Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

FS 12/2008 Ein -Projekt Auftaktveranstaltung RegModHarz Quedlinburg 08/09.12.2008.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "FS 12/2008 Ein -Projekt Auftaktveranstaltung RegModHarz Quedlinburg 08/09.12.2008."—  Präsentation transkript:

1 FS 12/2008 Ein -Projekt Auftaktveranstaltung RegModHarz Quedlinburg 08/

2 FS 12/2008 Projektrat Mitglieder treffen sich vierteljährlich: RegenerativKraftwerk Harz GmbH & Co KG, (RKWH) Institut für Solare Energieversorgungstechnik e.V (ISET) E.ON Avacon Netz GmbH (EAV) CUBE Engineering GmbH (CUBE) Universität Magdeburg LENA (Uni-MD) Siemens AG (SAG) Vattenfall Europe Transmission GmbH (VET) Aufgabe Projektleitung: Steuerung des Gesamtprojekts Überwachung und Sicherstellen der Einhaltung von Arbeitsplan und Zielen Gegebenenfalls Anpassung des Arbeitsplans und der Ziele Kostenübersicht des Gesamtvorhabens Ausgleich der Interessen der verschiedenen Partner Koordination der Öffentlichkeitsarbeit

3 FS 12/2008 Nachweispflicht gegenüber dem Projektträger Informationen im Zuwendungsbescheid Für die verschiedenen Partner unterschiedlich (AZA oder AZK)

4 FS 12/2008 Begleitforschung Konsortium: B.A.U.M. Consult (http://www.baumgroup.de)http://www.baumgroup.de LoeschHundLiepold (http://www.lhlk.de)http://www.lhlk.de incowia (http://www.incowia.com) TU München (Prof. Broy) TU Darmstadt (Prof. Hartkopf) Aufgaben: Organisation des Erfahrungs- und Wissensaustauschs zwischen den sechs Modellvorhaben im E-Energy-Projekt Ermittlung und Aufarbeitung der verbreitungswürdigen Erkenntnisse aus den sechs verschiedenen E-Energy-Modellprojekten. Förderung der Zusammenarbeit bei den die verschiedenen Projekte betreffenden Querschnittsfragen

5 FS 12/2008 Begleitforschung 1.Interoperabilit ä t 2.Smart Gateways / Meetering 3.Rechtsrahmen 4.E-Energy-Markt / Internet 5.E-Mobilit ä t 6.Geb ä udewirtschaft 7.Methodik

6 FS 12/2008 AP-Verantwortliche AP-Verantwortliche agieren als Teilprojektleiter: Sicherstellen des Erzielens der im Arbeitsplan festgehaltenen Ergebnisse Zeitliche und inhaltliche Koordination der Arbeitsschritte Informationsaustausch zwischen den Partnern sowie zwischen den Arbeitspaketen Organisation von Arbeitstreffen und Workshops Information der Projektleitung über Abweichungen vom Arbeitsplan Gegebenenfalls Anpassung des Arbeitsplans und Zielen in Rücksprache mit dem Projektrat

7 FS 12/2008 Arbeitspakete 2009 AP 1.1 AP 1.2 AP 1.3 AP 1.4 AP 2.4 AP 5.4 Vorstellung durch die AP AP-Verantwortlichen AP AP 6.1 AP AP AP 6.2.4

8 FS 12/2008 Arbeitspakete 1.5 Betriebsführungskonzepte für Biogasanlagen, KWK, Speicher und Elektro-Kfz als Speicher Beginn:Februar 2009 Dauer:12 Monate Umfang:56 PM Koordination:ISET Patrick Hochloff Partner:IFF, K&A, VET, EVU Netz + Vertrieb, CUBE, RKWH Ziele: 1.Spezifikation der technischen Anforderungen an die zu Verfügung stehenden Speicher 2.Erstellung von Konzepten zur Betriebsführung der Speicher

9 FS 12/2008 Arbeitspakete 1.6 Konzept für das Gesamtsystem Beginn:Februar 2009 Dauer:24 Monate Umfang:68 PM Koordination:ISET Markus Speckmann Partner:Uni-MD, Uni-KS, SAG, EVU Netz, CUBE, in.power, RKWH Ziele: 1.Zielfunktionen für das Gesamtsystem 2.Konzept und der Architektur des Gesamtsystems 3.Konzepte zur Beeinflussung von Erzeugung und Verbrauch mit Hilfe von marktwirtschaftlichen Mechanismen 4.Identifikation von Energie- und Systemdienstleistungen die vom VK bereitgestellt werden können 5.Betriebsführungskonzepte zur Erbringung der Dienstleistungen 6.Konzepte zur direkten Ansteuerung von Anlagen bei Gefährdung von Netzbetriebsmitteln

10 FS 12/2008 Arbeitspakete 2.1 Szenarien, Simulationsumgebung, Datenmodell Beginn:Mai 2009 Dauer:9 Monate Umfang:18,5 PM Koordination:SAG Jörg Heuer, Martin Winter Partner:ISET, Uni-MD, EVU, NB, CUBE, RKWH Ziele: 1.Spezifikation der Szenarien für das Gesamtsystem und die Komponenten 2.Spezifikation der Schnittstellen zwischen den Komponenten 3.Spezifikation der Datenmodelle für das Gesamtsystem

11 FS 12/2008 Arbeitspakete EE-Erzeuger (Wind, PV) Beginn:August 2009 Dauer:18 Monate Umfang:20,5 PM Koordination:ISET Katharina Lesch Partner:RKWH, CUBE, in.power Ziele: 1.Optimierte Modelle zur Bestimmung der Einspeisung aus erneuerbaren Energien 2.Algorithmen für die Simulation der Geschäftsmodelle 3.Simulationsergebnisse der EE-Einspeisung 4.Schnittstellen zum VK

12 FS 12/2008 Arbeitspakete Biogas- und KWK-Anlagen Beginn:August 2009 Dauer:18 Monate Umfang:17 PM Koordination:ISET Kilian Hartmann Partner:CUBE, in.power Ziele: 1.Entwicklung bzw. Anpassung von Simulationsmodellen für Biogas- und KWK-Anlagen unter Berücksichtigung des Wärmehaushalts 2.Simulation, Bewertung und Optimierung der Einspeisemanagementkonzepte aus technischer Sicht 3.Simulation, Bewertung und Optimierung der Einspeisemanagementkonzepte aus marktwirtschaftlicher Sicht

13 FS 12/2008 Arbeitspakete Pumpspeicherwerke Beginn:August 2009 Dauer:18 Monate Umfang:11 PM Koordination:ISET Patrick Hochloff Partner:VET, CUBE, in.power Ziele: 1.Entwicklung bzw. Anpassung von Simulationsmodellen für Pumpspeicherwerke 2.Simulation, Bewertung und Optimierung der erstellten Konzepte

14 FS 12/2008 Arbeitspakete Elektro-Kfz als Speicher Beginn:August 2009 Dauer:18 Monate Umfang:32 PM Koordination:IFF Przemyslaw Komarnicki Partner:K&A, CUBE, in.power, RKWH, ISET Ziele: 1.Entwicklung bzw. Anpassung von Simulationsmodellen für Elektro-Kfz als Speicher 2.Simulation, Bewertung und Optimierung der erstellten Konzepte

15 FS 12/2008 Arbeitspakete Beeinflussbare Lasten Beginn:August 2009 Dauer:18 Monate Umfang:27,5 PM Koordination:Uni-KS Christoph Jordaan oder ISET Markus Landau Partner:EVU Netz + Vertrieb, RKWH, CUBE Ziele: 1.Entwicklung bzw. Anpassung von Simulationsmodellen für beeinflussbare Lasten 2.Simulation, Bewertung und Optimierung der Betriebsführungskonzepte für die beeinflussbaren Lasten

16 FS 12/2008 Arbeitspakete 2.5 Netzmodellierung und Netzsimulation Beginn:November 2009 Dauer:24 Monate Umfang:78 PM Koordination:Uni-MD Krzysztof Rudion Partner:SAG, EVU Netz, IFF, RKWH, ISET Ziele: 1.Implementierung des für das virtuelle Kraftwerk relevanten Netzes in der professionellen Simulations-Software. 2.Entwicklung der Modelle der stochastischen Lasten und Erzeuger 3.Simulation und Analyse des für das virtuelle Kraftwerk relevanten Netzbetriebes unter Einbeziehung der definierten Optimierungskonzepte

17 FS 12/2008 Arbeitspakete 2.6 Kommunikationsstruktur für den Betrieb des Gesamtsystems Beginn:November 2009 Dauer:18 Monate Umfang:29 PM Koordination:SAG Jörg Heuer, Martin Winter Partner:ISET, Uni-MD, EVU Netz Ziele: 1.Definition von Kommunikationsmustern und deren Anforderungen 2.Simulation der Kommunikationsarchitektur

18 FS 12/2008 Arbeitspakete Modellierung und Simulation der Geschäftsmodelle Beginn:Februar 2009 Dauer:24 Monate Umfang:51 PM Koordination:CUBE Peter Ritter Partner:in.power, EVU Netz + Vertrieb, RKWH Ziele: 1.Simulation der Geschäftsmodelle 2.Entwicklung von Betriebsstrategien der einzelnen Marktteilnehmer und im Verbund gemäß den Geschäftsmodelle 3.Entwicklung der Anforderungen an die IKT gemäß den Geschäftsmodellen

19 FS 12/2008 Arbeitspakete 5.1 Ergebnisanalyse Beginn:Mai 2009 Dauer:42 Monate Umfang:66 PM Koordination:ISET Markus Speckmann Partner:Alle Ziele: 1.Analyse der Ergebnisse bezüglich der Projektziele

20 FS 12/2008 Meilensteine 2009 XXXXXXXXXXXXXXXX


Herunterladen ppt "FS 12/2008 Ein -Projekt Auftaktveranstaltung RegModHarz Quedlinburg 08/09.12.2008."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen