Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Landwirtschaftliche Familienberatung – neue Herausforderungen aus dem demographischen Wandel Hans Goldbrunner Tel. 02102/51197 Altenkirchen.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Landwirtschaftliche Familienberatung – neue Herausforderungen aus dem demographischen Wandel Hans Goldbrunner Tel. 02102/51197 Altenkirchen."—  Präsentation transkript:

1 Landwirtschaftliche Familienberatung – neue Herausforderungen aus dem demographischen Wandel Hans Goldbrunner Tel /51197 Altenkirchen

2 Situation der Landwirtschaft in den 90-er Jahren Landwirtschaft ist in gesamtwirtschaftliche Bezüge eingebunden, national und international ist verschärfter Wettbewerb zu erwarten. In den nächsten zehn Jahren werden wohl noch einmal ein Drittel der landwirtschaftlichen Betriebe ausscheiden. Immer häufiger wird das nicht aus freier Wahl geschehen. Da gehen Lebensentwürfe kaputt, Menschliches wird gemindert. Auch in anderen Berufsbereichen geschieht ähnliches. Nur sind bei den bäuerlichen Familien wohl die Bindungen an Hof, Sinnerfahrung und Lebensweise besonders stark, die seelischen Verletzungen besonders tief. Die Familien suchen in aller Regel ihre Lage nach außen zu verschleiern und geraten dadurch in soziale Isolation und Konflikte. Probleme ergeben sich auch in Bezug auf die Realisierung der noch vorhandenen Lösungsmöglichkeiten, besonders dann, wenn sie von den Betroffenen als persönliches Scheitern, als schuldhaftes Versagen erlebt werden. ( Albrecht 1993)

3 Beratung wenn Der Felder sind Bauer abgeerntet pflügt, die.

4 Entwicklung der regionalen Familienberatungsinitiativen Landwirtschaftliche Familienberatung entwickelte sich seit 1985, den Ausgangspunkt bildete Baden-Württemberg, weitere Stationen waren Bayern, Hessen, Niedersachsen. Bis zur Gründung der Bundesarbeitsgemeinschaft der Landwirtschaftlichen Familienberatungen und Sorgentelefone e.V. (BAG) 1996 waren fast alle westlichen Bundesländer eingebunden. Zielsetzung: Aufgabe... ist es, Menschen in der Landwirtschaft bei der Bewältigung wirtschaftlicher und familiärer Probleme zu unterstützen.... Weil in der Landwirtschaft betriebliche und familiäre Belange eng miteinander verknüpft sind, können Zukunftsfragen ohne Berücksichtigung der sozialen und persönlichen Situation auf den Höfen nicht gelöst werden. (Satzung der BAG, Präambel, Fassung )

5 Landwirtschaftliche Familienberatung als Beratungssystem Landwirtschaftliche Familienberatung ist in dem komplexen und widersprüchlichen sozialen System der bäuerlichen Familie verankert, das durch die Verbindung von Betrieb, Person und bedeutsamen sozialen Beziehungsnetzen, insbesondere familiären Bindungen, charakterisiert wird. Sie befasst sich mit Konflikten zwischen den vorhandenen Subsystemen und sucht diese gemeinsam mit den ratsuchenden Mitgliedern in einer integrierenden Weise zu lösen.

6

7 Hauptthemen der Beratung Bedeutsame Entscheidungen in Familie und Betrieb Finanzielle Probleme, Überschuldung, drohende Insolvenz Unzureichende Alterssicherung Schwierigkeiten bei der Übergabe des Betriebes an die nächste Generation bzw. Lösungen bei fehlender Nachfolge Kommunikationsprobleme in Familie und Partnerbeziehung, Konflikte zwischen den Generationen, Trennung und Scheidung Arbeitsüberlastung, gesundheitliche Probleme, Burnout Abhängigkeiten (Alkohol, Medikamente u.a.) Gewalt und Missbrauchserfahrungen innerhalb der Familie Schicksalsschläge, Todesfälle.

8 Beratungen Familie & Betrieb e.V.© 2007

9 205 beratene Familienbetriebe im Jahr 2006 Familie & Betrieb e.V.© 2007

10 Kontaktaufnahme bei 111 neuen Beratungen im Jahr 2006 Familie & Betrieb e.V.© 2007

11 Häufigkeit der 499 benannten Probleme im Detail im Jahr 2006 Familie & Betrieb e.V.© 2007

12 Als Beratungsanlass stand im Jahr 2006 bei 205 Familienbetrieben an erster Stelle Familie & Betrieb e.V.© 2007

13 Verteilung der 499 benannten Probleme auf die Bereiche Familie-Finanzen-Betrieb-Gesundheit Familie & Betrieb e.V.© 2007

14 In der Beratung waren im Jahr 2006 (Datentransfer prüfen) Familie & Betrieb e.V.© 2007

15 Allgemeine Beratungstechniken Erzählen lassen, Zuhören (narrative Technik) Verbalisieren: (Unausgesprochenes) in Worte fassen Fragetechniken als Reflexionshilfen Rückmeldungen Zusammenfassen, Focussieren Problemlösen Metakommunikation: Gefühle und Beziehungen ansprechen Reframing: Bewertungsschemata verschieben Paradoxe Verschreibungen Metaphern und Geschichten einsetzen Skulpturtechniken Genogramme und Biografiearbeit Provokation, Humor

16 Grundlegende Beraterqualifikationen Empathie, Sensibilität, Neugier, Offenheit Diagnostischer Blick auf Menschen, Beziehungen und Betrieb und deren Vernetzung Erkennen und Umgang mit Defiziten – ohne zu verharmlosen, einfühlsam konfrontieren! Erkennen und Aktivieren der Stärken – auch der verborgenen! Balance zwischen Engagement und deplaziertem Überengagement Balance Nähe – Distanz, sich einlassen und loslassen Verbindung beraterische Technik – menschliche Beziehung Allparteilichkeit, Neutralität Zeitmanagement: Nutzen der begrenzten Zeit, Begrenzung der Beratung, Erkennen des rechten Augenblicks

17 Zusammenarbeit in der Agrarberatung Die Vielseitigkeit und Komplexität von Problemlagen in der gegenwärtigen Landwirtschaft ist nur in interdisziplinärer Teamarbeit zu bewältigen. Notwendigkeit der Kooperation ergibt sich aus: Komplexe Entwicklung des Agrarbereiches, rasanter Wandel und Anpassungsdruck, Abhängigkeiten von unvorhersehbaren Entwicklungen und Krisen, Agrarpolitik und Globalisierung, ökonomische und ökologische Veränderungen, Verflechtung mit der gesamten Gesellschaft, Erwartungen an individuelle Lebensführung und familiäre Beziehungen

18 Voraussetzungen der Zusammenarbeit Zusammenarbeit und Weitervermittlung ist an Voraussetzungen gebunden: Erkennen und Einsatz der eigenen Kompetenz, Annahme der eigenen Grenzen ohne Versagensgefühle, Offenheit, Vertrauen und Bereitschaft zur Zusammenarbeit, Bürokratiearme Absprachen und Weitervermittlung zu anderen Einrichtungen, Übergabe in einem Klima der (begrenzten) Kompetenz und Wertschätzung anstelle von Versagen und Schuldgefühlen

19 Internetadressen HP der BAG f. Landw. Familienberatung und Sorgentelefone in Deutschland + Schweiz (Österreich geplant), Institutionen, Beiträge, Termine, Aktuelles... Umfassendes Verzeichnis psychosozialer Beratungseinrichtungen in Deutschland geordnet nach PLZ

20 Demografischer Wandel - Indikatoren Höhere Lebenserwartung, Alter als Herausforderung Niedrige Kinderzahl Berufstätigkeit der Frauen – Vereinbarkeit Familie und Beruf, geschlechtliche Identität Neue Familien- und Partnerschaftsleitbilder Vertikale Großfamilie (Mehrgenerationenfamilie), Altersprobleme, Intergenerationenbeziehungen Zunahme der Scheidungszahlen Familienbetriebe als ökonomische Kraft Höfe ohne Nachfolger Landwirtschaftsferne Ehepartner

21 Familiäre – betriebliche Probleme Fast bei allen Beratungsanfragen werden weiterhin familiäre Probleme wie Generations- und Ehekonflikte bis hin zu persönlichen und psychischen Problemen benannt. Das hängt damit zusammen, dass nur in Ausnahmefällen zu einem finanziellen Problem keine familiären Schwierigkeiten hinzukommen. In vielen Beratungen geht es aber auch nur um familiäre Probleme ohne finanziellen und wirtschaftlichen Hintergrund, meist aber verbunden mit Fragen beispielsweise der Hofübergabe bzw. der allgemeinen Betriebsentwicklung oder der Gesundheit. (Rechenschaftsbericht 2006, F&B Freiburg)

22 Familie und Betrieb - Zugänge Als harte Realität: sozioökonomische Lebens- und Arbeitsbedingungen Als weiche (Beziehungs-)Realität: soziale Konstrukte und Leitbilder, die objektive Realitäten schaffen: Arbeit, Freizeit, Entlohnung, Erziehungsinstitutionen Materialisierung von Beziehungen, symbolische Bedeutung von Betrieb und Handeln (Verstehen)

23 Intergenerationenbeziehungen als Chance und Herausforderung Konfliktperspektive: Verständigungsprobleme, Herrschaft und Kontrolle, Kommunikations- und Streitkultur Gegenseitige Unterstützung: Mitarbeit auf dem Hof, Kindererziehung, Krankheit und Pflege, materielle Zuwendung... Emotionale und moralische Bindungen, Nähe-Distanz- Problematik zwischen den Generationen, Allianzen, Identitätskonstruktionen, Koalitionsbildungen und Abgrenzungen, Ablösung und Wiederannäherung als fortlaufender Prozess Intergenerationenbeziehungen als Aushandeln von Beziehungen


Herunterladen ppt "Landwirtschaftliche Familienberatung – neue Herausforderungen aus dem demographischen Wandel Hans Goldbrunner Tel. 02102/51197 Altenkirchen."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen