Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

1 Das Internet als Forschungsinstrument in der Afrikanistik in der Afrikanistik.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "1 Das Internet als Forschungsinstrument in der Afrikanistik in der Afrikanistik."—  Präsentation transkript:

1 1 Das Internet als Forschungsinstrument in der Afrikanistik in der Afrikanistik

2 2 … ist für eine Reihe von Wissenschaftsdisziplinen bereits gut etabliert und in dieser Funktion beschrieben: ( )http://science.orf.at/science/torgersen/ ( )http://www.jsr.vccs.edu/jsr_lrc/assistance/netresearch.htm ( )http://web.mit.edu/hennig/www/presentations/idg.html Wie wird es in der Afrikanistik als solches eingesetzt? Das Internet als Forschungsinstrument in der Afrikanistik

3

4 4 … wird in der Afrikanistik wie genutzt? Das Internet als Forschungsinstrument in der Afrikanistik

5 5 Wie nutzen Afrikanisten das Internet? Kommunikation per Informationssuche im WorldWide Web und sichern der gefundenen Informationen auf Datenserver Lernen (z.B. AliAkan, AliSwahili) Kooperationsprojekte Kommunikation in Foren Lernen und Arbeiten im/mit dem Internet

6 6 Wie nutzen Afrikanisten das Internet? Informationssuche im World Wide Web nach: - bibliographischen Quellen - metasprachlichen u. soziolinguistischen Informationen - sprachlichen Primärdaten - Karten, landeskundlichen Informationen

7 7 Informationssuche im Internet Die Suche nach linguistischen Daten gestaltet sich ungleich schwieriger als die nach landes- kundlichen, geographischen, kulturkundlichen und ethnologischen. Sprachbeispiele sind noch relativ selten, während metasprachliche und sozio- linguistische Informationen in vergleichs- weise großer Menge zu finden sind.

8 8 Informationssuche im Internet Metasprachliche Informationen findet man beispielsweise unter folgenden URLs: 12/menu_EduLANG.htmlhttp://www.sas.upenn.edu/African_Studies/K- 12/menu_EduLANG.html /http://www.cbold.ddl.ish-lyon.cnrs.fr /

9 9 Informationssuche im Internet konventionellals virtuelle z.B. zum Spracherwerb Feldforschung … und Auswertung der Ergebnisse zu zweierlei Zwecken

10 10 Informationssuche im Internet … und Auswertung der Ergebnisse zu zweierlei Zwecken konventionellals virtuelle z.B. zum Spracherwerb Feldforschung

11 11 Auswertung zum Spracherwerb Qualitativ hochwertige online Sprachkurse für afrika- nische Sprachen sind selten, vor allem, wenn sie kostenlos und allzeit verfügbar sein sollen. Es gibt aber einige, z.B.: ( Akan bzw. Twi )http://www.akan.org/ ( Swahili )http://www.yale.edu/swahili/ ( Arabisch )http://i-cias.com/babel/arabic/002.htm ausa_online_grammar/grammar_frame.html ( Hausa )http://www.humnet.ucla.edu/humnet/aflang/Hausa/H ausa_online_grammar/grammar_frame.html (nur Anfängerlektionen)

12 12 Die meisten Sprachbeschreibungen sind sehr knapp und entsprechen nicht dem wissenschaftlichen Standard. Sie können allenfalls Quellen für sozio- linguistische Untersuchungen bilden. Auswertung zum Spracherwerb

13 13 Wer linguistisch arbeiten will, steht vor dem Problem, auswertbare Texte zu finden. Auswertung als virtuelle Feldforschung konventionellals virtuelle z.B. zum Spracherwerb Feldforschung

14 14 Das ist deshalb schwierig, weil es nicht sehr viele Texte im Internet gibt, zumindest noch nicht konventionelle, semantisch orientierte Such- verfahren bei Suchmaschinen versagen Auswertung als virtuelle Feldforschung konventionellals virtuelle z.B. zum Spracherwerb Feldforschung

15 15 Doch es ist nicht einfach, Texte in afrikanischen Sprachen zu finden. Für die Suche nach Texten im Internet empfiehlt sich eine Methode, die man als virtuelle Feldforschung bezeichnen kann Auswertung als virtuelle Feldforschung konventionellals virtuelle z.B. zum Spracherwerb Feldforschung

16 16 Informationssuche im Internet Sie verlangt völlig andere Suchkriterien als die konventionelle Feldforschung. Und viele Ergebnisse findet man zufällig. konventionellals virtuelle z.B. zum Spracherwerb Feldforschung

17 17 Informationssuche im Internet Doch es ist nicht einfach, Texte in afrikanischen Sprachen zu finden. Man stößt bei der Suche am häufigsten auf religiöse Texte, die durch eine Vielzahl von Missionsgesellschaften ins Internet gesetzt wurden (nicht sehr viele, wenig systema- tische Sammlungen), z.B. Christus Rex (http://www.christusrex.org/www1/pater/JPN-swahili.html, )http://www.christusrex.org/www1/pater/JPN-swahili.html Zeugen Jehovas (http://www.watchtower.org, )http://www.watchtower.org

18 )

19 19 Informationssuche im Internet Doch es ist nicht einfach, Texte in afrikanischen Sprachen zu finden. Originäre, nicht übersetzte Texte finden sich vorwiegend in Foren. Afrikasprachliche Beiträge in Foren kann man durch die Kombination von forum + einem Sprachnamen als Suchbegriffe finden. (keine Garantie!) Viele dieser Foren werden außerhalb Afrikas eingerichtet und betreut, aber auch in Afrika genutzt.

20 20

21 21

22 22

23 23 Informationssuche im Internet Doch es ist nicht einfach, Texte in afrikanischen Sprachen zu finden. Kompette Websites in afrikanischen Sprachen sind selten. Sie werden – wie auch einzelne afrika-sprachliche Seite einer Website (s. oben) – in der Regel außerhalb Afrikas produziert: in der Diaspora durch Kirchen/Missionsgesellschaften

24 24

25 25 ( )

26 26 Informationssuche im Internet Doch es ist nicht einfach, Texte in afrikanischen Sprachen zu finden. Private Websites in afrikanischen Sprachen Sind zumindest nicht sehr zahlreich.


Herunterladen ppt "1 Das Internet als Forschungsinstrument in der Afrikanistik in der Afrikanistik."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen