Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

© Schule für Erziehungshilfe des Lahn-Dill-Kreises, Nutzung gestattet! Veränderung und Vervielfältigung untersagt! Unterrichtsstörungen * Prävention und.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "© Schule für Erziehungshilfe des Lahn-Dill-Kreises, Nutzung gestattet! Veränderung und Vervielfältigung untersagt! Unterrichtsstörungen * Prävention und."—  Präsentation transkript:

1 © Schule für Erziehungshilfe des Lahn-Dill-Kreises, Nutzung gestattet! Veränderung und Vervielfältigung untersagt! Unterrichtsstörungen * Prävention und Intervention Intervention ist Prävention ! Erfolgreiche Prävention reduziert die Interventionen ! Gedanken: Störung ist eine Chance ! Wer stört hier eigentlich wen und wobei ? Bevor Kinder Probleme machen, haben sie welche ! Nicht das Kind ist gestört, sondern die Beziehung ! Weilburg, den Baldur Drolsbach, FöR, SfEH © Schule für Erziehungshilfe des Lahn-Dill-Kreises, Nutzung gestattet! Veränderung und Vervielfältigung untersagt!

2 © Schule für Erziehungshilfe des Lahn-Dill-Kreises, Nutzung gestattet! Veränderung und Vervielfältigung untersagt! Verbreitete Illusionen: Wir sind nur für die Bildung zuständig! Unsere Sichtweisen sind willkommen! Das müssen Sie doch einsehen! Die andere Schule fördert viel besser! Die Spezialisten werden es richten! Wenn dieses Kind weg ist, ist das Problem gelöst! © Schule für Erziehungshilfe des Lahn-Dill-Kreises, Nutzung gestattet! Veränderung und Vervielfältigung untersagt!

3 © Schule für Erziehungshilfe des Lahn-Dill-Kreises, Nutzung gestattet! Veränderung und Vervielfältigung untersagt! aus MUTZEK, W.:Verhaltensgestörtenpädagogik und Erziehungshilfe, Bad Heilbrunn 2001 © Schule für Erziehungshilfe des Lahn-Dill-Kreises, Nutzung gestattet! Veränderung und Vervielfältigung untersagt!

4 © Schule für Erziehungshilfe des Lahn-Dill-Kreises, Nutzung gestattet! Veränderung und Vervielfältigung untersagt! Aktuelles Empfinden und Verhalten Aktuelle Lebenssituation Individuelle Biographie Das heißt für die Suche nach Lösungen: Pragmatismus statt großer Lösungen ! Mühsamer Konsens statt: Ich habe Recht ! Kleine Schritte statt Alles auf einmal ! Hilfemosaik statt: Das ist die Lösung ! Richtige Richtung statt schneller Erfolge ! Viele Perspektiven statt einer Wahrheit ! © Schule für Erziehungshilfe des Lahn-Dill-Kreises, Nutzung gestattet! Veränderung und Vervielfältigung untersagt!

5 © Schule für Erziehungshilfe des Lahn-Dill-Kreises, Nutzung gestattet! Veränderung und Vervielfältigung untersagt! Strategie: Verhaltensänderung durch Konsequenz und Sanktion In der Schule gelten Regeln ! Jedes Verhalten verfolgt ein Ziel ! Die Regeln wollen mich hindern … … es sei denn, ich verletze die Regel, … aber es droht eine Sanktion ! Ich verschiebe oder verzichte … … bis zum nächsten Mal ! Vorsicht ! Fallen ! © Schule für Erziehungshilfe des Lahn-Dill-Kreises, Nutzung gestattet! Veränderung und Vervielfältigung untersagt!

6 © Schule für Erziehungshilfe des Lahn-Dill-Kreises, Nutzung gestattet! Veränderung und Vervielfältigung untersagt! Also wenn nicht bald eine Weiche kommt, dann sind wir aufgeschmissen! Das heißt: - anhalten, - zur Seite treten, - analysieren, - neue Wege gehen, - statt mehr des Selben!

7 © Schule für Erziehungshilfe des Lahn-Dill-Kreises, Nutzung gestattet! Veränderung und Vervielfältigung untersagt! Abweichendes Verhalten wird begünstigt Machtdominiertes Konfliktverhalten durch Vorbilder Enttabuisierung von Regelverletzungen Gleichgültigkeit und fehlende erzieherische Sensibilität Leistungsversagen und Ausgrenzung Fehlendes Vertrauen in Handlungsalternativen Willkürliche Regeln verhindern Verantwortungsübernahme Die Erziehung in Familie und Schule definiert gemeinsame Ziele und arbeitet in Fragen der sozialen und emotionalen Entwicklung eng zusammen (Baustein: Kooperation, z.B. in einer Erziehungsvereinbarung) Handlungsalternativen werden durch Vereinbarung und Training geschaffen (Baustein: Mediation, Klassenregeln, Konfliktrituale) Präsentes Erziehungsverhalten und zugewandte Konsequenz bestimmen das Schulklima (Baustein: Schulklima und Annahme des Erziehungsauftrages) Die Schule nimmt den Erfolg und die Stärkung aller Schüler wichtig und verhindert durch ein pädagogisches Profil Ausgrenzung (Baustein: Schulerfolg und Förderung)

8 © Schule für Erziehungshilfe des Lahn-Dill-Kreises, Nutzung gestattet! Veränderung und Vervielfältigung untersagt! Prinzip : Eigenverantwortung Jeder hat das Recht individuelle Ziele zu verfolgen ! Die Grenze besteht in den Zielen der anderen (der Klasse) ! Transparente Regeln im Konsens basieren auf den Zielen der Gruppe ! Rituale und Gremien sorgen für den Ausgleich der Interessen ! Bewusste Verschiebung der eigenen Ziele zugunsten der Gruppe !

9 © Schule für Erziehungshilfe des Lahn-Dill-Kreises, Nutzung gestattet! Veränderung und Vervielfältigung untersagt! Äußere Strukturen erleichtern inneren Halt ! Kinder finden diesen Halt durch Anker: o in der Zeit und in wiederkehrenden Ritualen, o im Raum und seinen Funktionsbereichen, o in Personen und ihren Haltungen, o im Unterricht und seinen verlässlichen Abläufen, o in kalkulierbaren Interventionsstrategien.

10 © Schule für Erziehungshilfe des Lahn-Dill-Kreises, Nutzung gestattet! Veränderung und Vervielfältigung untersagt! Aber was mache ich, wenn plötzlich im Unterricht ……………? Haltungen: Deeskalieren Ich bestimme die Regeln Verhalten, nicht den Menschen kritisieren Rollenklarheit Präsenz/Klarheit Zugewandtheit Konkret: Umlenken Ansprechen Relativieren Spiegeln Umdeuten Abgrenzen Positives verstärken Nichts !

11 © Schule für Erziehungshilfe des Lahn-Dill-Kreises, Nutzung gestattet! Veränderung und Vervielfältigung untersagt! Unterricht Kollegiale Kooperation Förderangebote im U. Kollegiale Fallberatung ergänzende Förderangeboten Einbeziehung von Fachpersonal Vermittlung gezielter individueller Hilfen Regelmäßige Beratung mit Fachpersonal Besonderer Förderbedarf Generalprävention Pädagogik kontinuierliche Förderplanung Beratung Förderung Präventionskonzept an der allgemeinen Schule Spezialprävention Lehrkraft Klassenteam Beratungsteam Fachkraft vor Ort BFZ

12 © Schule für Erziehungshilfe des Lahn-Dill-Kreises, Nutzung gestattet! Veränderung und Vervielfältigung untersagt! Interventions- möglichkeiten rechtliche Aspekte externe Unterstützungssysteme kollegiale (interne) Unterstützung Unterricht rechtliche Bedingungen rechtliche Handlungsmöglichkeiten Netzwerkpartner im Einzelfall fallunabhängig fallbezogene Unterstützung im Unterricht Schulorganisation

13 © Schule für Erziehungshilfe des Lahn-Dill-Kreises, Nutzung gestattet! Veränderung und Vervielfältigung untersagt! Unterricht innere Differenzierung Klassenschlichtung Schüler als Paten / Mentor Arbeitsformen Sitzordnung im Unterricht Unterrichtsort Unterrichtsumfang Jahrgangszuordnung Klassenzuordnung Schlichtungsgruppe besondere Angebote Schulorganisation

14 © Schule für Erziehungshilfe des Lahn-Dill-Kreises, Nutzung gestattet! Veränderung und Vervielfältigung untersagt! kollegiale (interne) Unterstützung fallunabhängig Supervision Jahrgangsteams Fachkonferenzen Vertrauenslehrer Lehrerfortbildung Koordinationsstunden kollegiale Fallberatung pädagogischer Ausschuss Beratung der Schulleitung runder Tisch (intern) informelle Gespräche Klassenkonferenzen Jahrgangsteam fallbezogene Unterstützung Hausmeister Sekretärin Eltern im Einzelfall

15 © Schule für Erziehungshilfe des Lahn-Dill-Kreises, Nutzung gestattet! Veränderung und Vervielfältigung untersagt! rechtliche Aspekte rechtliche Bedingungen Auftrag der Schule (§ 3 HSchG) sonderpädagogische Förderung Verordnung zur so.päd. Förderung Nachteilsausgleich (ABl. 1/96) Verordnung LSR (ABl. 2/96) KJHG rechtliche Handlungsmöglichkeiten Schulordnung Konferenzbeschlüsse pädagogische Maßnahmen und Ordnungsmaßnahmen (HSchG § 82) Schulprogramm (HSchG §127 b)

16 © Schule für Erziehungshilfe des Lahn-Dill-Kreises, Nutzung gestattet! Veränderung und Vervielfältigung untersagt! externe Unterstützungssysteme regelmäßige Kooperationsrunden (HSchG §2) Jugendhilfeplanung (KJHG § 80f) _ Zentrum für Erziehungshilfe_ Erziehungsberatungsstellen_ Kinderschutzbund_ Jugendbildungswerk_ Schpsych. Dienst_ Jugendamt_ Netzwerkpartner weitere örtliche Partner Eltern Suchthilfe Hausaufgabenhilfe ASD Jugendamt Kirchen /Vereine Elternberatung externer Kümmerer runder Tisch (extern) Kinderarzt im Einzelfall Partner im Einzelfall

17 © Schule für Erziehungshilfe des Lahn-Dill-Kreises, Nutzung gestattet! Veränderung und Vervielfältigung untersagt! Zusammenfassung Jede Störung hat einen Sinn ! Querdenken ist erlaubt ! Klare Strukturen helfen allen Kindern ! Statt Tipps braucht die Schule ein Konzept ! Prinzip Eigenverantwortung ! Gemeinsam hat man mehr Ideen ! Nutzen Sie die Helfersysteme ! Sich nicht überrollen lassen !

18 © Schule für Erziehungshilfe des Lahn-Dill-Kreises, Nutzung gestattet! Veränderung und Vervielfältigung untersagt! Vielen Dank für die Aufmerksamkeit ! ….und…


Herunterladen ppt "© Schule für Erziehungshilfe des Lahn-Dill-Kreises, Nutzung gestattet! Veränderung und Vervielfältigung untersagt! Unterrichtsstörungen * Prävention und."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen