Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Eveline Holdener-Mascheroni, Heidelberg, 16. Mai 2007 Rolle der Pflegenden bei der Verabreichung der Chemotherapie Kantonsspital Baden AG, Schweiz Eveline.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Eveline Holdener-Mascheroni, Heidelberg, 16. Mai 2007 Rolle der Pflegenden bei der Verabreichung der Chemotherapie Kantonsspital Baden AG, Schweiz Eveline."—  Präsentation transkript:

1 Eveline Holdener-Mascheroni, Heidelberg, 16. Mai 2007 Rolle der Pflegenden bei der Verabreichung der Chemotherapie Kantonsspital Baden AG, Schweiz Eveline Holdener-Mascheroni, MNS

2 Eveline Holdener-Mascheroni, Heidelberg, 16. Mai 2007 Fragen ? Was sind die pflegerischen Aufgaben? Gibt es eine klare Aufgabenteilung zu den Ärzten? Wie müssen Pflegende darauf vorbereitet sein? Wie ist die Zufriedenheit der Patienten?

3 Eveline Holdener-Mascheroni, Heidelberg, 16. Mai 2007 Antworten aus der Sicht: Pflegende im Ambulatorium Leiterin Pflegeentwicklung Pflegestandard zur Verabreichung von Zytostatika Onkologiepflege Schweiz

4 Eveline Holdener-Mascheroni, Heidelberg, 16. Mai 2007 Aufgaben und Kompetenzen Anlegen eines peripheren Venenzugang Anstechen des implantierten venösen Kammersystems Richten der Chemotherapie Verabreichen der Prämedikation Verabreichen der Chemotherapie Überwachen der Therapie und des Patienten.

5 Eveline Holdener-Mascheroni, Heidelberg, 16. Mai 2007 Anlegen eines peripheren Venenzuganges Abb. 11 Abb. 12 Material? Venenwahl? Sicherheit in der Punktion

6 Eveline Holdener-Mascheroni, Heidelberg, 16. Mai 2007 Kenntnisse: Aseptisches Vorgehen Technik der Punktion Probleme und Komplikationen erkennen

7 Eveline Holdener-Mascheroni, Heidelberg, 16. Mai 2007 Richten der Chemotherapie SUVA-Richtlinien Unfallversicherungsgesetz Sicherheitsanker / Kontrollen

8 Eveline Holdener-Mascheroni, Heidelberg, 16. Mai 2007 Richten und Verabreichen Substanznahme / Handelsname Wirkungsmechanismen Auflösung und Verdünnung Häufig und unerwünschte Wirkungen Information des Patienten

9 Eveline Holdener-Mascheroni, Heidelberg, 16. Mai 2007 Verabreichen Information des Patienten: Übersicht über den Ablauf der Chemotherapie Wissensdefizit eruieren Patient ermuntern Fragen zu stellen

10 Eveline Holdener-Mascheroni, Heidelberg, 16. Mai 2007 Prävention von Paravasaten Qualifiziertes Personal Patient instruieren Sicherer Venenzugang Lagekontrolle Einstichstelle und Venenverlauf überwachen (Mader et al., 2006)

11 Eveline Holdener-Mascheroni, Heidelberg, 16. Mai 2007 Überwachen Umgebung beim implantierten Kammersystem beobachten Befindlichkeit des Patienten Unerwünschte Wirkungen Vitalzeichenkontrolle je nach Medikament

12 Eveline Holdener-Mascheroni, Heidelberg, 16. Mai 2007 Inhalt des Standards Aspekte betreffend Patienten Erwartungen an die Pflegenden Fragen betreffend Venenwahl, Material und Überwachung des Patienten Komplikationen mit Schwerpunkt Paravasat Leitfaden, Checklisten, Arbeitsabläufe

13 Eveline Holdener-Mascheroni, Heidelberg, 16. Mai 2007 Kantonsspital Baden 380 Betten Einzugsgebiet:350'000 Einwohner Chemotherapien Jahresbericht 2006 stationäre 866 ambulante2`949

14 Eveline Holdener-Mascheroni, Heidelberg, 16. Mai 2007 Ambulante Chemotherapie Dipl. Pflegefachpersonal mit einer zwei jährigen Zusatzausbildung Onkologiepflege (HöFa I) ~3`000 Chemotherapien / 6 Therapieplätze Richten der Chemotherapien Täglicher Rapport Pflege- und Arztteam Wöchentliche Fortbildungen Interdisziplinäre Fallbesprechungen Supervision

15 Eveline Holdener-Mascheroni, Heidelberg, 16. Mai 2007 Ausgangssituation 2004 Medizin: 118 Betten auf fünf Stationen verteilt ~ 600 Chemotherapien / pro Jahr Pro Station 2-3 Chemotherapien pro Woche Diplomiertes Pflegefachpersonal ohne Onkologiepflegeausbildung Interner Fortbildungstag (ein Tag) Zunahme Komplexität der Chemotherapien (neue Medikamente und Abläufe)

16 Eveline Holdener-Mascheroni, Heidelberg, 16. Mai 2007 Folgen Unsicherheiten im Umgang mit Chemotherapien, weil wenig Erfahrung Belastung der Abteilungen Verlust von Fachwissen und Kompetenz (Fluktuation des Personals)

17 Eveline Holdener-Mascheroni, Heidelberg, 16. Mai 2007 Unterstützungskonzept Eine Stelle Ressource Pflegende Onkologie (RPO) Entlastung des Pflegepersonals Verminderung der Unsicherheiten im Umgang mit Chemotherapien Qualitätsverbesserung bei der Betreuung der Patienten

18 Eveline Holdener-Mascheroni, Heidelberg, 16. Mai 2007 Aufgabenbereich - RPO Organisation/Administration (25%) Patientenbesuche/-beratung (20%) Instruktion Pflegepersonal(20%) Aufziehen Chemotherapie(15%) Durchführen Chemotherapie (5%)

19 Eveline Holdener-Mascheroni, Heidelberg, 16. Mai 2007 Fragen beantwortet Was sind die pflegerischen Aufgaben? Gibt es eine klare Aufgabenteilung zu den Ärzten? Wie müssen Pflegende darauf vorbereitet sein? Wie ist die Zufriedenheit der Patienten?

20 Eveline Holdener-Mascheroni, Heidelberg, 16. Mai 2007 Nicht erfüllter Bedarf Energiemangel / Müdigkeit Dinge nicht tun können, die man gewöhnlich tun kann Angst, dass sich der Krebs ausbreitet Besorgnis um die Sorgen und Ängste der Angehörigen Angstgefühle (Holdener-Mascheroni, 2003)

21 Eveline Holdener-Mascheroni, Heidelberg, 16. Mai 2007 Resultat: offene Fragen Das Unangenehmste im Ambulatorium Wartezeit Wartezone Mangelnde Privatsphäre Therapie an sich Venenpunktion durch Lernende (Holdener-Mascheroni, 2003)

22 Eveline Holdener-Mascheroni, Heidelberg, 16. Mai 2007 Aspekte der Zufriedenheit... Technisches fachliches Können Zwischenmenschliche Aspekte Patientenschulung und –beratung Multidisziplinäre Teamarbeit Umgebung der Behandlung Erreichbarkeit des Krankenhauses (Sitzia&Wood, 1999)

23 Eveline Holdener-Mascheroni, Heidelberg, 16. Mai 2007 Rolle der Pflegenden Teil des Betreuungsteam Onkologe Pflege Psychoonkologe Andere Dienste

24 Eveline Holdener-Mascheroni, Heidelberg, 16. Mai 2007

25 Rolle der Pflegende

26 Eveline Holdener-Mascheroni, Heidelberg, 16. Mai 2007 Patientenzufriedenheit Information Menschlichkeit Fachkompetenz

27 Eveline Holdener-Mascheroni, Heidelberg, 16. Mai 2007 Basispflege / Spitalexterne Pflege Krankenhaus / Poliklinik Onkologie Krebs-Kompetenzzentrum Dipl. Pflegende Pflegende Onkologie Expertin Onkologie 80% Foubert 2006, EONS


Herunterladen ppt "Eveline Holdener-Mascheroni, Heidelberg, 16. Mai 2007 Rolle der Pflegenden bei der Verabreichung der Chemotherapie Kantonsspital Baden AG, Schweiz Eveline."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen