Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Erfahrungsbericht EX-IN-Praktikum auf einer Beschützten Akutstation Josef Bäuml *, Silvi Härtl ** *Klinik und Poliklinik für Psychiatrie und Psychotherapie.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Erfahrungsbericht EX-IN-Praktikum auf einer Beschützten Akutstation Josef Bäuml *, Silvi Härtl ** *Klinik und Poliklinik für Psychiatrie und Psychotherapie."—  Präsentation transkript:

1 Erfahrungsbericht EX-IN-Praktikum auf einer Beschützten Akutstation Josef Bäuml *, Silvi Härtl ** *Klinik und Poliklinik für Psychiatrie und Psychotherapie Klinikum rechts der Isar der TU München (Direktor: Prof. Dr. H. Förstl) Veranstaltung für potentielle Arbeitgeber von ** EX-IN-Absolventinnen und Absolventen Buchruckersaal der Inneren Mission München Landshuter Allee 40, München Organisation: Frau Eva Christa Ziegler-Krabel

2 EX-IN-Praktikum auf einer Beschützten Akutstation: Allgemeine Erwartungen des Personals Ausreichende psychische Stabilität / Belastbarkeit Keine Suizidgefährdung Ausreichende Krankheits- und Behandlungseinsicht Akzeptanz des schulmedizinischen Krankheitskonzeptes Ausreichende Kompetenz im Umgang mit eigenen Krisen Ausreichende soziale Kompetenz Gute eigene psychiatrisch-psychotherapeutische Behandlung Gutes Modell für Patienten… (Bäuml, 4/2013)

3 EX-IN-Praktikum auf einer Beschützten Akutstation: Fachliche Erwartungen des Personals Schweigepflicht einhalten Behandlungsstandards auf Station kennen keine Sicherheitslücke Sensibles Wahrnehmen von Hinweisen auf Suizidalität Besonnene Reaktion auf akut-psychotische Verhaltensweisen Medikamentöse Behandlung unterstützen Drogenfreiheit auf Station unterstützen Eingreifreserve bei evtl. akuten Notfällen (?) (Bäuml, 4/2013)

4 EX-IN-Praktikum auf einer Beschützten Akutstation: Positive Auswirkungen Zeichen der Solidarität für Patienten Achtsamerer Umgang des Personals mit Patienten Betroffenen-Perspektive bei diagnostischen und therapeutischen Entscheidungen besser im Blick Achtsameres Reden über Patienten Respektvoller Umgang mit Patienten Entlastung des Personals durch Übernahme von Patientenbegleitungen etc. Individuellere Betreuung von Patienten möglich Bereicherung des Stationsklimas (Bäuml, 4/2013)

5 EX-IN-Praktikum auf einer Beschützten Akutstation: Insgeheime Befürchtungen der Mitarbeiter… Ausreichend stabil? / belastbar? Ausreichender Abstand zur eigenen Erkrankung? Ausreichende Distanz zu Symptomen der Patienten? Ausreichende Krankheitseinsicht? Ausreichende Medikation? Ausreichende psychiatrisch-psychotherapeutische Unterstützung? Humorvoll? Über der Sache stehend? Ausreichende Problemlösekompetenz? (Bäuml, 4/2013)

6 EX-IN-Praktikum auf einer Beschützten Akutstation: Potentielle Probleme Pflegepersonal fühlt sich unter Dauerbeobachtung Psychohygienische Spontanentlastung im Stationszimmer… Idealtherapeutische Dauerhaltung erforderlich Co-Patient > Co-Therapeut ? Wie gut kennen wir die Person? Keine ausreichende Einarbeitungszeit Keine klare Kompetenzen-Klärung (Was dürfen die alleine machen?) Versicherungsrechtliche Fragen (Was passiert wenn…?) (Bäuml, 4/2013)

7 EX-IN-Praktikum auf einer Beschützten Akutstation: Vorschläge zum praktischen Umgang Vorheriges Gespräch mit PP und Ärzten/Psychologen Offenes Ansprechen sensibler Bereiche (siehe Folien I – V) Selbsteinschätzung der eigenen Stabilität / Belastbarkeit Eigenes Krisenmanagement offen legen Eigene Stärken Eigene sensible Seiten Krisenvereinbarung mit Personal Fester Ansprechpartner pro Schicht (z.B. Schichtleitung) Regelmäßiger Austausch über aktuelles Befinden mit Bezugsperson (Bäuml, 4/2013)


Herunterladen ppt "Erfahrungsbericht EX-IN-Praktikum auf einer Beschützten Akutstation Josef Bäuml *, Silvi Härtl ** *Klinik und Poliklinik für Psychiatrie und Psychotherapie."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen