Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Immunph ä notypisierung h ä matologischer Neoplasien: Ergebnisse des Ringversuchs 2002 R. Schabath Robert-Rössle-Klinik Medizinische Klinik m. S. Hämatologie,

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Immunph ä notypisierung h ä matologischer Neoplasien: Ergebnisse des Ringversuchs 2002 R. Schabath Robert-Rössle-Klinik Medizinische Klinik m. S. Hämatologie,"—  Präsentation transkript:

1 Immunph ä notypisierung h ä matologischer Neoplasien: Ergebnisse des Ringversuchs 2002 R. Schabath Robert-Rössle-Klinik Medizinische Klinik m. S. Hämatologie, Onkologie u.Tumorimmunologie INSTAND e.V.

2 INSTAND Ringversuch Gruppe 214 Aussendung vom 26. Juni 2002 Ergebnisse des Ringversuchs Immunphänotypisierung in Zusammenarbeit mit INSTAND e.V. Düsseldorf Zielsetzung des Ringversuchs......war die Evaluation von Laboren, die die immunologische Diagnostik Hämatologischer Neoplasien (Leukämien, Non-Hodgkin-Lymphome etc.) anbieten. Viele dieser Erkrankungen sind nur immunphänotypisch eindeutig zu charakterisieren, die Diagnose ist für den Patienten mit einer dezidierten Therapie und Prognose verbunden. Somit erlangt die Qualitätssicherung im Rahmen von Ringversuchen in diesem Bereich enorme Bedeutung und ist auch eine der Kernanliegen innerhalb des Teilprojekt IV – Immunphänotypisierung - des Kompetenznetzes Akute und Chronische Leukämien.

3 INSTAND Ringversuch Gruppe 214 Aussendung vom 26. Juni 2002 Methodik und im Vorfeld aufgetretene Probleme: - Es wurden zwei Ausstrichpräparate und die dazugehörigen Ergebnisse der durchflusszytometrischen Messung als sogenannte Listmode-Daten auf CD-Rom and die Labore versand. -Auf Grund der Größe der Listmodefiles war eine Aussendung über Disketten nicht mehr möglich. Die CD´s waren jedoch nicht auf Anhieb bei allen Teilnehmern lesbar -Einige Teilnehmer erkannten nicht, dass es sich um dreifach- Färbungen handelt und werteten den Versuch wie eine zweifach- Färbung aus

4 INSTAND Ringversuch Gruppe 214 Aussendung vom 26. Juni 2002 Das Gesamtergebnis Gemeldete Teilnehmer (Anzahl der Proben-Aussendungen)= 86 (100%) Ausgefüllte rückgesandte Bearbeitungsbögen= 81 (94%) Zertifikat erhalten= 77 (95%) Es gab 42 Punkte aus 5 Aufgaben zuzüglich 4 Extrapunkten (aus Aufgabe 5). Die Bestehensgrenze lag bei 60% entsprechend 25 Punkten. Die Bewertung

5 INSTAND Ringversuch Gruppe 214 Aussendung vom 26. Juni 2002 Bitte stellen Sie an Hand des Ausstrichpräparats eine Diagnose ! (2x5 Punkte) Frage 1

6 INSTAND Ringversuch Gruppe 214 Aussendung vom 26. Juni 2002 Morphologie Probe I

7 INSTAND Ringversuch Gruppe 214 Aussendung vom 26. Juni 2002 Morphologie Probe I

8 INSTAND Ringversuch Gruppe 214 Aussendung vom 26. Juni 2002 Morphologie Probe I

9 INSTAND Ringversuch Gruppe 214 Aussendung vom 26. Juni 2002 Bitte stellen Sie an Hand des Ausstrichpräparats eine Diagnose ! Frage 1 / Probe 1 Musterlösung AML M3v

10 INSTAND Ringversuch Gruppe 214 Aussendung vom 26. Juni 2002 Morphologie Probe II

11 INSTAND Ringversuch Gruppe 214 Aussendung vom 26. Juni 2002 Morphologie Probe II

12 INSTAND Ringversuch Gruppe 214 Aussendung vom 26. Juni 2002 Morphologie Probe II

13 ALL ALL FAB L1, DD: PLL ALL FAB L3 ALL, Blastenschub bei CLL B-CLL, B-PLL B-NHL B-NHL, B-PLL B-NHL, CLL oder MZL B-NHL, DD: PLL, MZL B-PLL B-PLL, DD: ALL B-PLL, DD: blastäres MZL B-Zell-Leukämie CLL CLL mit Prolymphozyten CLL, atypische DD MZL Immunozytom LP-IC Mantelzell-Lymphom Plasmazell-Leukämie Plasmazell-Leukämie / M. Waldenström SLVL (Milzlymphom) Häufigkeit INSTAND Ringversuch Gruppe 214 Aussendung vom 26. Juni 2002 Bitte stellen Sie an Hand des Ausstrichpräparats eine Diagnose ! Frage 1 / Probe 2 Musterlösung B-PLL

14 INSTAND Ringversuch Gruppe 214 Aussendung vom 26. Juni 2002 Bitte stellen Sie an Hand des Immunphänotyps eine Diagnose ! (2x10 Punkte) Frage 2

15 INSTAND Ringversuch Gruppe 214 Aussendung vom 26. Juni 2002 Immunphänotyp Probe I

16 INSTAND Ringversuch Gruppe 214 Aussendung vom 26. Juni 2002 Immunphänotyp Probe I – das verwendete Panel ( entspricht dem core Panel des Kompetenznetzes Akute und Chronische Leukämie, Teilprojekts IV, Immunphänotypisierung)

17 INSTAND Ringversuch Gruppe 214 Aussendung vom 26. Juni 2002 Immunphänotyp Probe I

18 INSTAND Ringversuch Gruppe 214 Aussendung vom 26. Juni 2002 Frage 1 / Probe 1 Musterlösung AML M3 Bitte stellen Sie an Hand des Immunphänotyps eine Diagnose !

19 INSTAND Ringversuch Gruppe 214 Aussendung vom 26. Juni 2002 Immunphänotyp Probe II – das verwendete Panel Dieses Panel nur für diesen Ringversuch entworfen und soll durchgängiges CD19-Gating ermöglichen

20 INSTAND Ringversuch Gruppe 214 Aussendung vom 26. Juni 2002 Immunphänotyp Probe II

21 INSTAND Ringversuch Gruppe 214 Aussendung vom 26. Juni 2002 Immunphänotyp Probe II

22 INSTAND Ringversuch Gruppe 214 Aussendung vom 26. Juni 2002 Immunphänotyp Probe II

23 INSTAND Ringversuch Gruppe 214 Aussendung vom 26. Juni 2002 Bitte stellen Sie an Hand des Immunphänotyps eine Diagnose ! Frage 1 / Probe 2 Mantelzell-Lymphom B-NHL Häufigkeit Musterlösung Reifzelliges B-NHL B-PLL B-CLL LP-IC SLVL B-ALL Diffus großzelliges B-NHL Follikläres NHL

24 INSTAND Ringversuch Gruppe 214 Aussendung vom 26. Juni NMinimumMaximumMittelwert Standard- abweichung % maligner Zellen Probe 1 Frage 3 Bitte geben Sie für Probe I und Probe II den Blastenanteil in % an ! (2x2 Punkte) NMinimumMaximumMittelwert % maligner Zellen Probe 2 Standard- abweichung

25 INSTAND Ringversuch Gruppe 214 Aussendung vom 26. Juni 2002 Frage 3 Bitte geben Sie für Probe I und Probe II den Blastenanteil in % an ! Probe I Probe II

26 INSTAND Ringversuch Gruppe 214 Aussendung vom 26. Juni 2002 Frage 4 Bitte geben Sie für Probe I und Probe II den Anteil in % der Granulozyten, Monozyten, Lymphozyten und malignen Zellen an! (2x4 Punkte)

27 INSTAND Ringversuch Gruppe 214 Aussendung vom 26. Juni 2002 Frage 4 Bitte geben Sie für Probe I und Probe II den Anteil in % der Granulozyten, Monozyten, Lymphozyten und malignen Zellen an!

28 INSTAND Ringversuch Gruppe 214 Aussendung vom 26. Juni 2002 Frage 4 Bitte geben Sie für Probe I und Probe II den Anteil in % der Granulozyten, Monozyten, Lymphozyten und malignen Zellen an! Zellen nMinimumMaximumMittelwertStandardabweichung Granulozyten ,516,47 Monozyten 49051,01,31 Lymphozyten ,11,87 Path. Population ,211,04

29 INSTAND Ringversuch Gruppe 214 Aussendung vom 26. Juni 2002 Frage 4 Bitte geben Sie für Probe I und Probe II den Anteil in % der Granulozyten, Monozyten, Lymphozyten und malignen Zellen an! Zellen nMinimumMaximumMittelwertStandardabweichung Granulozyten ,93,92 Monozyten ,92,05 Lymphozyten ,434,21 Path. Population ,76,79

30 INSTAND Ringversuch Gruppe 214 Aussendung vom 26. Juni 2002 Frage 5 Welche zusätzlichen Untersuchungen hätten Sie durchgeführt ? (2x2 Punkte zusätzlich) Beispiele Probe I Probe II Wiederholung MPO *2 CD34, TdT *2 CD15 zytoplasmatisches Cyclin D1 PML/RAR alpha IgM *2*2 Wurde von vielen Teilnehmern angemahnt – tatsächlich wurde die Messung auch wiederholt


Herunterladen ppt "Immunph ä notypisierung h ä matologischer Neoplasien: Ergebnisse des Ringversuchs 2002 R. Schabath Robert-Rössle-Klinik Medizinische Klinik m. S. Hämatologie,"

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen