) Naturschutzberatung für schafhaltende Betriebe in Thüringen (ENL, bis ) Betreuung von Wiesenbrüterschwerpunktgebieten in Thüringen (ENL, bis ) 1. DVL und LPV ENL-Projektagentur Buntes Thüringen Informationsveranstaltung für LEADER-Akteure, Erfurt,

4 Deutscher Verband für Landschaftspflege LPV Altenburger Land e. V. LPV Ostthüringer Schiefergebirge/Obere Saale e. V. LPV Mittelthüringen e. V LPV Thüringer Wald e. V. LPV Thüringer Grabfeld e. V. LPV Biosphärenreservat Thüringische Rhön e. V. 1. DVL und LPV 7 7 LPV Thüringer Südharz/Kyffhäuser e. V. ENL-PROJEKTAGENTUR BUNTES THÜRINGEN Informationsveranstaltung für LEADER-Akteure, Erfurt,

5 Deutscher Verband für Landschaftspflege Landschaftspflegeverbände freiwillige Zusammenschlüsse von Landwirten, Naturschützern und Kommunalpolitikern, Ziel: Erhaltung gewachsener Kulturlandschaften und den Aufbau naturnaher Lebensräume In den Vereinsvorständen wird deshalb die Drittelparität gewahrt. Neues Bundesnaturschutzgesetz Artikel 1, Paragraf 3, Absatz 4: Mit der Ausführung landschaftspflegerischer und gestalterischer Maßnahmen sollen die zuständigen Behörden nach Möglichkeit land- und forstwirtschaftliche Betriebe, Vereinigungen, in denen Gemeinden oder Gemeindeverbände, Landwirte und Vereinigungen, die im Schwerpunkt die Ziele des Naturschutzes und der Landschaftspflege fördern, gleichberechtigt vertreten sind (Landschaftspflegeverbände), anerkannte Naturschutzvereinigungen oder Träger von Naturparken beauftragen. Hoheitliche Befugnisse können nicht übertragen werden. 1. DVL und LPV ENL-PROJEKTAGENTUR BUNTES THÜRINGEN Informationsveranstaltung für LEADER-Akteure, Erfurt,

6 Deutscher Verband für Landschaftspflege 2. Förderrichtlinie ENL 3. ENL-Projektagentur Buntes Thüringen ENL-Projektagentur Buntes Thüringen 4. Netzwerk für die biologische Vielfalt 1. DVL und Thüringer Landschaftspflegeverbände Informationsveranstaltung für LEADER-Akteure, Erfurt,

7 Deutscher Verband für Landschaftspflege 2. Förderrichtlinie ENL ENL-PROJEKTAGENTUR BUNTES THÜRINGEN Informationsveranstaltung für LEADER-Akteure, Erfurt, Förderung von Maßnahmen zur Entwicklung von Natur und Landschaft (ENL) Richtlinie des Thüringer Ministeriums für Landwirtschaft, Naturschutz und Umwelt ( , veröffentlicht im ThürStAnz Nr. 23/2008) Quelle: / Weitere Dokumente: Hinweise zum Antragsverfahren Hinweise zum Erstellen einer Projektskizze Anlage Kosten- und Finanzierungsplan

8 Deutscher Verband für Landschaftspflege 2. Förderrichtlinie ENL ENL-PROJEKTAGENTUR BUNTES THÜRINGEN Informationsveranstaltung für LEADER-Akteure, Erfurt, Grundlegendes Förderung von Maßnahmen zur Entwicklung von Natur und Landschaft Finanzierung: EU-kofinanziert Zuwendungszweck Erhaltung und Verbesserung des ländlichen Natur- und Kulturerbes sowie des Freizeit und Erholungswertes ländlicher Räume – vorrangig in den Nationalen Naturlandschaften, Natura 2000-Gebieten anderen gebieten mit besonderer Naturausstattung Erhalt der biologischen Vielfalt Sensibilisierung der Bevölkerung für Umwelt- und Naturschutzbelange Erhaltung und Verbesserung der Lebensqualität im ländlichen Raum durch eine intakte und attraktive Landschaft Chancen für die wirtschaftliche Entwicklung im ländlichen Raum, insbesondere durch die Verbesserung des Angebots an Naherholung und Naturerlebnis

9 Deutscher Verband für Landschaftspflege 2. Förderrichtlinie ENL ENL-PROJEKTAGENTUR BUNTES THÜRINGEN Informationsveranstaltung für LEADER-Akteure, Erfurt, Gegenstand der Förderung: u.a. Investitionen zur Erhaltung, Wiederherstellung und Entwicklung von Lebensräumen, Durchführung von Biotopverbund- und Artenschutzprojekten Investitionen zur Stärkung der Vielfalt und Eigenart der Landschaft, Investitionen zur In-Wert-Setzung von Produkten der Landschaftspflege Investitionen zur Entwicklung von Schutzgebieten hinsichtlich Besucherlenkung und -information Schaffung von Besuchereinrichtungen und naturerlebnisangeboten Aktionen zur Sensibilisierung für Naturschutzbelange: Beratungs-, Planungs- und Koordinierungsleistungen im Zusammenhang mit der Flächennutzung Aus- und Fortbildungsmaßnahmen von Naturführern in Großschutzgebieten Durchführung von Informationsveranstaltungen, Ausstellungen und Aktionstagen Erstellung von Informationsmaterial Zuwendungsempfänger: natürliche und juristische Personen des öffentlichen und privaten Rechts

10 Deutscher Verband für Landschaftspflege 2. Förderrichtlinie ENL ENL-PROJEKTAGENTUR BUNTES THÜRINGEN Informationsveranstaltung für LEADER-Akteure, Erfurt, Zuwendungsvoraussetzungen: u.a. nur für Maßnahmen im ländlichen Raum Thüringens Maßnahmen müssen überwiegend den Zielen des Naturschutzes und der Landschaftspflege dienen Förderung nur, wenn keine anderen öffentlich-rechtlichen Verpflichtungen für den Projektträger bestehen Höhe der Zuwendung maximal 70 %, bei besonders hohem öffentlichen Interesse bis zu 100 % der zuwendungsfähigen Ausgaben ab Euro Zuwendung als Projektförderung zweckgebunden nicht rückzahlbarer Zuschuss Anteilsfinanzierung

11 Deutscher Verband für Landschaftspflege 2. Förderrichtlinie ENL ENL-PROJEKTAGENTUR BUNTES THÜRINGEN Informationsveranstaltung für LEADER-Akteure, Erfurt, Besonderheiten Personalkostenzuwendungsfähig für Personal des Maßnahmenträgers, das eigens für das Projekt eingestellt ist Unbare Leistungendes Zuwendungsempfängers können bis zur Höhe der Eigenanteile berücksichtigt werden Mehrwertsteuerfür Gebietskörperschaften generell nicht förderfähig für übrige Zuwendungsempfänger nur, wenn sie nicht zum Vorsteuerabzug berechtigt sind

12 Deutscher Verband für Landschaftspflege 2. Förderrichtlinie ENL ENL-PROJEKTAGENTUR BUNTES THÜRINGEN Informationsveranstaltung für LEADER-Akteure, Erfurt, Verfahren Erarbeitung einer inhaltlich aussagekräftiger Projektskizze mit geschätzten Projektkosten und mit der vorgesehenen Finanzierung Einreichung beim TLVwA (obere Naturschutzbehörde, Bewilligungsbehörde) TLVwA: Prüfung der Förderwürdigkeit und Förderfähigkeit, u. a. anhand der Prioritätensetzung des ENL-Beirates TLVwA: Aufforderung der Antragsteller zur schriftlichen Abgabe des vollständigen Projektantrages TLVwA: Bewilligungsbescheid

13 Deutscher Verband für Landschaftspflege 2. Förderrichtlinie ENL 3. ENL-Projektagentur Buntes Thüringen ENL-Projektagentur Buntes Thüringen 4. Netzwerk für die biologische Vielfalt 1. DVL und Thüringer Landschaftspflegeverbände Informationsveranstaltung für LEADER-Akteure, Erfurt,

14 Deutscher Verband für Landschaftspflege Organisation Projekt, gefördert über die Richtlinie Förderung von Maßnahmen zur Entwicklung von Natur und Landschaft (ENL) Ministerium für Landwirtschaft, Forsten, Umwelt und Naturschutz 3. ENL-Projektagentur Buntes Thüringen Kontaktdaten: 0361 Erfurt, Alfred-Hess-Straße 8 Tel mobil: ENL-Projektagentur Buntes Thüringen Informationsveranstaltung für LEADER-Akteure, Erfurt,

15 Deutscher Verband für Landschaftspflege Arbeitsprinzipien Unterstützung von Akteuren im ländlichen Raum, die Biodiversität in Thüringen durch Projekte zum Arten- und Biotopschutz zu erhalten Die ENL-Projektagentur tritt selbst nicht als Projektträger auf. Beratung von potenziellen Projektträgern mögliche Themen (Projektideen) Projektpartner Projektfinanzierung Abstimmung mit TMLFUN TLVwA TLUG UNB 3. ENL-Projektagentur Buntes Thüringen ENL-Projektagentur Buntes Thüringen Informationsveranstaltung für LEADER-Akteure, Erfurt,

16 Deutscher Verband für Landschaftspflege Ergebnisse Beispiel 1: Unterstützung der Wiederbesiedlung des Thüringer Grabfeldes durch den Steinkauz Fotos: Projektagentur 3. ENL-Projektagentur Buntes Thüringen ENL-Projektagentur Buntes Thüringen Informationsveranstaltung für LEADER-Akteure, Erfurt,

17 Deutscher Verband für Landschaftspflege Beispiel 2: Umsetzung des Managementplanes für das FFH- Gebiet Nr. 4 Kammerforst-Himmelsberg-Mühlberg durch ersteinrichtende Entbuschungsmaßnahmen und Organisation einer LRT-gerechten Nutzung Kurztitel: Umsetzung Managementplan FFH-Gebiet Nr. 4 Ergebnisse FFH-Gebiet Nr. 4, Südrand Mühlberg Foto: Projektagentur 3. ENL-Projektagentur Buntes Thüringen ENL-Projektagentur Buntes Thüringen Informationsveranstaltung für LEADER-Akteure, Erfurt,

18 Deutscher Verband für Landschaftspflege Erfahrungen starkes Engagement der Verbände und Vereine viele Ideen für Projekte, zur Umsetzung der FFH-Richtlinie Erfahrungen bei der Umsetzung von Projekten Probleme Erbringen der Eigenanteile/Eigenleistungen Vorfinanzierung der zu leistenden Zahlungen (Erstattungsprinzip) Umsetzung: hoher bürokratischer Aufwand 3. ENL-Projektagentur Buntes Thüringen ENL-Projektagentur Buntes Thüringen Informationsveranstaltung für LEADER-Akteure, Erfurt,

19 Deutscher Verband für Landschaftspflege 2. Förderrichtlinie ENL 3. ENL-Projektagentur Buntes Thüringen ENL-Projektagentur Buntes Thüringen 4. Netzwerk für die biologische Vielfalt 1. DVL und Thüringer Landschaftspflegeverbände Informationsveranstaltung für LEADER-Akteure, Erfurt,

20 Deutscher Verband für Landschaftspflege Netzwerk für die biologische Vielfalt Netzwerkpartner: Ideen-Workshop, , Foto: Projektagentur Verbände und Vereine z. B. Landschaftspflegeverbände AHO, Landesschafzuchtverband Behörden z. B. TMLFUN, UNB Landeseinrichtungen z. B. TLUG, TLL, Landwirtschaftsämter Naturparke Kommunen Firmen 4. Netzwerk für die biologische Vielfalt ENL-Projektagentur Buntes Thüringen Informationsveranstaltung für LEADER-Akteure, Erfurt,

21 Deutscher Verband für Landschaftspflege Zusammenfassung Die Förderrichtlinie ENL ist ein gutes Instrument, um die Entwicklung von Natur und Landschaft voran zu bringen. Sie bietet einen großen Spielraum, um im ländlichen Raum Thüringens die biologische Vielfalt zu erhalten und zu verbessern. Mit geeigneten Projekten kann viel für die Verbesserung der Lebensqualität im ländlichen Raum getan werden. Die Projektagentur Buntes Thüringen – biologische Vielfalt vor unserer Haustür unterstützt gern die Projektinitiativen, steht ihnen mit Rat und Tat zur Seite. Landschaftspflegeverbände können als Träger oder Partner für ENL-Projekte auftreten. Gemeinsam muss nach (kreativen) Lösungen für die Absicherung der Finanzierung (Eigenanteile, Vorfinanzierung) gesucht werden. Das Netzwerk für die biologische Vielfalt dient dem Austausch von Erfahrungen bei der Antragstellung, Finanzierung und Umsetzung von ENL-Projekten. ENL-Projektagentur Buntes Thüringen Informationsveranstaltung für LEADER-Akteure, Erfurt,

22 Deutscher Verband für Landschaftspflege Danke für die Aufmerksamkeit! ENL-Projektagentur Buntes Thüringen Informationsveranstaltung für LEADER-Akteure, Erfurt,


Herunterladen ppt "Deutscher Verband für Landschaftspflege Informationsveranstaltung für LEADER-Akteure, Erfurt, 03.07.2012 ENL-Projektagentur Buntes Thüringen – biologische."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen