Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Der eMail Dienst ein Überblick. Inhalt der Dienst "eMail Transport der eMail Protokolle Authorisierungsverfahren Einrichten eines eMail-Kontos eMail-Server.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Der eMail Dienst ein Überblick. Inhalt der Dienst "eMail Transport der eMail Protokolle Authorisierungsverfahren Einrichten eines eMail-Kontos eMail-Server."—  Präsentation transkript:

1 der eMail Dienst ein Überblick

2 Inhalt der Dienst "eMail Transport der eMail Protokolle Authorisierungsverfahren Einrichten eines eMail-Kontos eMail-Server

3 Etwas Statistik...

4 Einfacher Transport caschoff@mac.com smtp.mac.commx0.t-online.de pop.t-online.de mmann@t-online.de SMTP POP3

5 Transport mit lokalen Servern mmann@firma.de Lokaler Mailserver POP Provider mfrau@firma.de SMTP POP3 Relay Provider

6 Protokolle SMTP (Simple Mail Transport Protocol) –Zuständig für den Versand der eMail, keine Autentifizierung, Klartext POP3 (Post Office Protocol) –Zuständig für den Empfang von eMail, Autentifizierung, Klartext IMAP4 (Internet Message Access Protocol) –Zuständig für den Empfang von eMail, Autentifizierung, Klartext

7 SMTP (RFC 821) Das Ziel von SMTP ist, Post zuverlässig und leistungsfähig zu übertragen. Das SMTP Design basiert auf dem folgenden Modell der Kommunikation: als Ergebnis einer Benutzeranfrage stellt der Absender-SMTP einen bidirektionalen Übertragungskanal zu einem Empfänger-SMTP her. Der Empfänger-SMTP kann entweder die endgültige Zieleinheit oder ein Vermittler sein. SMTP-Befehle werden vom Absender-SMTP zum Empfänger- SMTP geschickt. SMTP-Antworten werden vom Empfänger- SMTP zum Absender-SMTP als Antwort auf die Befehle gesendet.

8 Beispiel S: MAIL FROM: R: 250 OK S: RCPT TO: R: 550 No such user here S: RCPT TO: R: 250 OK S: DATA R: 354 Start mail input; end with. S: Blah blah blah... S:...etc. etc. etc. S:. R: 250 OK

9 Die wichtigsten SMTP-Befehle BefehlSyntaxBedeutungBeispiel HELOHELO nameVorstellungHELO susi.e- technik.uni-ulm.de MAILMAIL FROM: Absender- adresse MAIL FROM: RCPTRCPT TO: Empfänger- adresse RCPT TO: DATA Inhalt der eMail Beenden mit einem Punkt in einer eigenen Zeile. QUIT Verbindung beenden QUIT

10 Attachments [...] Mime-Version: 1.0 (Apple Message framework v548) Content-Type: multipart/mixed; boundary=Apple-Mail-5-573504745 Subject: Test HTML[...] --Apple-Mail-7-573504746 Content-Disposition: inline;filename="v.90 Regulatory Info.pdf Content-Transfer-Encoding: base64 Content-Type: application/pdf;x-mac-creator=0;x-unix-mode=0775;x- mac-type=0;name="v.90 Regulatory Info.pdf JVBERi0xLjMNJeLjz9MNCjEzIDAgb2JqDTw8IA0vTGluZWFyaXplZCAxIk gDS9OIDMgDS9UIDM0NzA1IA0+PiANZW5kb2JqDSAgICAgICAgICAgIC AgICAgICAgICAgICAgICAgICAgICAgICAgICAgICAgICAgICAgICAgICAg ICB4cmVmDTEzIDI2IA0wMDAwMDAwMDE2IDAwMDAwIG4gDTAwMDA wMDA4NwMCBuIA0wMDAwMDAyMTc4IDAwMDAwIG4gDTAwMDAwMDI 1MzYgMDA[...]

11 POP3 (RFC 1939) Das Ziel von POP3 ist, Workstations zu entlasten. Normalerweise würde SMTP ausreichen. Da aber nicht alle Workstations eine permanente IP-Anbindung haben, und um Workstations zu entlasten, wurde POP3 eingeführt.

12 Stati von POP3 AUTHORIZATION TRANSACTION UPDATE

13 Authorisations Status Trying 134.60.246.1... Connected to mail.rz.uni-ulm.de. Escape character is '^]'. +OK gemini Cyrus POP3 v2.1.10 server ready user caschoff +OK Name is a valid mailbox pass geheim -ERR [AUTH] Invalid login [...]

14 Transaktions Status +OK Maildrop locked and ready list +OK scan listing follows 1 2521 2 90965 [...] retr 1 +OK Message follows Return-Path: [...] Liebe Kolleginnen, liebe Kollegen, nachdem unsere gemeinsame Veranstaltung der AG- [...]. rset +OK

15 Update Status quit +OK Connection closed by foreign host. [wlan236-162:~] caschoff%

16 Authorisierungsverfahren SMTP benötigt keinen Login. POP3 benötigt Login. Durch Spam wurde eine Sende- Authorisierung nötig. –IP-Adressraum –POP before SMTP –T-Online Spezialverfahren

17 Authorisierung / IP-Adressraum Vom bekannten IP-Adressraum werden alle Absender und Empfänger akzeptiert Außerhalb des bekannten IP-Adressraumes werden nur bekannte Empfänger akzeptiert. Beispiel: Universität Ulm

18 Authorisierung / POPvorSMTP Der Sender muß vor der Benutzung von SMTP einmal POP benutzen. Die dadurch auth. IP-Adresse darf für eine bestimmte Zeit den SMTP benutzen. Beispiel: web.de

19 Authorisierung / T-Online T-Online benutzt zur Authorisierung des POP die Einwahlkennung. Bei allen abgehenden eMails wird der Absender durch den der Kennung ersetzt. Abhilfe: smtprelay.t-online.de Tipp: web2pop ( www.jmasoftware.com )

20 Einrichten von eMail-Konten eMail-Adresse Klartextname SMTP-Server POP-Server Benutzername Passwort


Herunterladen ppt "Der eMail Dienst ein Überblick. Inhalt der Dienst "eMail Transport der eMail Protokolle Authorisierungsverfahren Einrichten eines eMail-Kontos eMail-Server."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen