Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Tillinghast -Towers Perrin Tillinghast Whitepaper bAV Fakten, Trends und strategische Optionen in der betrieblichen Altersvorsorge Studie 2003 Ausgewählte.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Tillinghast -Towers Perrin Tillinghast Whitepaper bAV Fakten, Trends und strategische Optionen in der betrieblichen Altersvorsorge Studie 2003 Ausgewählte."—  Präsentation transkript:

1 Tillinghast -Towers Perrin Tillinghast Whitepaper bAV Fakten, Trends und strategische Optionen in der betrieblichen Altersvorsorge Studie 2003 Ausgewählte Ergebnisse Köln, im März 2003 Frank Breiting, Verena Gebele LESEPROBE

2 SEITE 2 · Inhaltsübersicht: Top-Themen in der betrieblichen Altersvorsorge Marktpotenziale in der bAV - Status Quo und Ausblick Nachfrage nach bAV: Welche spezifischen Anforderungen haben Arbeitgeber an die bAV-Lösung? Welche spezifischen Anforderungen haben Arbeitnehmer an die bAV-Lösung? Vertrieb von bAV Welche Anforderungen haben Vermittler im bAV-Geschäft Vertriebsausrichtung bAV - best practices ALM und bAV Strategische Handlungsoptionen in der bAV Positionierung in der bAV Erfolgsfaktoren - ein Ausblick

3 SEITE 3 · Quelle: Tillinghast Schätzung Die bAV gewinnt an Marktanteilen GESCHÄTZTES REALES PRÄMIENAUFKOMMEN VON ALTERSVORSORGEPRODUKTEN (INKL. BANK UND FONDSPRODUKTE) IN MRD. EUR Auszug Marktpotenziale

4 SEITE 4 · Faktoren, welche die positive Marktentwicklung im Bereich bAV begünstigen... DEMOGRAPHIE Demographische Prognose: Steigende Überalterung, steigender Druck auf das Pay-as- you-go-System in Deutschland Trend Arbeitsmarkt: Trotz momentaner konjunktureller Flaute wird die bAV im Bereich Attraction und Retention der Mitarbeiter zukünftig eine immer wichtigere Rolle spielen Steigendes Bewusstsein der nachwachsenden Bevölkerung, Altersvorsorge aktiv zu betreiben Die mediale Berichterstattung schärft die Awareness für die private und betriebliche Altersvorsorge bAV wird durch Faktoren wie die Rentenreform (u.a. Entgeltumwandlung) vom Nischenthema zu einem Thema das alle AG / AN betrifft KUNDENWAHRNEHMUNG Die staatliche Förderung im Bereich der privaten Vorsorge (Riester) in Deutschland ist noch ein relativ junges Feld - es sind Modifikationen zu erwarten -> Unsicherheitsfaktor Trend Harmonisierung und Förderung der bAV auf europäischer Ebene Trend Förderung der bAV der deutschen Regierung in der laufenden Legislaturperiode GESETZLICHE RAHMENBEDINGUNGEN Quelle: Tillinghast Research Das Marktsegment bAV wird jetzt und in den kommenden Jahren stark innerhalb des relevanten Wettbewerbsumfelds erschlossen Investitionen diverser Anbieter in den Auf- und Ausbau des Dienstleistungs- und Produktangebots im Bereich der bAV Verdrängungswettbewerb wird intensiver Vermarktung wird offensiver betrieben WETTBEWERBSUMFELD Einflussfaktoren auf die bAV Auszug Marktpotenziale

5 SEITE 5 · DURCHFÜHRUNGSWEGE: WIRD SICH DIE BEDEUTUNG DER DURCHFÜHRUNGSWEGE ZUKÜNFTIG ÄNDERN? Sinkende Bedeutung Gleichbleibend Wachstum Starkes Wachstum Keine Meinung Rosige Zeiten für die Pensionskasse? 88% der befragten Makler sehen in ihr den Wachstumsmotor der bAV Direktversicherung Pensionskasse Pensionsfonds Unterstützungskasse Pensionszusage* Quelle: Tillinghast-Towers Perrin Trendstudie 2002 Attraktivität und Marktchancen von bAV-Produkten und Anbietern im Vertrieb Auszug Marktpotenziale

6 SEITE 6 · WELCHE GRÜNDE HATTEN SIE ALS VERMITTLER, IN DIESEM JAHR NEUE bAV-ANBIETER AUFZUNEHMEN? Anbieter mit Renommee und einer kompetenten Vertriebsunterstützung gehörten in 2002 zu den Gewinnern Vertriebsunterstützung bAV Provision Marke / Bekanntheitsgrad IT-Support Finanzstärke Service für Arbeitnehmer Service für Arbeitgeber Lokale Präsenz Gutes abschneiden in Rankings (map-Report, …) Ist ein deutscher Anbieter Gutes abschneiden in Ratings (AAA, …) Seriosität Produkte (Breite und Qualität) Verfügbarkeit von Zielgruppenprodukten Produktqualität Rendite in der Vergangenheit Andere Quelle: Tillinghast-Towers Perrin Trendstudie 2002 Attraktivität und Marktchancen von bAV-Produkten und Anbietern im Vertrieb Auszug Marktpotenziale

7 SEITE 7 · Stimme vollkommen zu Stimme eher zu Stimme eher nicht zu Stimme überhaupt nicht zu Anzahl gültige Fälle Die Anforderungen an die Pensionsadmini- stration werden in Zukunft stark steigen Die Entwicklungen/Reformen in der bAV begünstigen das Outsourcing Die Bereitschaft zum Outsourcing der Pensionsadministration nimmt in den Unternehmen zu Die Komplexität der Pensionsadministration überfordert schon heute die meisten Betriebe Outsourcing wird im Bereich der Pensions- administration zukünftig unumgänglich sein Die Qualität momentan im Markt angebotener Outsourcing Lösungen ist unbefriedigend Outsourcing ist eine Notlösung, interne Lösungen sind in jedem Falle vorzuziehen Laut unserer Umfrage erwarten über 90% der Betriebe, dass die Rentenreform positive Impulse für die Aus- lagerung von bAV-Services geben wird ,4% 17,4% 28,6% 39,1% 47,8% 26,1% 46,7% 39,1% 60,9% 61,9% 43,5% 30,4% 40,0% 21,7% 43,5% 6,7% 52,2% 9,5% 8,7% 6,7% Stimme vollkommen zu Stimme eher zu Stimme überhaupt nicht zu Stimme eher nicht zu Grad der Zustimmung Quelle: Tillinghast-Towers Perrin Trendstudie Outsourcing und betriebliche Altersvorsorge, 2002 Auszug Marktpotenziale

8 SEITE 8 · Dienstleistungen/Aufgaben im … Bereich der Leistungsempfänger Berechnung von Pensionen und Erstellung versandfertiger Rentenbescheide Durchführung der Anpassungs- prüfung Rentnerbetreuung und Kommunikation - brieflich Bei den Leistungsempfängern zeigt sich ein ähnliches Bild 38.5% 8.3% 15.4% 16.7%50.0% 76.9%7.7% 25.0% 46.2% INWIEWEIT WERDEN VERSCHIEDENE DIENSTLEISTUNGEN/TÄTIGKEITEN DER PENSIONSADMINISTRATION BEREITS AUSGELAGERT? – BEREICH DER LEISTUNGSEMPFÄNGER Nicht Ausgelagert 0% Punktuell Ausgelagert <25% Partiell Ausgelagert 25-75% Vollständig Ausgelagert >75% Nicht Ausgelagert Punktuell Ausgelagert Partiell Ausgelagert Vollständig Ausgelagert Grad der Auslagerung – TOP 3 Quelle: Tillinghast-Towers Perrin Trendstudie Outsourcing und betriebliche Altersvorsorge, 2002 Auszug Nachfrage

9 SEITE 9 · Literatur, Fachveröffentlichungen Presse Fort- und Weiterbildung von Anbietern Externe Seminare Zusammenarbeit mit spezialisierten Fachberatern Kundenanfrage Andere WIE HABEN SIE DEN EINSTIEG IN DIE bAV GEFUNDEN? Bei den Vermittlern hat sich die Fort- und Weiterbildung von Anbietern als Einstieg in die bAV etabliert Quelle: Tillinghast-Towers Perrin Trendstudie Attraktivität und Marktchancen von bAV-Produkten und Anbietern im Vertrieb Auszug Vertrieb

10 SEITE 10 · Kontaktinformationen Tillinghast – Towers Perrin Frank Breiting Verena Gebele Neue Weyerstrasse 6, Köln, Telefon +49 (0)221 / Fax +49 (0) 221 / Internet:


Herunterladen ppt "Tillinghast -Towers Perrin Tillinghast Whitepaper bAV Fakten, Trends und strategische Optionen in der betrieblichen Altersvorsorge Studie 2003 Ausgewählte."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen