Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Methodenwerkzeuge – Methodenbausteine. Wege zum offeneren Unterricht. Wie komme ich hin? SINUS-Landestagung, Damp, 13.-14.03.2009.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Methodenwerkzeuge – Methodenbausteine. Wege zum offeneren Unterricht. Wie komme ich hin? SINUS-Landestagung, Damp, 13.-14.03.2009."—  Präsentation transkript:

1 Methodenwerkzeuge – Methodenbausteine. Wege zum offeneren Unterricht. Wie komme ich hin? SINUS-Landestagung, Damp,

2 AkadOR W. Wagner, Didaktik der Chemie, Universität Bayreuth Das Entfaltungsmodell ES Fachliche Strukturen WI R Kommunikation über... : Bilden von Kategorien Spiele, mind-maps, Expertenkongress, Lernzirkel... Didaktisches Konzept Dann von der Fachsystematik aus (traditionelle fachliche Sicht) Erst von Erfahrungen des Lernenden aus (neue lerntheoretische Sicht) Quelle: Schorch / Wagner in: Konkrete Fachdidaktik Chemie, Oldenbourg, München 2002 Subjektive Erfahrungen ICH Schüler sind aufmerksamer, wenn man mal was anderes macht

3 AkadOR W. Wagner, Didaktik der Chemie, Universität Bayreuth Die Methoden heute: 1.Chemie auf der Party – ein DialogChemie auf der Party 2.Warum Stoffe brennen – Sprech- und Denkblasen (AB)Warum Stoffe brennenAB 3.Der Stoff des Chemikers (Vorl.) – ein StrukturdiagrammDer Stoff des Chemikers 4.Spielen mit Salzen – ein Spiel.Spielen mit Salzen

4 AkadOR W. Wagner, Didaktik der Chemie, Universität Bayreuth

5 Babylon genetischwissenschaftstheoretisch problemorientiert entdeckend forschend entwickelnd fachsystematisch historisch alltagsorientiert spielorientiert projektorientiert ganzheitlich Projekt Spiel strukturorientiert lehrzielorientiert handlungsorientiert fachübergreifend fächerübergreifend integriert verfahrensorientiert normal lehrerzentriert Gruppenarbeit Partnerarbeit technisch Frontalunterricht zusammenwirkend aufgebend WebQuest Lernarrangement Arbeitsblatt Lückentext Experiment Modell

6 AkadOR W. Wagner, Didaktik der Chemie, Universität Bayreuth Methoden genetischwissenschaftstheoretisch problemorientiert entdeckend forschend entwickelnd fachsystematisch historisch alltagsorientiert spielorientiert projektorientiert ganzheitlich Projekt Spiel strukturorientiert lehrzielorientiert handlungsorientiert fachübergreifend fächerübergreifend integriert verfahrensorientiert normal lehrerzentriert Gruppenarbeit Partnerarbeit technisch Frontalunterricht zusammenwirkend aufgebend WebQuest Lernarrangement Arbeitsblatt Lückentext Experiment Modell

7 AkadOR W. Wagner, Didaktik der Chemie, Universität Bayreuth Medium Methode WebQuest Arbeitsblatt Lückentext Experiment Modell Folie Dia, Film Sprache...

8 AkadOR W. Wagner, Didaktik der Chemie, Universität Bayreuth Methoden genetischwissenschaftstheoretisch problemorientiert entdeckend forschend entwickelnd fachsystematisch historisch alltagsorientiert spielorientiert projektorientiert ganzheitlich Projekt Spiel strukturorientiert lehrzielorientiert handlungsorientiert fachübergreifend fächerübergreifend integriert verfahrensorientiert normal lehrerzentriert Gruppenarbeit Partnerarbeit technisch Frontalunterricht zusammenwirkend aufgebend Lernarrangement

9 AkadOR W. Wagner, Didaktik der Chemie, Universität Bayreuth Sozialform Methode Gruppenarbeit Partnerarbeit Sozialformen... Begriffe nach H. Glöckel, Vom Unterricht. Klinkhardt 1996.

10 AkadOR W. Wagner, Didaktik der Chemie, Universität Bayreuth Methoden genetischwissenschaftstheoretisch problemorientiert entdeckend forschend entwickelnd fachsystematisch historisch alltagsorientiert spielorientiert projektorientiert ganzheitlich Projekt Spiel strukturorientiert lernzielorientiert handlungsorientiert fachübergreifend fächerübergreifend integriert verfahrensorientiert normal lehrerzentriert technisch Frontalunterricht zusammenwirkend aufgebend

11 AkadOR W. Wagner, Didaktik der Chemie, Universität Bayreuth Arbeitsform Methode entwickelnd lehrerzentriert Frontalunterricht zusammenwirkend aufgebend entdeckend Arbeits = Aktionsformen (darbietend / aufnehmend) / =, Begriffe nach H. Glöckel, Vom Unterricht. Klinkhardt 1996.

12 AkadOR W. Wagner, Didaktik der Chemie, Universität Bayreuth Definitionen Medien: helfen bei der Darstellung von Inhalten. Sozialform: Dimension der Unterrichtsform. Bezeichnet den Sozialverband, in dem Lernende arbeiten bzw. angesprochen werden. Arbeitsform: Dimension der Unterrichtsform. Man unterscheidet aus Lehrersicht: darbietend, zusammenwirkend, aufgebend Schülersicht: aufnehmend, zusammenwirkend, ausführend Unterrichtsform: beschreibt die Rollenverteilung zwischen Lehrer und Schülern in der Auseinandersetzung mit dem Inhalt. Unterrichtsform

13 AkadOR W. Wagner, Didaktik der Chemie, Universität Bayreuth Methoden genetischwissenschaftstheoretisch problemorientiert forschend entwickelnd fachsystematisch historisch alltagsorientiert spielorientiert projektorientiert ganzheitlich Projekt Spiel strukturorientiert lehrzielorientiert handlungsorientiert fachübergreifend fächerübergreifend integriert verfahrensorientiert normal technisch

14 AkadOR W. Wagner, Didaktik der Chemie, Universität Bayreuth Methoden genetisch wissenschaftstheoretisch problemorientiert forschend entwickelnd fachsystematisch historisch alltagsorientiert spielorientiert / Spiel projektorientiert / Projekt ganzheitlich strukturorientiert lehrzielorientiert handlungsorientiert fachübergreifend fächerübergreifend integriert = verfahrensorientiert normal" technisch problemorientiert fachsystematisch historisch projektorientiert / Projekt strukturorientiert Unterrichtsverfahren Konzeptionen

15 AkadOR W. Wagner, Didaktik der Chemie, Universität Bayreuth Definitionen Unterrichtsverfahren: beschreibt einen überlegten, begründeten Weg, wie der Lehrende den Lernenden von seinem aktuellen Wissensstand zum angestrebten Unterrichtsziel bringen möchte. Mehrere Ebenen: Konzeption auf Ebene eines Lehrgangs (Zeitbereich: mehrere Unterrichtsstunden); Unterrichtsverfahren auf Ebene einer Unterrichtseinheit (Zeitbereich mehrere Minuten); Stufe (Artikulations~; Zeitbereich von wenigen Minuten). Unterrichtsverfahren, Unterrichtsmedium, Arbeitsform und Sozialform reichen z.Zt., um mindestens 95% der Unterrichtstätigkeit zu beschreiben.

16 AkadOR W. Wagner, Didaktik der Chemie, Universität Bayreuth Verfahren: forschend Stufen: Ein Unterrichtsverfahren für eine UE Lehrziel Experiment: Planung Experiment: Durchführung Erfolgskontrollen Einführung, abholen Problembewußtsein Mehrere Stufen, Phasen entlang eines Roten Fadens, z.B.: Hypothesenbildung Ausblick Ergebnis, Sicherung Zeitdimension: Minuten

17 AkadOR W. Wagner, Didaktik der Chemie, Universität Bayreuth Unsere Beispiele Einführung und Problembewußtsein: Dichte von Cola Lehrziel Erfolgskontrolle(n) Sicherung: Einteilung von Stoffen Erarbeitungsphase: Energiediagramm (Var. ppt) Stufe Reproduktion: Energiediagramm (Var. Folie) Festigung: Salze

18 AkadOR W. Wagner, Didaktik der Chemie, Universität Bayreuth Methodenwerkzeuge sind Verfahren, mit denen man anregende Lernumgebungen gestalten kann. Diese sind nicht an bestimmte Sozial- und Aktionsformen gebunden..., vielseitig und variabel; sie unterstützen den lehrergelenkten Frontalunterricht genauso wie Partner- oder Gruppenarbeit oder die Gestaltung von Lernzirkeln. T. Freiman, V. Schlieker in NiUC, 12, 2001, 4-96.

19 AkadOR W. Wagner, Didaktik der Chemie, Universität Bayreuth Besser: Methodenbausteine sind vorgefertigte Kombinationen von Inhalt, Sozialform, Aktionsform, Medium, affektiver Maßnahme und/oder Erfolgskontrolle in der Regel für einen bestimmten didaktischen Ort (=Stufe im Unterrichtsverfahren). Ziel ist es, Lernende zur eigenständigen Auseinandersetzung mit Fachinhalten zu verhelfen. W. Wagner, M. Goth, unveröffentlicht.

20 AkadOR W. Wagner, Didaktik der Chemie, Universität Bayreuth Alte mesopotamische Weisheit Ein Wissenschaftler benutzt eher die Zahnbürste seines Kollegen, als daß er sich seiner Nomenklatur bedient.

21 AkadOR W. Wagner, Didaktik der Chemie, Universität Bayreuth Zusammenfassung Konzeption Wochen bis Monate Verfahren Minuten bis Stunden Methodenbaustein Sekunden bis Stunden Medium s bis min unsere methodischen Bemühungen

22 AkadOR W. Wagner, Didaktik der Chemie, Universität Bayreuth Zugabe? 5.Wie kann man wissen, wie Atome aussehen – ein ExpertenkongressWie kann man wissen, wie Atome aussehen 6.Warum verschwindet ein Salz beim Lösen in Wasser? - eine FilmleisteWarum verschwindet ein Salz beim Lösen in Wasser?

23 AkadOR W. Wagner, Didaktik der Chemie, Universität Bayreuth 6. Zusammenfassung Was haben Sie gelernt? Was ist mir noch wichtig...

24 AkadOR W. Wagner, Didaktik der Chemie, Universität Bayreuth Vielen Dank an... Thomas Freiman, Volker SchliekerErstautoren, Theorie Waltraud Habelitz-TkotzAutorin, Bearbeitungen Tanja BertholdSammeln, Koordination Marina GothVergleich, Systematisierung Hoffe, es war mehr Lehrerinformation als Lehrerindormation ;-)

25 AkadOR W. Wagner, Didaktik der Chemie, Universität Bayreuth Material Vorlagen und Vortrag unter: Mehr Methodenbausteine, überarbeitet: Literatur (alle Methodenwerkzeuge): Naturwissenschaften im Unterricht Chemie, Doppelheft 64/65, Offene Lernformen im Chemieunterricht, Akademie für Lehrerfortbildung und Personalführung, Dillingen (mit CD-ROM), Akademiebericht Nr. 395, 2004.


Herunterladen ppt "Methodenwerkzeuge – Methodenbausteine. Wege zum offeneren Unterricht. Wie komme ich hin? SINUS-Landestagung, Damp, 13.-14.03.2009."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen