Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Backup Express Daniel Brunnert Vertriebsleiter Syncsort Gegründet 1969 in USA Weltmarktführer High-Performance Systemsoftware 97 % der Fortune 100 Firmen.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Backup Express Daniel Brunnert Vertriebsleiter Syncsort Gegründet 1969 in USA Weltmarktführer High-Performance Systemsoftware 97 % der Fortune 100 Firmen."—  Präsentation transkript:

1

2 Backup Express Daniel Brunnert Vertriebsleiter

3 Syncsort Gegründet 1969 in USA Weltmarktführer High-Performance Systemsoftware 97 % der Fortune 100 Firmen sind Syncsort Kunden 35 Jahre Erfahrung in Softwareentwicklung und - vertrieb 30 Jahre Spezialisierung auf I/O-Handling 30 Jahre bei Großkunden eingeführt

4 Auszug Kundenliste (Deutschland) AIDA Cruises Alfred Talke GmbH AstraZeneca Berlin Hannoversche Hypothekenbank AG Bofrost Bezirksamt Neukölln von Berlin DeTeWe Berlin Financial Market Service Bank Flughafen Köln/Bonn Flughafen Nürnberg Hüttenwerke Krupp Mannesmann IKK Sachsen Kieback & Peter GmbH & Co. KG Kufner Textilwerke Landesinstitut für Bauwesen Aachen Landesrechnungshof Brandenburg ORION Versand GmbH Co. KG Stadtwerke Remscheid Stinnes-data-Service Sparkassenversicherung Sachsen Uvex Arbeitsschutz Universitätsrechenzentrum Erlangen

5 Warum eine neue Backup Lösung ? Durch das stetige Wachstum der Daten kommt man mit den Backup Zeitfenster nicht mehr hin. Die eingesetzte Backupsoftware unterstützt die vorhandene IT-Infrastruktur nicht optimal. Die gesetzten SLAs können nicht mehr erfüllt werden. Restores dauern einfach zu lange Unternehmenskritische Daten können bei Verlust nicht kurzfristig zur Verfügung gestellt werden (Near-CDP) Support

6 Architektur = Flexibilität = InvestitionsschutzUnixLinux Win NT Win 2000 Windows XP Master Server Client Server UnixLinuxWindowsNetware Browser basierte GUI NAS SIDF Device Server Unix / Linux WindowsNetware Device Server Unix / Linux WindowsNetware

7 UNIXNetWareWindows RAID NAS Tape Library SAN SCSI FC LAN Storage Area Network (SAN) support SAN FC-Switch Dynamische Laufwerkszuordnung (SAN Resource Sharing: SRS) Autom. Konfiguration von Devices inkl. Device Persistancy SCSI reserve / release NAS Sicherung über das SAN LAN-free backup und restore Ein Master Server für SAN und LAN Hardware unabhängig

8 Oracle Microsoft Exchange Microsoft SQL Server Microsoft SharePoint Portal SAP R/3 Certified for Unix and Windows IBM UDB DB/2 Novell GroupWise Lotus Notes Domino Sybase Backup Server 11.5 and higher Syncsort Open File Manager BMC SQL Backtrack for Oracle, Sybase and Informix STK Library Station and ACSLS ADIC AML/J & IBM 3494 Interfaces Pre- and Post-Scripting für automatisiertes Backup von Applikationen On-line Agenten und Schnittstellen

9 Was sind die Business Recovery SLAs? Es gibt 2 verschiedene Recovery Objectives: –Recovery Time Objective (RTO) Die Zeit, die vergeht, bis die Daten wiederhergestellt wurden –Recovery Point Objective (RPO) Der Zeitpunkt, von dem die letzte Sicherung stammt Beide müssen optimiert werden! Zeit Band Recovery POINTS Recovery TIME Snapshots der Applikationen FEHLER RECOVERY!

10 File3File2 Backup Express File Backup Process File System File1 File2 File3 : OR Tape Disk File1 Schnelles Backup, individueller File Restore Viele kleine Files reduzieren die Backup Geschwindigkeit ernorm. Hardwaremöglichkeiten bleiben ungenutzt. Sehr langsames Backup durch die Restriktion der einzelnen File Systeme File-level Backup File-level Restore Anforderung an ein File Backup

11 Probleme beim File Backup Backup wird durch das Filesystem gebremst Restore braucht Stunden Die für einen restore benötigten Daten sind vom Vortag; Sicherung erfolgte in der Nacht Disaster Recovery ist schwer zu realisieren und dauert zu lang Extrem hohe Kosten für Aussenstellen durch zusätzliche Hardware (Tapelibrary, Netzleitungen…)

12 File System File1 File2 File3 : Backup Express BLIB Process Disk Image-based BLIB File-level Restore Instant Availability App Object Restore ExpressDR Secondary Disk Storage (DAS/SAN/iSCSI) Syncsort XRS Advanced Client Agenten: Windows XP Windows 2000 Windows 2003, 32/64 Windows Vista, 32/64 Solaris 10+ SPARC Die Lösung XRS - eXpress Recovery Server Block-level, image backup mit file-level restore High speed backup performance auf Grund 1. 1.Direct Disk Access (bypassing File System) 2. 2.Block-level Data Movement Built-in snapshot backs up open files Es werden nur Blöcke mit Daten gesichert – freie Blöcke werden nicht mitgesichert

13 Was sind die Business Recovery SLAs? Es gibt 2 verschiedene Recovery Objectives: –Recovery Time Objective (RTO) Die Zeit, die vergeht, bis die Daten wiederhergestellt wurden –Recovery Point Objective (RPO) Der Zeitpunkt, von dem die letzte Sicherung stammt Beide müssen optimiert werden! Zeit Band Recovery POINTS Recovery TIME Snapshots der Applikationen FEHLER RECOVERY!

14 Vergleich Image Backup gegen File Backup

15 Tape versus SnapVault with NearStore ® Annahme: Anfänglich 12 TB Daten 2% Wechseln täglich 4% monatliches Wachstum wöchentliche Vollsicherung täglich incrementale Sicherung Tag 1 12 TB Tag 7 12 TB 14 TB Tag TB 56 TB 907 TB Tag TB Block-Level Incremental Backup to Disk Tape oder File-Level Disk Lösung Block Level/ File Level Datenwachstum

16 9am 10am Snapshots 11am 9am10am Snapshots Block-level Full Backup - 9am Block-level Incremental Backup - 10am Block-level Incremental Backup - 11am Snapshots 9am10am11am OSSV Primary (Unix, Windows, Linux) SnapVault Secondary (NearStore) 9am Syncsort XRS Server File System File1 File2 File3 : File Syste m File1 File2 File3 : File System File1 File2 File3 :

17 Instant Data/Application Failover 5. Nach dem Restore kann der Server wieder lokal weiterarbeiten 11am 10am 9am Advanced Client ServerStorage Block-level backups 2. BEX verweist via ISCSI Mount auf die neue LUN 1. Zeitpunkt für Recovery auswählen 3. Daten sind LIVE! 4. Restore bringt die Daten zurück auf die Ersatzplatte im Server Local Disk XRS Server

18 3. Restore der genutzten Datenblöcke auf die C: Ersatzplatte Wednesday Tuesday Monday OSSV Primary (Windows) Block-level XRS backups of C: drive Express Disaster Recovery (Bare Metal Restore) 2. Zeitpunkt für Recovery auswählen 1a. Platte ersetzen 1b. Server von Backup Express Bare Metal CD booten 4. Reboot des Servers und Restore ist fertig! Storage XRS Server

19 Disk to Disk to Tape mit XRS BEX Adv. Client Agents File-level Restore App Object Restore Syncsort XRS Windows XP Windows 2000 Windows 2003, 32/64 Windows Vista, 32/64 GA) Solaris 10+ SPARC Tape Library File-level Restore Instant Availability App Object Restore ExpressDR Double Protection Offsite Archivierung Langzeit Storage Tape Library kan einem beliebigen Device-Server angeschlossen werden ! Page 18

20 XRS Double Protection: Disk to Disk to Tape Via XRS gesicherte Daten können in einem einzigen Prozess auf Band ausgelagert werden Datentransfer erfolgt schnell über Blocklevel Technologien Dedizierte Aufbewahrungszeiten für Tape Backups Einfachstes 1-step Restore: XRS Restores versuchen die Daten zunächst von Platte wieder herzustellen. Wenn nötig holt sich der XR Server die Daten direkt vom Band, ohne Eingriffe des Administrators! Unabhängige Zeitsteuerung für XRS und Double Protection –Beides wird innerhalb des Jobs über den Scheduler gesteuert

21 Szenario: Crash eines Servers Wie hoch sind die Kosten pro Stunde in der ein Server nicht zur Verfügung steht?

22 Beispielkonfiguration klassisch gesichert Rechenzentrum WAN 4 Außenstellen - 11 Windows Server - Exchange - Oracle - 50 Slot Library je - 2 Windows Server - SQL-Server - 10 Slot Library

23 Beispielkonfiguration nach Migration auf XRS Rechenzentrum WAN 4 Außenstellen - 12 Windows Server - Exchange - Oracle - 50 Slot Library je - 2 Windows Server - SQL-Server

24 Erzielte Verbesserungen nach Migration Backups unabhängig von Backupzeitfenster möglich z.B. Exchange Server tagsüber stündlich RPO Recovery und Bare Metal Restore kann in Minuten erfolgen RTO Backup der Außenstellen erfolgt bedienerlos, automatisch offsite und ohne Backuphardware in der Filiale Oracle-DB kann jederzeit gecloned werden Weitgehende Entkopplung vom Primärdatenwachstum In einer Applikation kombinierbar mit Filelevel-Backup Kein Streaming Problem mehr mit den Bandlaufwerken Tapelibrary kann sinnvoll weiterverwendet werden …

25 Backup Window Status Links Historical View of Master Server BEX Reporter

26 File Trending Events Backup Success Ratios Storage Allocation Side-Bar GUI Navigation BEX Reporter: Admin Console

27 BEX Reporter: Console View

28 BEX Reporter: OS Storage Details

29 Warum Backup Express? Backup Express ist das einzige Produkt, das alle diese Funktionen unter einer Software bieten kann! Backup Express ist u.a. auch Technologieführer beim Backup von: –Novell Umgebungen (OES, Netware) –Virtuellen Umgebungen (z.B. VmWare, VCB) –NAS via NDMP Auch alle anderen Enterprise Backup Anforderungen werden abgedeckt: –Unix, Linux, Windows, NetWare, NAS, SAN, GroupWise, Exchange, Lotus Notes, SAP R/3, DB2, Oracle, Sybase, SQL-Server, Sharepoint Portal Server, Backup to Tape, Backup to Disk, stabiler und schneller Katalog, etc. etc. Syncsort ist der zuverlässige und langfristige Partner

30 Fragen / Kontakt Telefon : +49 (0) – Telefax : +49 (0) –


Herunterladen ppt "Backup Express Daniel Brunnert Vertriebsleiter Syncsort Gegründet 1969 in USA Weltmarktführer High-Performance Systemsoftware 97 % der Fortune 100 Firmen."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen