Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Das vernetzte Autohaus NW- Verkauf GW-Verkauf Teile- Verkauf Service/ Werkstatt GW-Verkauf.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Das vernetzte Autohaus NW- Verkauf GW-Verkauf Teile- Verkauf Service/ Werkstatt GW-Verkauf."—  Präsentation transkript:

1 Das vernetzte Autohaus NW- Verkauf GW-Verkauf Teile- Verkauf Service/ Werkstatt GW-Verkauf

2 Kfz-Gewerbe beklagt heftigen Umsatzverlust (ZDK im Autohaus ) Im ersten Halbjahr 2007 im Pkw-Handel 6,3 Prozent mehr Insolvenzen angemeldet. Die Umsatzrendite wieder stark unter Druck geraten, Im Bundesdurchschnitt sei allenfalls eine "schwarze Null" wahrscheinlich. Geringere Auslastung der Werkstätten per September als im Vergleichszeitraum Drei Prozent Umsatzminus Gesamtmarkt werde in diesem Jahr eher 3,1 als 3,2 Mio. Neuzulassungen bringen Fazit des ZDK : Der Druck in der Branche wird 2008 noch zunehmen. Chancen: Winterreifengeschäft, Glasreparatur, Finanz- und Versicherungsdienst- leistungen sowie bei Oldtimern und im Tuning. Aktuelle Situation aus Sicht des ZDK

3 Überlassung der Kundenadressen an Dritte (Banken und Versicherer) Pitstop, ATU Inspektionsintervalle Betreuungsmangel Werkstattsteuerung der Versicherer Adressensicherung und -schutz Bestandsbearbeitung Werkstattsteuerung des Handels In welchem Bild finden Sie sich wieder?

4 Das vernetzte Autohaus NW-Verkauf GW-Verkauf Teile- Verkauf Service/ Werkstatt Spartenbetrachtung versus Gesamthafter Betrachtung Das moderne Autohaus stellt sich in der Summe seiner Aktivitäten dar

5 Voraussetzung für Kundenbindung: Produktportfolio und die richtigen Steuerungsinstrumente Neuwagen Verkauf GW Verkauf Teile Service Auto- Versicherung Assistance Erweiterte NW Garantien Full Service GW-Langzeit Garantie Reparatur- Zubehör- finanzierung Personen- Versicherung RKV/ALO etc. Leasing Finanzierung Ballon GAP Versicherung Restwert- u. Nachlasslisten Bestands- listen

6 Kunde Kunden- Potenzial Autohaus FDLPID-WKM..WartungMobilität...etc. VersicherungServices..ReparaturVertragsende Ziel: Die Generierung einer geschlossenen Wertschöpfungskette

7 Gestalten Sie Ihre Kundenbeziehung

8 Produkt Leasing: Entscheiden Sie sich heute für Leasing und treffen Sie eine feste Verabredung für 2011 Denn 71% der Privatkunden sind offen für ein Leasingangebot 13% lehnen ab. 16% sind indifferent. 49,1% der Befragten unterstützen folgende Aussage: Am liebsten wäre mir ein Rundum-sorglos-Paket, das mit dem Leasing auch die Wartung und alle Risiken mit abdeckt: Kfz-Versicherung, Garantieverlängerung, Wartungsservice, Verschleißteilegarantie Mietraten-/Restkreditversicherung, GAP-Versicherung

9 Die Chancen zur Realisierung von Folgegeschäft in Abhängigkeit vom Finanzprodukt der Peugeot Bank Leasing der Peugeot Bank: NW-KF3-Wege FinNW- Leasing TOP 25% 26,9%48,4%56,1% Mittelfeld 50% 14,5%31,3%34,5% FLOP 25% 7,3%18,4%20,8% Vertragsbeendigungen von 01/2006 bis 08/2007

10 Leasing: Eine Analyse der BMW Financial Services zeigt folgende Ergebnisse Finanzprodukte binden an die Marke 80 % der Leasingkunden, 71% der Finanzierungskunden aber nur 50% der Barzahler entscheiden sich wieder für einen BMW Finanzprodukte binden an den Händler 75% der BMW Financial Service-Kunden jedoch nur 59% der Barzahler kaufen wieder beim gleichen Händler Leasing sorgt für Mehrumsatz bei der Sonderausstattung 38% Mehrumsatz Sonderausstattung bei Leasingkunden gegenüber Barkäufern

11 Fahrzeugalter nachlassende Kundentreue mit zunehmenden Fahrzeugalter GW NW 100% 50% Serviceprodukte: vom Primär zum Sekundärertrag Beispiel Kundentreue Überlassen Sie Ihren Kundenbestand nicht Anderen

12 Langzeitgarantie GW Primärertrag 300 GW * 30% * ca. 25 Provision 2.500,- BE-Ersparnis 300 GW * 30% * ,- Sekundärertrag GW-Bestand 1860 * 250,- Wartung/Rep p.a. = * 30% Anteil = Umsatz , Bruttoertrag ,- Autoversicherung NW Primärertrag 750 Fzg * 30% * ca. 85 Provision ,- Sekundärertrag Kunden/1000*159 Schäden*1.543 = * 30%Anteil, = Umsatz , Bruttoertrag ,- GarantiePlus ServicePlus Reparatur- und Zubehörfinanzierung Serviceprodukte: vom Primär zum Sekundärertrag

13 Einbußen bei Reparaturen für Vertragswerkstätten Werkstatteinnahmen: BRD Potenzial PDG (3%) Verschleißschäden 8,11 Mrd Wartung11,44 Mrd Unfallreparaturen15,20 Mrd 45,6 Mio Durchführung von Unfallreparaturen: Vertragswerkstatt59% Sonstige Werkstatt36% stark zunehmend Quelle DAT-Report 2007 Der hohe Marktanteil der sonstigen Werkstätten… ist auch Folge der aktiven Schadensteuerung der Versicherer 23 der Top 25 Versicherer in Deutschland betreiben Schadensteuerung von unserem Potenzial wurden Mio von sonst.Werkst. abgeschöpft dadurch entging uns ein ET Umsatz von ca. 9,8 Mio

14 Bedenken Sie, Sie treffen immer eine Entscheidung! Auch wenn Sie vermeintlich keine Entscheidung treffen, dann haben Sie sich bspw. dafür enschieden, keine Versicherungen zu vermitteln Ihre Adressen nicht zu sichern sondern Dritten zur Auswertung zugänglich zu machen Kundenbindung zu mindern geringere Werkstattauslastung hinzunehmen auf zusätzlichen Umsatz und Ertrag definitiv zu verzichten


Herunterladen ppt "Das vernetzte Autohaus NW- Verkauf GW-Verkauf Teile- Verkauf Service/ Werkstatt GW-Verkauf."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen