Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die KfW als Finanzierungspartner in der Entwicklungszusammen- arbeit Exportoffensive für Beratende Ingenieure in der Consultingwirtschaft, 07. Juli 2004,

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Die KfW als Finanzierungspartner in der Entwicklungszusammen- arbeit Exportoffensive für Beratende Ingenieure in der Consultingwirtschaft, 07. Juli 2004,"—  Präsentation transkript:

1 Die KfW als Finanzierungspartner in der Entwicklungszusammen- arbeit Exportoffensive für Beratende Ingenieure in der Consultingwirtschaft, 07. Juli 2004, München Dr. Claus Schreiver, Leiter Technische Grundsatzfragen

2 2 Gliederung Wie stellt sich die Förderung der Entwicklungsländer dar? Projektablauf Finanzierung von Consultingleistungen

3 3 Aufgaben der KfW Entwicklungsbank Gemeinsam mit dem Partnerland prüft die KfW Projekte und Programme überwacht und betreut die KfW die ordnungsgemäße Verwendung der Mittel sorgt die KfW für ordnungs- gemäße finanzielle Abwicklung führt die KfW abschließende Erfolgskontrollen durch

4 4 Was finanzieren wir? (I) Finanzierung von Investitionen und projektgebundenen Beratungsleistungen: Soziale Infrastruktur Wirtschaftliche Infrastruktur Finanzsektor- förderung Umwelt- und Ressourcenschutz Wasser, Abwasser, Bildung, Gesundheit Aufforstung, Erosionsschutz, Umweltkreditlinien Energie, Transport, Kommunikation Finanzinstitutionen, dezentrale Finanzsysteme, KMU Mikrofinanzierung,...

5 5 Was finanzieren wir? (II) Programmorientierte Gemeinschafts- finanzierung Allgemeine Warenhilfe (Nothilfe) Qualifizierte Consultingleistungen Zur Unterstützung gesamtwirtschaftlicher, sektoraler und institutioneller Reformen Zur Finanzierung von dringend benötigtem Einfuhrbedarf (z.B. Ersatzteile, landwirtschaftliche Güter) Zur Vorbereitung und Durchführung von Vorhaben (z.B. Feasibility-Studien, Ausschreibungen, Bauüberwachung)

6 6 Was finanzieren wir? (III) Projektgebundene personelle Unterstützung: Aktionsfelder Randbedingungen Beratung ( Projektbegleitende Maßnahmen) Ausbildung (kleinere Projektbezogene Aus- und Fortbildungsmaßnahmen) Punktuelle Unterstützung des Projektträgers, i.d.R. durch Consultants Der FZ-Investition untergeordnet Zeitlich begrenzt

7 7 Was finanzieren wir? (IV) Partnerschaften mit der Privatwirtschaft Ziele Beteiligung am Risiko von Vorbereitungsmaßnahmen über PPP-Fazilitäten systematische Prüfung der Vorhaben und der Rahmenbedingungen, um Möglichkeiten einer Beteiligung des Privatsektors zu bestimmen Mobilisierung von privatem Kapital und unternehmerischer Kompetenz für die Partnerländer Zwischenstand Wachsende Zahl von Neuvorhaben mit PPP- Komponente

8 8 The Project Spiral to Development Success Development potential of the partner country Country concept/ sector strategie; matching with Donors (county officer) Intergovernmental negotiations Project / program preparation (PM + Technical Expert) Project- + program- appraisal Decision to confirm funds by German government Financing agreement Additional KfW market funds + Implementation, Monitoring PEA supported by the consultant Start-up of operations (final follow-up by PT) Review of success (final evaluation by independent group) Project-executing agency (PEA) supported by the consultant (Feasibility Study)

9 9 Sektorale Verteilung der Zusagen 2003 in Mio 21,0 % 29,0 % 29,7 % 11,2 % 9,1 %

10 Mio zur Finanzierung von Consultingleistungen in 2003 bereitgestellt in Mio

11 11 Vorhaben in Vorbereitung nach Sektoren in Mio

12 12 Informationen (Jahres- und Ergebnisberichte über die Zusammenarbeit mit Entwicklungsländern, Online-Bibliothek) zu Ausschreibungen Bundesagentur für Außenwirtschaft: Außenwirtschaftsportal:


Herunterladen ppt "Die KfW als Finanzierungspartner in der Entwicklungszusammen- arbeit Exportoffensive für Beratende Ingenieure in der Consultingwirtschaft, 07. Juli 2004,"

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen