Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Wege zur Qualifizierung im Verbundsystem Michael Meurer Hachen, 9.Mai 2012.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Die Wege zur Qualifizierung im Verbundsystem Michael Meurer Hachen, 9.Mai 2012."—  Präsentation transkript:

1 Die Wege zur Qualifizierung im Verbundsystem Michael Meurer Hachen, 9.Mai 2012

2 2 | Fachkräfte der Jugendarbeit im Sport 2012 Starke Bünde & Verbände – Starke Jugend Ziel ist es einen Gesamtüberblick über die Qualifizierungswege zu geben einen Gesamtüberblick über die Qualifizierungsorte und- möglichkeiten zu geben vor allem einen Überblick über die Qualifizierungs- möglichkeiten unterhalb der ÜL-C Ausbildung mit Blick auf Kinder und Jugendliche zu erhalten sowie Tendenzen der Qualifizierung aufzuzeigen Mein Angebot ist es nachher in den Workshops Strukturen, Themen und Vernetzungsmöglichkeiten mit Euch zu erarbeiten!

3 3 | Fachkräfte der Jugendarbeit im Sport 2012 Starke Bünde & Verbände – Starke Jugend Die Qualifizerungszentren Nordrhein-Westfalen

4 4 | Fachkräfte der Jugendarbeit im Sport 2012 Starke Bünde & Verbände – Starke Jugend Regionale Strukturen – KSB-SSB Regionale Strukturen KSB/SSB

5 5 | Fachkräfte der Jugendarbeit im Sport 2012 Starke Bünde & Verbände – Starke Jugend Die 54 KSB/SSB und die 20 Qualifizierungszentren Stand HEUTE Dazu kommen SSV und GSV Dazu kommen die Fachverbände mit den Unterstrukturen

6 6 | Fachkräfte der Jugendarbeit im Sport 2012 Starke Bünde & Verbände – Starke Jugend Zahlen, Daten Fakten des Landessportbundes 5 Millionen Mitglieder Vereine und deren Jugenden 65 Verbände und deren Jugenden ca. 300 Unterstrukturen 53 SSB/KSB und deren Jugenden ca. 300 SSV/GSV 20 regionale Qualifizierungszentren ca ÜL mit Qualifizierungsbedarf

7 7 | Fachkräfte der Jugendarbeit im Sport 2012 Starke Bünde & Verbände – Starke Jugend 2. Lizenzstufe 1. Lizenzstufe Vorstufe Die Ausbildungen

8 8 | Fachkräfte der Jugendarbeit im Sport 2012 Starke Bünde & Verbände – Starke Jugend Früher (ab 1987) ÜL-C Ausbildung SP Spiel und Gesundheit Die Ausbildungen 1. Lizenzstufe ÜL-C 144 UE JL/ÜL 180 UE JL 120 UE

9 9 | Fachkräfte der Jugendarbeit im Sport 2012 Starke Bünde & Verbände – Starke Jugend Früher (ab 1987) Die Ausbildungen mit Vorstufe ÜL-C 144 UE JL/ÜL 180 UE JL 120 UE GH I und GH II

10 10 | Fachkräfte der Jugendarbeit im Sport 2012 Starke Bünde & Verbände – Starke Jugend ab 2008 nach DOSB Rahmenrichtlinien Die Ausbildungen ÜL-C 90LE SP Erwachs- ene JL/ÜL 150 UE ÜL-C 90LE SP Über- greifend Basismodul ÜL-C 30 LE ÜL-C 90LE SP Kinder Jugendliche JL 90LE Trainer -C 90LE

11 11 | Fachkräfte der Jugendarbeit im Sport 2012 Starke Bünde & Verbände – Starke Jugend Gegenseitige Anerkennung des Basismoduls ÜL-C Stand 11/2010 Schriftlich zugesagt: Fußball- und Leichathletikverband Westfalen (ÜL C) Nordrhein-Westfälischer Triathlon-Verband (Trainer C) Westdeutscher Betriebssportverband (ÜL C) Nordrhein-Westfälischer Dartverband (Tr. C, Tr. C Breitensport, ÜL C) Schachbund NRW (Tr. C, Tr. C Breitensport) Nordrhein-Westfälischer Taekwon-Do-Verband Deutscher Aero-Club NRW (Tr. C, Tr. C Breitensport) Eichenkreuz Sport im CVJM Badminton-Landesverband NRW (Tr. C, Tr. C Breitensport, ÜL C) DJK Landesverband NRW Squash Landesverband NRW Leichtathletik-Verband Nordrhein (Tr. C Leichtathletik Wettkampfsport, Tr. C Leichtathletik Breitensport, Tr. C Kinderleichtathletik)

12 12 | Fachkräfte der Jugendarbeit im Sport 2012 Starke Bünde & Verbände – Starke Jugend Gegenseitige Anerkennung des Basismoduls ÜL-C Stand 11/2010 mündlich zugesagt: Segler-Verband NRW Dachverband für Budotechniken Westdeutscher Basketball-Verband Nordrhein-Westfälischer Judoverband Westdeutscher Tischtennis-Verband Rheinischer Turnerbund Nordrhein-Westfälischer Bob- und Schlittensport-Verband (macht seine Ausbildung in Kooperation mit QZ Sauerland) Karate-Dachverband NRW Verband für Modernen Fünfkampf Tanzsportverband NRW Kneipp-Bund Landesverband NRW Fußball-Verband Mittelrhein (ÜL C Freizeit- und Breitensport) Rollsport- und Inline-Verband NRW Tauchsport-Verband NRW Deutscher Motoryacht-Verband, LV NRW

13 13 | Fachkräfte der Jugendarbeit im Sport 2012 Starke Bünde & Verbände – Starke Jugend Gegenseitige Anerkennung des Basismoduls ÜL-C Stand 11/2010 in Planung: Rugby-Verband NRW Tauchsportverband NRW Die Tennisverbände in NRW Ringerverband NRW (bis zur Verabschiedung der Ausbildungsrichtlinien des Bundesverbands ist keine Aussage möglich) Fachschaft Sportschießen NRW Baseball- und Softball-Verband NRW Schwimmverband NRW (haben ein eigenes Basismodul incl. Anfängerschwimmen über 60 LE, daher Anerkennung im Moment nicht möglich) Westfälischer Turnerbund (Ausbildungsstruktur im Moment nicht kompatibel mit einheitlichem Basismodul)

14 14 | Fachkräfte der Jugendarbeit im Sport 2012 Starke Bünde & Verbände – Starke Jugend Gegenseitige Anerkennung des Basismoduls ÜL-C Stand 11/2010 Absagen: Kanu-Verband NRW (kein Interesse) DLRG-Nordrhein (derzeit neue Erarbeitung Konzeption Tr. C Breitensport, bis dahin keine Anerkennung Basismodul) Die Handball-Verbände in NRW (bilden keine Tr. C Breitensport aus, haben für Tr. C Leistungssport ein eigenes Basismodul von 40 LE mit Schwerpunkt Minihandball) Westdeutscher Volleyball-Verband (bilden keine Tr. C Breitensport aus. Sie haben für die Ausbildung Tr. C Leistungssport ein eigenes Basismodul mit dem Schwerpunkt Jugendvolleyball) Pferdesportverband Westfalen: sind noch in der Abstimmung mit dem Pferdesportverband Rheinland. Allerdings hat sich der Spitzenverband gegenüber dem DOSB gegen eine generelle Anerkennung eines Basismoduls ausgesprochen.

15 15 | Fachkräfte der Jugendarbeit im Sport 2012 Starke Bünde & Verbände – Starke Jugend Heute: wofür entscheiden sich die Menschen? Die Ausbildungen ÜL-C 90LE SP Erwach sene JL/ÜL-C 150 UE ÜL-C 90LE SP Übergreifend Basismodul ÜL-C 30 LE ÜL-C 90 LE SP Kinder Jugend- liche JL 90LE

16 16 | Fachkräfte der Jugendarbeit im Sport 2012 Starke Bünde & Verbände – Starke Jugend 2011 in Zahlen: Die Ausbildungen ÜL-C 90LE SP Erwach sene 3 JL/ÜL-C 150 UE 1-2 ÜL-C 90LE SP Übergreifend kompakte 97 Basismodul ÜL-C 30 LE ÜL-C 90 LE SP Kinder Jugend- liche kompakte JL 90LE 1

17 17 | Fachkräfte der Jugendarbeit im Sport 2012 Starke Bünde & Verbände – Starke Jugend Heute Die Ausbildungen ÜL-C 120 LE SP Erwach sene JL/ÜL-C 180 UE ÜL-C 120 LE SP Übergreifend GH I und GH II und GH III ÜL-C 120 LE SP Kinder Jugend- liche JL 120 LE 3Vorstufen Qualifizierungen à 15 LE Basismodul ÜL-C 30 LE

18 18 | Fachkräfte der Jugendarbeit im Sport 2012 Starke Bünde & Verbände – Starke Jugend Heute Die Ausbildungen GH I und GH II und GH III 3 Vorstufen Qualifizierungen à 15 LE Tipps zur Gestaltung von Breitensportstunden Trainieren – aber gesund! Spiele spielen Basismodul ÜL-C 30 LE Sporthelfer I entspricht GH I Sport, Spaß Spannung für Kids Juleica Aufbaumodul ÜL-C 90 LE

19 19 | Fachkräfte der Jugendarbeit im Sport 2012 Starke Bünde & Verbände – Starke Jugend Heute Die Ausbildungen GH I 55 Ausbildungen und GH II 47 Ausbildungen und GH III 4 Ausbildungen 3 Vorstufen Qualifizierungen à 15 LE Tipps zur Gestaltung von Breitensportstunden Trainieren – aber gesund! Spiele spielen Basismodul ÜL-C 30 LE Sporthelfer I ? entspricht GH I Sport, Spaß Spannung für Kids Juleica in der Entwicklung Aufbaumodul ÜL-C 90 LE

20 20 | Fachkräfte der Jugendarbeit im Sport 2012 Starke Bünde & Verbände – Starke Jugend NRW bewegt seine KINDER Zusammenfassung und Interpretation : Viele Konzeptionen und Ausbildungen Viele Materialien Großer Erfahrungsschatz Hoher Bekanntheitsgrad insgesamt noch zu wenig an ÜL erreicht Übergänge Schule-Verein unklar bzw. im Umbruch Starres System Komplex, undurchschaubar Zeitaufwendig anspruchsvoll

21 21 | Fachkräfte der Jugendarbeit im Sport 2012 Starke Bünde & Verbände – Starke Jugend NRW bewegt seine KINDER Veränderungen die sich abzeichnen : Mehr Angebote außerhalb und innerhalb des Lizenzsystems (niederschwellige Angebote) Vereinfachung der Lizenzausbildungen wie bündeln von Ausbildungsinhalten der ersten und zweiten Lizenzstufe auf ÜL-C Ebene Z.B. neue ÜL –C Ausbildung Kinder Jugendliche –Verein Schule Daraus folgend eine neue zweite Lizenzstufe QZ Existenz als solche mehr als fraglich …

22 22 | Fachkräfte der Jugendarbeit im Sport 2012 Starke Bünde & Verbände – Starke Jugend NRW bewegt seine KINDER In den SP I und SP II ist ein Entwicklungsprozess 2011 initiiert worden unter dem Titel Niederschwellige Angebote Ziele: kleine, kurze, interessante, innovative, aktuelle Fortbildungsangebote, Schnupperangebote um mehr Menschen aus Kita und GanzTag in die Qualifizierung zu bekommen

23 23 | Fachkräfte der Jugendarbeit im Sport 2012 Starke Bünde & Verbände – Starke Jugend NRW bewegt seine KINDER niederschwellige Angebote 2011 Themen SP I Kindertagesstätten / Kindertagespflege: Entspannungswelten I Bewegung, Spiel und Spass in kleinen Räumen Wenn das Essen laufen lernt Sprachförderung und Bewegung 1. Hilfe am Kind Bewegen und Lernen Warum lohnt sich eine Zusammen- Warum lohnt sich eine Zusammenarbeit Sportverein – Kita? Bewegung ist Nahrung für Gehirn, Lernen und Lebensbildung Bewegungsspiele für U jährige in Action Fortbildungsveranstaltung für Tagesmütter/-väter: Bedeutung der kindlichen Bewegung

24 24 | Fachkräfte der Jugendarbeit im Sport 2012 Starke Bünde & Verbände – Starke Jugend NRW bewegt seine KINDER niederschwellige Angebote 2011 Themen SP II Außerunterrichtlicher Schulsport/Ganztag: Überaktive/aggressive Kinder in Bewegungsstunden Spannendes und Entspanntes für Kinder Le Parkour Konflikte in den Griff bekommen Ringen und Raufen - Unter Regeln kämpfen Musik, Rhythmik und Tanz – Grundlagen für kleine Choreographien Spielepool für 6-12jährige in der Turnhalle Ich sehe was, was Du nichts fühlst und das ist …? Spiele fast ohne Geräte Wakeboarding" - neuer Trendsport Inlinern blitzschnell gelernt Gewaltprävention durch kooperative Spiele Jungen stark machen - kleine Helden in Not?!

25 25 | Fachkräfte der Jugendarbeit im Sport 2012 Starke Bünde & Verbände – Starke Jugend NRW bewegt seine KINDER niederschwellige Angebote 2011 Themen SP I Kindertagesstätten / Kindertagespflege und SP II Außerunterrichtlicher Schulsport/Ganztag im VM Bereich – Information, Beratung und Schulung Informationsabend Bewegungskindergarten Workshop Sportpatenschaften - Kooperation Kita und SV Workshop Hand in Hand für mehr Bewegung in der KiTa Workshop Bildungspartner Sportverein - Kooperationspartner zwischen SV-Kita-Schule Vereine fit für den Ganztag Austausch der Vereine mit Trägerschaft im Ganztag Workshop: Fußballvereine kooperieren mit dem Ganztag Was brauchen Sportvereine für ihre Zukunftsausrichtung? Auftaktveranstaltung zur Gründung eines Ehrenamtsteams Wie können KiTa und Sportverein erfolgreich kooperieren?

26 26 | Fachkräfte der Jugendarbeit im Sport 2012 Starke Bünde & Verbände – Starke Jugend

27 27 | Fachkräfte der Jugendarbeit im Sport 2012 Starke Bünde & Verbände – Starke Jugend

28 Vielen Dank für Eure Aufmerksamkeit


Herunterladen ppt "Die Wege zur Qualifizierung im Verbundsystem Michael Meurer Hachen, 9.Mai 2012."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen