Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Gesellschaft der Freunde und Förderer der Mathematik (e.V.) an der Technischen Universität Ilmenau Mathematik und Naturwissenschaften in Technik, Wirtschaft.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Gesellschaft der Freunde und Förderer der Mathematik (e.V.) an der Technischen Universität Ilmenau Mathematik und Naturwissenschaften in Technik, Wirtschaft."—  Präsentation transkript:

1 Gesellschaft der Freunde und Förderer der Mathematik (e.V.) an der Technischen Universität Ilmenau Mathematik und Naturwissenschaften in Technik, Wirtschaft und Schulen Die Wirtschaft schätzt und sucht Mathematiker, weil sie wert- volle Schlüsselqualifikationen mitbringen, wie logisches Denken, systematisches Vorgehen und schnelles Durchdringen komplexer Zusammenhänge. Hinzu kommt, dass die Berufswelt in stei- gendem Maß von interdisziplinärem Arbeiten geprägt ist und mehr Generalisten und Überblicksdenker braucht – auch hier sind Mathematiker durch die Ausbildung prädestiniert. Deshalb ist es wichtig, schon unter den jungen Menschen die Be- geisterung für die Mathematik zu wecken. Anknüpfend an die guten Traditionen der Mathematikspezialklassen an der Goethe- Schule Ilmenau in den Jahren 1967 und später, wollen wir die mathematisch-naturwissenschaftliche Ausbildung an diesem und anderen Gymnasien unterstützen. So leisten wir Beiträge zur Olympiadebewegung, Begabtenförderung, Tag der offenen Tür, Sommer-Uni, mit Schülervorträgen und Lehrerfortbildung. Das Jahr der Mathematik 2008 wird Anlass sein, unsere Anstren- gungen für die Beförderung der Mathematik in Verbindung mit Praxis, Schule, Stadt und Region zu verstärken. Wissenschaftsjahr Der mathematische Blick Seit dem Jahr 2000 ruft das Bundesministerium für Bildung und Forschung Wissenschaftsjahre aus. Das Jahr Nummer neun widmet sich der Mathematik, einer gewaltigen Kulturleistung, an der Menschen seit Jahrtausenden arbeiten. Das Jahr soll zeigen: Mathematik ist Überraschung und Abenteuer. In Mathematik steckt jede Menge Leben. Und im Leben jede Menge Mathematik. Innenhof Curiebau Curie-Hörsaal Curiebau |||||| |||||| |||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||| Gesellschaft der Freunde und Förderer der Mathematik an der TU Imenau Institut für Mathematik _______________________________________________________________________________________________________________________________________ _ _______________________________________________________________________________________________________________________________________ _______________________________________________________________________________________________________________________________________ _

2 Am 1. Juni 2004 fand im Institut für Mathematik der TU Ilmenau die Gründungsversammlung der Gesellschaft der Freunde und Förderer der Mathematik statt. Zweck des Vereins ist die Unterstützung der Forschung und akademischen Bildung auf dem Gebiet der Mathematik an der TU Ilmenau, die Förderung der Zusammenarbeit mit Anwendern der Mathematik an der TU Ilmenau, anderen wissenschaftlichen Einrichtungen und in der Industrie sowie die Vertiefung der Zusammenarbeit mit Schulen. Vereinsvorsitzender: Prof. Dr. rer. nat. habil. Jochen Harant Kontaktadresse Prof. Dr. Silvia Vogel (Geschäftsführer) Telefon: Telefax: PD Dr. Werner Neundorf (Schriftführer) Telefon: Gesellschaft der Freunde und Förderer der Mathematik an der Technischen Universität Ilmenau (e. V.) Technische Universität Ilmenau Postfach Ilmenau Vereinsseite Gestaltung: PD Dr. Werner Neundorf Ilmenau 2008 Kontakt Mathematik lebt von Tradition und Fortschritt. Deshalb betrachten wir auch als wichtiges Anlie- gen, rege Kontakte zu ehemaligen Mitarbeitern und Studierenden der Mathematik zu pflegen. Der Förderverein erstellte zu diesem Zweck eine entsprechende Kontaktdatei. Wenn Sie darin auf- genommen werden möchten, füllen Sie das auf der Vereinsseite stehende Alumni-Formular aus. Spenden Um seine vielfältigen Ziele zu verwirklichen, ist der Förderverein auf Spenden angewiesen. Sie können ihre Spende überweisen oder einzahlen bei: Sparkasse Arnstadt-Ilmenau BLZ Konto Nr Empfänger: Gesellschaft der Freunde und Förderer der Mathematik an der TU Ilmenau Der Förderverein ist vom Finanzamt Gotha als gemeinnützig anerkannt worden. Satz des Pythagoras a²+b²=c² |||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||| |||||||| |||||||| |||||||| _______________________________________________________________________________________________________________________________________ _ |||||||| Gesellschaft der Freunde und Förderer der Mathematik an der TU Imenau Institut für Mathematik _______________________________________________________________________________________________________________________________________ _ _______________________________________________________________________________________________________________________________________ TECHNISCHE UNIVERSITÄT ILMENAU _______________________________________________________________________________________________________________________________________ _

3 Ziele des Fördervereins Mathematik: 1. Unterstützung wissenschaftlicher Forschung und der akademischen Lehre auf mathematischem Gebiet sowie der Verbreitung der Ergebnisse. 2. Vertiefung, Förderung und Pflege der Zusammen- arbeit zwischen Mathematikern und Anwendern der Mathematik in allen Bereichen. 3. Pflege der Verbindungen zwischen dem Institut und seinen Absolventen und Förderung des wissenschaft- lichen Nachwuchses. 4. Vertiefung der Zusammenarbeit mit Schulen und Förderung der mathematischen Traditionen in Ilmenau. Zur Geschichte des Instituts für Mathematik Im Jahr 1894 gründete Eduard Jentzen die Ingenieurschule "Thüringisches Technikum, die sich in dem noch heute unter dem Namen Altes Technikum bekannten Gebäude be- fand (Curiebau). Das Neue Technikum (Faradaybau) wurde später errichtet. Bedingt durch den ständig wachsenden Bedarf an Elektroinge- nieuren wurde das Technikum im Laufe der Zeit weiter vergrößert, so dass es am zur Gründung der Hochschule für Elektrotechnik unter Leitung des ersten Rektors Prof. Johann Stamm kam und im Zusammenhang damit eine Fakultät für Mathematik, Naturwissenschaften und Technische Grundwissen- schaften mit dem Institut für Mathematik und Mechanik, dem Institut für Physik und dem Institut für Allgemeine und Theore- tische Elektrotechnik entstand. Anlässlich ihres 10. Gründungstages wurde der Hochschule 1963 der Status Technische Hochschule verliehen. Die Ausbildung in Mathematik sowie die mathematische Grundlagenforschung sind in dieser Zeit mit den Namen von Prof. Karl Bögel, Doz.Dr. Berg, Dr. Matthes und Prof. Horst Sachs verbunden Mehrere hochschulpolitische Umgestaltungen führten schließlich im Jahr 1968 unter Leitung von Prof. Horst Sachs zur Bildung einer Sektion für Mathematik, Rechentechnik und Ökonomi- sche Kybernetik.. Die Einrichtung des Studienganges Mathematik in diesem Jahr bedeutete eine allgemeine Aufwertung und Anerkennung der mathematischen Ausbildung und Forschung. Für diese angehenden Diplom-Mathematiker war eine Ausbildung in einem technischen Anwendungsfach konzipiert, um auf diese Weise gezielt die Anwendungs- und Einsatzmöglichkeiten der Mathematik in der Praxis zu verbessern. Mit der Wende im Jahr 1989 formierte sich die neue Fakultät für Mathematik und Naturwissenschaften, um den hohen Ansprüchen für die künftige Profilierung der Technischen Hoch- schule gerecht zu werden. Als das Thüringische Hochschulgesetz am 8. Juli 1992 verabschiedet wurde, erfüllte die Technische Hochschule Ilmenau alle notwendigen Voraussetzungen, um sich von nun an Technische Universität Ilmenau nennen zu dürfen. Die Fakultät bestand ursprünglich aus dem Institut für Mathematik und dem Institut für Physik. Am wurde sie in den Mathe- matisch-Naturwissenschaftlichen Fakultätentag aufgenommen. Seit 1997 gehört der Fakultät eine zusätzliche Einrichtung, das Institut für Medien- und Kommunikationswissenschaften an Jahre Mathematikstudium in Ilmenau Seit 2005 vollzieht das Institut für Mathematik die Umstellung auf das neue Bachelor-Master-Studium Mathematik/ Wirtschaftsmathe- matik. Der Bachelor-Abschluss ist bereits berufsqualifizierend, gleichwohl wird der Master das Ziel und der Regelabschluss unserer Ausbildung sein und bleiben. In der Ausbildung legen wir großen Wert auf fundiertes Wissen, fachübergreifende Lehrinhalte, hohen Praxisbezug, Praktika und Zusatzstudien an anderen Einrichtungen, Anwendung der Informationstechnik sowie den Einsatz neuer Medien. Grundlage unserer effizienten und zukunftsorientierten Ausbildung ist die kontinuierliche Forschung in solchen mathematischen Disziplinen wie dynamische Systeme und Operatorgleichungen, Systemtheorie, diskrete Mathematik, Graphentheorie, Kombinatorik, Numerik der Differentialgleichungen, semi-infinite und stochastische Optimierung und Approximation. _______________________________________________________________________________________________________________________________________ _ |||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||| Gesellschaft der Freunde und Förderer der Mathematik an der TU Imenau Institut für Mathematik _______________________________________________________________________________________________________________________________________ _______________________________________________________________________________________________________________________________________ _


Herunterladen ppt "Gesellschaft der Freunde und Förderer der Mathematik (e.V.) an der Technischen Universität Ilmenau Mathematik und Naturwissenschaften in Technik, Wirtschaft."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen