Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Sekretariat der Ständigen Konferenz der Kultusminister der Länder in der Bundesrepublik Deutschland PÄDAGOGISCHER AUSTAUSCHDIENST Nationale Agentur für.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Sekretariat der Ständigen Konferenz der Kultusminister der Länder in der Bundesrepublik Deutschland PÄDAGOGISCHER AUSTAUSCHDIENST Nationale Agentur für."—  Präsentation transkript:

1 Sekretariat der Ständigen Konferenz der Kultusminister der Länder in der Bundesrepublik Deutschland PÄDAGOGISCHER AUSTAUSCHDIENST Nationale Agentur für EU-Programme im Schulbereich Stand:

2 LLP Programm für Lebenslanges Lernen COMENIUS Schulbildung ERASMUS Hochschul- bildung und akademische Ausbildung LEONARDO Berufliche Aus- und Weiterbildung GRUNDTVIG Erwachsenen- bildung Querschnittsprogramm: 4 Schwerpunkte Polit. Zusammenarbeit u. Innovation in Bezug auf lebenslanges Lernen Sprachenlernen Neue Technologien Dissemination Programm Jean Monnet: 3 Schwerpunkte Aktion Jean Monnet (europ. Integration als Gegenstand der akadem.Forschung), Europäische Einrichtungen, Europäische Vereinigungen

3 LLP Programm für Lebenslanges Lernen Gesamtbudget : rund 7 Mrd. Euro Comenius: Mio Erasmus: Mio Leonardo da Vinci: Mio Grundtvig: 358 Mio Querschnittsprogramm: 369 Mio Programm Jean Monnet: 170 Mio

4 Teilnehmerstaaten Bisherige SOKRATES-Teilnehmerstaaten: n Die 27 Mitgliedsstaaten der EU n Türkei n EWR-Staaten (Island, Liechtenstein, Norwegen) Neue Teilnahmemöglichkeit in den kommenden Jahren (bilaterale Abkommen): n Schweiz n Beitrittskandidaten (Kroatien, frühere jugoslaw. Republik Mazedonien) n westliche Balkanstaaten (Albanien, Bosnien- Herzegowina, Moldawien, Montenegro, Serbien)

5 Die Teilbereiche von COMENIUS im Überblick

6 COMENIUS Schulpartnerschaft Für wen? Schulen aller Schulformen und –typen, vorschulische Einrichtungen Ziele und Hauptmerkmale Zusammenarbeit zwischen Schulen zu einem selbst gewählten Thema von gemeinsamen Interesse Verschiedene Schwerpunktsetzungen möglich: Schüleraktivitäten Pädagogisch-didaktische Fragestellungen, Schulmanagement Fremdsprachenerwerb Anzahl der Partnerschulen Mindestens 3 Schulen aus 3 verschiedenen Teilnehmerstaaten Ausnahme bei Partnerschaften zum Fremdsprachenerwerb: 2 Schulen Dauer 2 Jahre (= 2-jährige Verträge) neu

7 COMENIUS: Fortbildungskurse im Ausland für Lehrkräfte Für wen? Lehrkräfte aller Fächer, Schularten & Schulformen (inkl. Vorschulbereich, Förderschulen & der berufl. Bildung), Lehreraus-/-fortbilder, Schulleiter, Schulverwaltungsfachleute Fortbildung durch : Strukturierte Fortbildungskurse (mindestens 1-wöchig) Praktika / work-shadowing / Hospitationen in einer Schule oder in einer schulbezogenen Einrichtung (z.B. Behörde oder NGO) u.U.: Teilnahme an Konferenzen / Seminaren, die von einem europäischen Netzwerk oder Verband organisiert werden Fortbildungskurse für Fremdsprachenlehrer (Methodik / Didaktik) Reine Sprachkurse nur für Lehrkräfte, die Sachfächer in einer Fremdsprache unterrichten, sich zu Fremdsprachenlehrern weiterbilden, eine weniger verbreitete Sprache erlernen oder an einer COMENIUS Schulpartnerschaft mitarbeiten neu

8 COMENIUS: Fortbildungskurse im Ausland für Lehrkräfte Dauer 1 – 6 Wochen (Konferenzen: auch kürzer) Kursangebot u.a. Datenbank:

9 COMENIUS: Fortbildungskurse im Ausland für Lehrkräfte Antragstermine 2007: für Maßnahmen vom – für Maßnahmen vom – für Maßnahmen vom –

10 COMENIUS Assistenten Für wen? Zukünftige Lehrer aller Fächer, Schulformen und Schulstufen ab dem 3. Studienjahr (nicht nur Fremdsprachenlehrer!) Angehende Lehrer mit abgeschlossener Ausbildung ohne bisherige reguläre Lehrtätigkeit Hauptmerkmale Assistenzzeit an einer Schule in einem Teilnehmerstaat Erwerb pädagogischer Erfahrungen durch Mithilfe im Unterricht, bei der Projektarbeit, Vermittlung von Muttersprache und Landeskunde, Stärkung der europäischen Dimension in der Partnereinrichtung etc. Volle Integration in das Schulleben neu

11 COMENIUS Assistenten Dauer 3 Monate bis 1 Schuljahr Vorteile aus Sicht der aufnehmenden Schule Stärkung der europäischen Dimension an der eigenen Einrichtung Hilfe bei Aufbau oder Durchführung einer COMENIUS Schulpartnerschaft Erweiterung des Fremdsprachenangebots Interkulturelles Lernen … Aufgaben der Schule Bereitstellung eines Betreuungslehrers für den Assistenten Integrierung des Assistenten in das Schulleben Antragstermine 2007 für Gastschulen:30. März 2007 für Assistenten:30. März 2007 neu

12 COMENIUS: zentrale Aktionen Multilaterale Projekte Projekte zur Weiterentwicklung der Lehreraus- und Fortbildung Entwicklung von Strategien, Lehrerfortbildungskursen, Curricula, Unterrichtsmaterialien etc. Max. Förderung: / Jahr (Höchstdauer: 2 Jahre) COMENIUS Netze Plattform für die Zusammenarbeit von COMENIUS- Akteuren (multilaterale Projekte, Partnerschaften) Innovation / Kooperation in bestimmten thematischen Bereichen Institutionen aus mind. 10 Teilnehmerstaaten Max. Förderung: / Jahr (Höchstdauer: 3 Jahre)

13 COMENIUS Individuelle Schülermobilität Neue Aktion ab 2008, Informationen im Laufe des Jahres 2007 Längere Aufenthalte für einzelne Sekundar- Schüler an einer Partnerschule im Rahmen einer COMENIUS Schulpartnerschaft (voraussichtlich: 3 Monate – 1 Schuljahr)

14 COMENIUS Regio Neue Aktion ab 2008, Information im Laufe des Jahres 2007 Förderung der Zusammenarbeit im schulischen Bereich auf regionaler Ebene, einschließlich Grenzregionen Institutionen im Bereich der Schulbildung (Schulen, Behörden, Organisationen,…)

15

16 Näheres zu COMENIUS Schulpartnerschaften Voraussichtliche Regelungen Stand:

17 Typen von Comenius Schulpartnerschaften Multilaterale Schulpartnerschaften = mindestens 3 Schulen aus 3 verschiedenen Teilnehmerstaaten Keine formale Unterscheidung mehr zwischen "Schulprojekt" und "Schulentwicklungsprojekt; Schwerpunktsetzung durch die Projektpartner Bilaterale Schulpartnerschaften zur Förderung des Fremdsprachenlernens Vgl. "Fremdsprachenprojekte" Mindestaufenthalt bei der Partnerschule: 10 Tage (statt bisher 14 Tage)

18 Typen von Comenius Schulpartnerschaften Dauer ALLER Typen von Schulpartnerschaften: 2 Jahre Zweijährige Verträge (kein "Verlängerungsantrag" nötig) Keine Verlängerungsmöglichkeit für ein 3.Jahr auch bei bilateralen Partnerschaften 2-jährige Verträge Keine Möglichkeit, in ein bestehendes Projekt "einzusteigen" Regelung 2007 für Schulen mit bestehenden Comenius- Projekten: jetzt im 1. Projektjahr => Antrag auf 2-jährige Verlängerung jetzt im 2. Projektjahr: => Antrag auf 1-jährige Verlängerung Alle sonstigen Neuerungen gelten auch für "alte" Projekte mit Beginn des neuen Vertrags

19 COMENIUS Schulpartnerschaft Beispiele für Aktivitäten innerhalb einer COMENIUS Schulpartnerschaft Erfahrungs- und Gedankenaustausch Projektarbeit, themenbezogene Recherche, Feldarbeit Erstellung von Produkten, Theateraufführungen, Ausstellungen Dokumentation und Verbreitung von Ergebnissen (z.B. DVD, Website, Broschüren,…) … Mobilität zu den Partnerschulen: z.B. Arbeitstreffen bei den Partnerschulen (Lehrer und Schüler), Lehreraustausch, Studienaufenthalte für Lehrer… - keine geschlossene Liste von möglichen Mobilitätstypen - offen für Lehrer und Schüler - keine Mindest- oder Höchstdauer der jeweiligen Mobilität Gruppenaustausch bei Partnerschaften mit dem Schwerpunkt Fremdsprachen: Mindestdauer 10 Tage

20 Bilaterale Comenius Schulpartnerschaften Ziel: Förderung des Fremdsprachenlernens Nur zweijährige Partnerschaften Mindestalter der Schüler: 12 Jahre Mindestaufenthaltsdauer der Schülergruppe bei der Partnereinrichtung: 10 Tage Projektorientierte Zusammenarbeit, gemeinsames Produkt Für Anfänger in der Partnersprache: mindestens 20 h sprachliche / landeskundliche Vorbereitung Antragstellung für Einrichtungen aus dem außerschulischen Bereich (Lehrlingsausbildung) wie bei den bisherigen COMENIUS Fremdsprachenprojekten möglich 2 mögliche Projektgrößen bei bilateralen Partnerschaften: - 12 Mobilitäten (Gruppe von mindestens 10 Schülern) oder - 25 Mobilitäten (Gruppe von mindestens 20 Schülern)

21 EU-Zuschüsse für Comenius Schulpartnerschaften In Form von Pauschalen: Zuschuss deckt lokale Aktivitäten + Mobilitäten zu den Partnern Verschiedene Projektgrößen im Antragsformular zur Auswahl: => fester Zuschuss je nach gewählter Projektgröße Bedingung zur Auszahlung des vollen Zuschusses: Durchführung der gewählten Mindestanzahl von Mobilitäten Durchführung der Aktivitäten laut Antrag Bei Vorbereitenden Besuchen / Einzelmobilität (Fortbildungskurse): weiterhin Zielstaatenpauschalen

22 Comenius Schulpartnerschaften: 3 Projektgrößen zur Auswahl Mindestanzahl Mobilitäten in 2 Jahren pro Schule Partnerschaftstyp / Erläuterung- EU-Zuschuss: Pauschalsumme für lokale Projektarbeit + die gewählte Mindestzahl von Mobilitäten - gleicher Betrag für Koordinierungs- oder Partner-Schule) 4 MobilitätenNur multilateralDE: (von Staat zu Staat unterschiedlich ) 12 Mobilitäten - Multilateral - Bilateral fremdsprachenorientiert: Gruppe von mind. 10 Schülern DE: (von Staat zu Staat unterschiedlich) 25 Mobilitäten Nur bilateral fremdsprachenorientiert: Gruppe von mind. 20 Schülern DE: (von Staat zu Staat unterschiedlich )

23 Einzelheiten Keine Erhöhung des Zuschusses, aber mögliche Reduzierung der Mindestzahl von Mobilitäten in bestimmten Fällen (Schüler mit Behinderung, Partnerschulen in Überseegebieten) Zusammenarbeit mit außerschulischen Partnern ("Assoziierte Partner") weiterhin möglich Multilaterale und bilaterale Schulpartnerschaften jeweils 2-jährig konzipieren (auch die Verteilung der Mobilitäten entsprechend planen) Antragsformulare: ausschließlich in elektronischer Form ausfüllen (keine handschriftlich ausgefüllten Exemplare) Vorbereitende Besuche für Schulpartnerschaften 2007: bis möglich (Abschluss des VB)

24 Begutachtung der Anträge / Entscheidung 2007 noch nach dem bisherigen Verfahren: Begutachtung der Anträge in jedem einzelnen Mitgliedsstaat aber nach europaweit einheitlicher Kriterienliste Ab 2008: Qualitative Begutachtung des Antrags voraussichtlich für die COMENIUS Schulpartnerschaft als Ganzes durch Experten im Staat der Koordinierenden Schule nach europaweit einheitlichen Kriterien Partnerschulen reichen weiterhin Antrag bei ihrer NA ein Förderung der einzelnen Schule weiterhin abhängig vom Budget des jeweiligen Mitgliedsstaats und ggf. von weiteren Kriterien Stand: Januar 2007 neu

25 Termine Antragstermin: Gilt für alle dezentralen COMENIUS-Aktionen Vertragsbeginn Partnerschaften: Oktober 2007 (=> August + September 2007: Vertragslücke für Projekte im 2. oder 3. Jahr) Stand: Januar 2007

26 Wichtige Dokumente Beschluss des Europäischen Parlaments und des Rates vom General Call for Proposals: Allgemeine Aufforderung zur Einreichung von Vorschlägen 2007 Teil I: Prioritäten Teil II: Administrative und finanzielle Regelungen Leitfaden für Antragsteller Nationale Prioritäten (für DE) => alles über die PAD-Website erhältlich bzw. verlinkt


Herunterladen ppt "Sekretariat der Ständigen Konferenz der Kultusminister der Länder in der Bundesrepublik Deutschland PÄDAGOGISCHER AUSTAUSCHDIENST Nationale Agentur für."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen