Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Nach einer Vorlage von Dieter Bergmann Zusammenfassen von Funktionen Buch (Oldenbourg) S26ff.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Nach einer Vorlage von Dieter Bergmann Zusammenfassen von Funktionen Buch (Oldenbourg) S26ff."—  Präsentation transkript:

1 nach einer Vorlage von Dieter Bergmann Zusammenfassen von Funktionen Buch (Oldenbourg) S26ff

2 nach einer Vorlage von Dieter Bergmann Beispiel Erstelle ein Notenprogramm nach folgendem Schema: Probiere aus: Wann werden Zellinhalte links- bzw. rechtsbündig dargestellt? Warum sind manche Inhalte nicht komplett lesbar? Versuche das zu korrigieren ohne den Inhalt zu ändern. Ändere und ergänze Noten. Was ist dabei zu beachten?

3 nach einer Vorlage von Dieter Bergmann Bezeichnungen aus Tabelle: Textform: Mittelwert_von_4_Zahlen(B4; C4; D4; E4) Formel: =(B4+C4+D4+E4)/4 Aufruf: Mittelwert_von_4_Zahlen(2; 3; 3; 1) =( )/4=2,25 Mittelwert_von_4_Zahlen B4C4D4E4 Mittelwert_von_4_Zahlen B4C4D4E ,25 Überlegungen

4 nach einer Vorlage von Dieter Bergmann Beispiel-Fortsetzung Ergänze Formeln für Schnitt schriftlich, Schnitt mündlich und Gesamt. Das Ergebnis soll jeweils mit zwei Dezimalstellen angezeigt werden. (Es genügt die Formel jeweils in die oberste Zelle einzugeben, durch Ziehen an dem kleinen schwarzen Quadrat rechts unten am Rahmen der aktiven Zelle wird sie in die anderen Zellen übertragen.) Gib bei der Zeugnisnote ein: =runden(N…,0) Ändere Noten und beobachte die Schnitte und die Zeugnisnote. Lösche Noten und versuche durch systematisches Probieren zu erklären, wie die nun falschen Schnitte zustande kommen.

5 nach einer Vorlage von Dieter Bergmann Tipps und Tricks Ändere in den Zellen für Schnitt schriftlich die Formel zu: =Mittelwert(B4:E4) Eine Angabe der Form B4:E4 nennt man einen Bereich. Bestätige, dass die Ergebnisse dieselben sind. Lösche jetzt z.B. die Note für die 4. Schulaufgabe und bestätige, dass die Schnitte jetzt auch in diesem Fall richtig angezeigt werden. Ändere die Formeln für Schnitt mündlich entsprechend. Füge eine Spalte für eine weitere mündliche Note ein und bestätige, dass der Bereich automatisch angepasst wird. Bemerkung: Tabellenkalkulationsprogramme verfügen über eine Reihe von vordefinierten Funktionen, die uns das Leben erleichtern.

6 nach einer Vorlage von Dieter Bergmann Diese Funktionen stehen nicht beziehungslos nebeneinander, vielmehr fließen die Daten von einer Funktion in die nächste. Mittelwert_von_4_Zahlen B4C4D4E4 Schnitt SA Mittelwert_von_6_Zahlen H4I4J4K4 Schnitt mdl L4M4 gewichteter Schnitt Schnitt SA Schnitt mdl Schnitt ges Note bestimmen Schnitt ges Note

7 nach einer Vorlage von Dieter Bergmann Mittelwert_von_4_Zahlen B4C4D4E4 Schnitt SA Mittelwert_von_6_Zahlen H4I4J4K4 Schnitt mdl L4M4 gewichteter Schnitt Schnitt SASchnitt mdl Schnitt ges Note bestimmen Schnitt ges Note

8 nach einer Vorlage von Dieter Bergmann Dieses Datenflussdiagramm kann als neue Funktion (mit vielen Eingangsparametern) interpretiert werden. Zeugnisnote ermitteln H4I4J4K4 Note L4M4B4C4D4E4

9 nach einer Vorlage von Dieter Bergmann Mehrere zusammenhängende Funktionen in einem funktionalen Modell kann man zu einer einzigen Funktion zusammenfassen und diese mit den Eingangsparametern und einem Ausgang versehen. Für die Gesamtfunktion ist eine Verarbeitungsvorschrift festzulegen, die das Zusammenwirken der Teilfunktionen wiedergibt. Die Termschreibweise ist eine mathematische Darstellungsform eines funktionalen Modells. Bei dieser Schreibweise werden die einzelnen Funktionen des Datenflusses zu einem Term zusammengesetzt. Jedes Datenflussdiagramm lässt sich in eine Termnotation überführen und umgekehrt. Zusammenfassen von Funktionen (Hefteintrag)

10 nach einer Vorlage von Dieter Bergmann Wie berechnet sich das Volumen eines Prismas mit einem Trapez als Grundfläche? Grundformel: V=GH 1. Verfeinerung: Berechnung von G: G=mh mal mh G G H V mh H V Übung

11 nach einer Vorlage von Dieter Bergmann 2. Verfeinerung: Berechnung von m: m=(a+c)/2 Zwei Schritte: s=a+c m=s/2 plus ac s halbieren s m plus ac halbieren m Übung

12 nach einer Vorlage von Dieter Bergmann mal h H V plus ac halbieren mal h H V plus ac halbieren Übung

13 nach einer Vorlage von Dieter Bergmann Beispiel: V=GH G=mh V=(mh)H m=s/2 V=((s/2)h)H s=a+c V=(((a+c)/2)h)H V=mal(G;H) G=mal(m;h) V=mal(mal(m;h);H) m=halbieren(s) V=mal(mal(halbieren(s);h);H) s=plus(a; c) V=mal(mal(halbieren(plus(a;c));h); H)

14 nach einer Vorlage von Dieter Bergmann Aufgaben Buch (Oldenbourg): S29/1-S30/4 (Zusammenfassen von Fkt.) S30/5-6 (Termnotation, Nr 5 ohne Rechner) S30/7-S32/12 (Weitere Aufgaben) S32/13 (Grundwissen)


Herunterladen ppt "Nach einer Vorlage von Dieter Bergmann Zusammenfassen von Funktionen Buch (Oldenbourg) S26ff."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen