Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Fehlersuche im Netzwerk Teil II, 14. März 2000.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Fehlersuche im Netzwerk Teil II, 14. März 2000."—  Präsentation transkript:

1 Fehlersuche im Netzwerk Teil II, 14. März 2000

2 Was bisher geschah: Erste Feststellungen / Erste Hilfe Mögliche Probleme –Endrechner-Konfigurationsprobleme –Logische/Konfigurationsprobleme im lokalen Netz –Physikalische Fehler im Netz Theorie: Routing/Wegefindung für Datenpakete

3 Erste Feststellungen / Erste Hilfe Wurde heute / in den letzten Tagen an dem Rechner / im Subnetz / im Stromnetz gearbeitet, und was? Wieviele und welche Rechner im Subnetz sind betroffen? Ist ein Link zum Rechner und zum Ziel vorhanden? Kollisionen / Koinzidenzen Welche Anwendungen / Protokolle sind betroffen? Angekündigte Störungen? Erste Hilfe: Wenn das defekte Segment bzw. das defekte Teil lokalisiert ist, kann dieses vom Netz getrennt und an den anderen Stationen weitergearbeitet werden.

4 Wieviele und welche Rechner im Subnetz sind betroffen? Nur ein Rechner Mehrere Rechner ein Stockwerk (bei BNC: ein Strang?) ein Modul an der aktiven Komponente ein VLAN alle Rechner, die auf den xy-Server zugreifen müssen "Alle" Rechner alle am "floor"-Konzentrator alle am Gebäude-Konzentrator auch die im Nachbargebäude am selben Routerport/Router

5 Welche Anwendungen / Protokolle sind betroffen? Mein Netscape/Browser geht nicht mehr, aber Telnet und gehen noch (mit/ohne Proxy?) geht nicht mehr, aber Netscape... Bitte beachten: Mail rein (POP3, IMAP) <> Mail raus (SMTP) Mein PMail geht nicht mehr :-) ping nach aussen geht nicht mehr es werden keine Novell-Server mehr angezeigt bzw. nur noch wenige Appletalk-Zone ist leer Dies ist meist der Zugang der Endnutzer, aber hilft auch bei der Analyse

6 Endrechner- Konfigurationsprobleme Treiber, Interrupt, I/O-Adressen IP-Adresse falsch / doppelt Gateway / DNS / Subnetzmaske falsch Rechner nicht im DNS Mail-Client falsch konfiguriert Browser falsch konfiguriert / www-proxy WinNT: nach Neuinstallation Service-Pack vergessen? WinNT: ipconfig MSWin/SMB: Verschlüsselte Authentifizierung bei SMB IPX: Falscher Novell-Server (der andere war schneller): kein preferred Server eingetragen unix/linux: /etc/resolv.conf, ifconfig bzw. cardctl(pcmcia)

7 Logische/Konfigurationsprobleme im lokalen Netz Rechner benötigt DHCP- oder BootP-Server, und dieser ist nicht erreichbar (selbst down oder Netzwerk dorthin gestört) Novell-IPX-Server meldet falsches Netzwerk IPX-Frametyp (IPX-Server muss Routen) Routing geänderter Gateway

8 Physikalische Fehler im Netz Netzkarte des Endrechners BNC-Netz mit BNC-Steckern BNC-Netz mit EDA(ohne)/EAD(mit "Kasten")-Steckern TP-Netz Geswitchtes Netz LWL late collisions Netzkarte der aktiven Komponente Stromausfall / abgeschaltete Sicherung, die nur den Raum mit der aktiven Komponente betrifft

9 Heute Nachtrag BNC (Mögliche Fehler) –Netzdienste Werkzeuge zur Fehlersuche

10 BNC-Widerstandswerte Wie messe ich: –Am Beginn des Stranges, oder mittendrin? –Mit angeschlossenen aktiven Stationen, oder leerem Netz? Was messe ich? –Gleichstromwiderstand (25 Ohm an T-Stück, 50 Ohm am Strangende, unendlich für Längenfeststellung via TDR) –Spannung –Ströme: gegen Masse (Erdungsprobleme)

11 Was sind Netz-Dienste? Netztransport: kommt ein Paket zum Ziel? Layer 1, 2, 3 Routing? DNS? Mail-Relay? Firewall? (L 3-7) Netzwerkbetriebssystem/via Netz erreichbare Services: Drucker, Datei-Sharing Mail-Server FTP, News Proxy-Dienste (WAN-Entlastung) Database, Compute-Services Netzanwendungen: Endnutzer, die einen Server-Dienst via Netzwerk in Anspruch nehmen wollen Netscape & Co Mailclienten FTP-Interfaces (WS-FTP) etc.

12 Weg einer Anfrage durch das Internet = viele Datenpakete Aufruf einer Webseite im Browser impliziert: Ist die angeforderte Seite im lokalen Cache? www-proxy benutzen? Wenn ja, diesem die Anfrage schicken: Ziel-IP bekannt? Wenn nein, dann ARP-Anfrage nach DNS via Hub/Switch in der Regel zum Router Entsprechende weitere ARP-Anfragen entlang des Wegs Entsprechende Routing-Protokolle Name-Caching oder weitere Anfragen durch DNS Antwort des DNS zurück durch Hubs, Switches, Router

13 Weg durch das Internet (2) Ist die angeforderte Seite im Cache? Wenn nein, dann Ziel-IP bekannt? DNS-Anfrage wie oben TCP-Anfragepaket an www-server schicken: ARPen durch den Routing-Weg Verbindungsaufnahme auf Port 80 wird an httpd weitergeleitet Server belegt??? Datenantwort auf gleichem Weg zurück, evtl. Paketfragmentierung Fazit: viele hintereinandergeschaltete Client-Server- (host-to-host)-Beziehungen auf Layer 7

14 URZ-Dienste www-proxy.uni-heidelberg.de (8080) Mail popix.urz, SMTP-Relay relay.uni- heidelberg.de Nameservice und.127 TCP/UDP-Portsperre Fileserver, AFS, login (aixterm1-11, aixserv0) Datensicherung ADSM Angekündigte Störung (Bel-HD, Netzfort), Aktuelle ProblemeAktuelle Probleme Operating (Tel ) Der Netzbeauftragte ist der Ansprechpartner für die Nutzer im Haus!

15 Werkzeuge zur Fehlersuche Am Rechner ping-"Hierarchie traceroute/tracert host/dig/nslookup telnet (z. B. SMTP/25 per Hand) Win: Ordner "Netzwerkumgebung" (NetBIOS via NetBEUI? TCP/IP? IPX/SPX?) Netzwerk-Komponenten: Kontrolllampen LanCat: kann Vorhandensein eines Kurzschlusses und Gesamtlänge des Segmentes anzeigen, sowie Y entdecken (durch Widerstandsmessung, Ohmmeter tut auch), Segmentlast Fluke: ping, top talker, Fehleranalysator Fluke: Papier, Stift, Klebeband: proaktiv!!!

16 ping Packet INternet Groper ICMP (neben TCP und UDP auf Layer 4, Internet Control Message Protocol), Nachrichtentyp Echo und Echo Reply ping-"Hierarchie: Nameserver per Name (alles oder nichts) eigener Rechner per IP-Adresse (tut die lokale Netzinstallation?) ein Rechner im lokalen Netz per IP-Adresse Hubs/Switches auf dem Weg nach draussen (niedrige Ping- Priorität) Router per IP-Adresse Nameserver per IP-Adresse TTL-Problematik Zusatznutzen implementierungsabhängig: Netzping, Fluten, große Pakete, Dauerping Abbruch mit Ctrl-C :-)

17 traceroute Protokoll ICMP Aussage über Weg der Pakete zum Ziel Zeitverhalten auf diesem Weg Zusatznutzen implementierungsabhängig tut nicht immer wie in Anleitung... :-(

18 host/dig/nslookup Nameserver-Abfragen: A / PTR: FullyQualifiedHostName zu IP-Adresse SOA: wer ist authorisierte Nameserver für die Domain, wer verwaltet diese MX: wer ist SMTP-Mailserver für die Domain CNAME: Namensalias (kein Allheilmittel) SRV: Bekanntgabe weiterer Services via DNS alle Namen des eigenen Subnetzes anzeigen Zusatznutzen implementierungsabhängig

19 Papier, Stift, Klebeband: proaktiv!!! Beschriftung jedes Rechners mit Namen (Rechner/Domain) und IP-Adresse Liste der Rechner und IP-Adressen (MAC- Adressen?) Welche Rechner hängen am gleichen Kabelstrang Welcher Kabelstrang hängt an welchem Konzentratorport Wo steht eigentlich der Konzentrator Welcher Router ist für uns zuständig Wer weiss das alles / wo kann das jemand finden, wenn ich in Urlaub bin

20 Wie das URZ helfen kann URZ: ARP-cache des Routers: welche Rechner sind noch "sichtbar"? (sinnvoll wäre eine Tabelle der MAC-Adressen bei IPX und AT-Protokoll) URZ: ping ins Subnetz: was kann erreicht werden? welcher Teil des Subnetzes ist ausgefallen? (Kenntnis der Backbone-Strukur) URZ: Routerinterface-Reset URZ: snmp/telnet/web-Abfragen Vor-Ort-Hilfe bei reproduzierbaren Fehlern...

21 Fehlerbehebung Booten, Aus-/Einschalten (Konzentrator, Server,...) Schraubenzieher (Modultausch) Crimpzange (BNC/ TP)

22 Bücher zum Thema Comer, Douglas: Internetworking with TCP/IP, Prentice Hall1988 ff. (IH8803) Nemzow, Martin A. W.: The Ethernet Management Guide, McGrawHill 1992 (IH 9202) Miller, Mark A.: Troubleshooting TCP/IP, Heise 1993 (IH 9304) Kyas, Othmar und Heim, Thomas: Fehlersuche in lokalen Netzen, Datacom 1993 etc.

23 zum Schluss –Das eigene Netz kennenlernen: gibt es einen Plan? sind die wichtigsten Anschlüsse (Server, Poweruser) beschriftet? –Die Anfragen und Fehlermeldungen lokal konzentrieren, damit Fehler kompetent vor Ort gefunden bzw. zumindest beschrieben werden können Nächste Male: 11. April: Thema MacIntosh / Apple / MacOS / Appletalk Novell, Verzeichnisdienste: DNS / NDS / AD, Windows NT / 2000, Netzwerkmanagement mit SNMP


Herunterladen ppt "Fehlersuche im Netzwerk Teil II, 14. März 2000."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen