Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Labor Mikrocomputertechnik Spielzeugsortierer Dozent:Prof. J. Walter Betreuer:W. Loes Gruppe: 12 Teilnehmer:Fadoua Akoucham Rick Hauschwitz.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Labor Mikrocomputertechnik Spielzeugsortierer Dozent:Prof. J. Walter Betreuer:W. Loes Gruppe: 12 Teilnehmer:Fadoua Akoucham Rick Hauschwitz."—  Präsentation transkript:

1 Labor Mikrocomputertechnik Spielzeugsortierer Dozent:Prof. J. Walter Betreuer:W. Loes Gruppe: 12 Teilnehmer:Fadoua Akoucham Rick Hauschwitz

2 2 Problemstellung / Aufgabenstellung Black Box Schaltplan Struktogramm Quellcode Vorführung Gliederung

3 3 Problemstellung: durch Spielen entsteht Unordnung einzelne Spielsachen müssen in Handarbeit voneinander getrennt werden Aufgabenstellung: Entwicklung eines Geräts zum automatischen Trennen von 2 unterschiedlichen Spielsachen

4 4 Blackbox

5 5 Schaltplan

6 6 Struktogramm

7 7 ; ; Programmbeschreibung ; Pulsweitenmodulation und 3sec.warten TIMER 2 Frequenz der Sendediode TIMER1 Automatisches Ausschalten des Sortierers TIMER0

8 8 ;Interrupts ; ; ;Interrupt Timer0 ; ORG 000BH;Interrupt-Vektor T0 clr TF0;Flag erkannt call ENDE;Rufe Interrupt Service Routine auf reti ; ;Interrupt Timer1 ; ORG 001BH;interrupt-Vektor T1 clr TF1;Flag erkannt call SENDEDIODE;Rufe Interrupt Service Routine auf reti ; ;Interrupt Timer2 ; ORG 002BH;Interrupt-Vektor T2 clr TF2;Flag erkannt call Linksstellung;Rufe Interrupt Service Routine auf reti

9 9 Struktogramm

10 10 ; ;Initialisierung der Timer 0,1,2 ; ; ;Timer 0 /TIMER 1 ; mov TMOD,# b;16 bit timer/counter --> TIMER0 ;8 bit reload timer --> TIMER1 mov TH0,#00h;LICHTS_H in TH0 laden mov TL0,#00h;LICHTS_L in TL0 laden clr TF1;TIMER1 Flag löschen mov TH1,#0F0h;FREQUENZ_DIODE in TH1 laden ; ;TIMER2 ; mov T2CON,# B ;Timer2 Einstellung:Timer mit f=f(osz)/12 ;Mode 0 ->Reload bei Ueberlauf mov CCEN,# B ;Compare Mode des CC1 freigeben mov CRCH,#0B1H;High Byte von Compare Reload Capture mov CRCL,#0E0H;Low Byte von Compare Reload Capture mov CCL1,#01EH;Pulsweitenmodulation Anfangswert mov CCH1,#0FBH

11 11 Bsp.: TIMER 0 Sortierer soll nach 16sec. Wartezeit stoppen µsec µsec/ Anfangswert des TI0 ist #0000h und des Registers R1 #245d

12 12 ; ;Initialisierung der Timer 0,1,2 ; ; ;Timer 0 /TIMER 1 ; mov TMOD,# b;16 bit timer/counter --> TIMER0 ;8 bit reload timer --> TIMER1 mov TH0,#00h;LICHTS_H in TH0 laden mov TL0,#00h;LICHTS_L in TL0 laden clr TF1;TIMER1 Flag löschen mov TH1,#0F0h;FREQUENZ_DIODE in TH1 laden ; ;TIMER2 ; mov T2CON,# B ;Timer2 Einstellung:Timer mit f=f(osz)/12 ;Mode 0 ->Reload bei Ueberlauf mov CCEN,# B ;Compare Mode des CC1 freigeben mov CRCH,#0B1H;High Byte von Compare Reload Capture mov CRCL,#0E0H;Low Byte von Compare Reload Capture mov CCL1,#01EH;Pulsweitenmodulation Anfangswert mov CCH1,#0FBH

13 13 Struktogramm

14 14 AN: setb TR1;Timer 1 starten setb TR0;Timer 0 starten setb P4.0;LED "Start" an mov CCL2,#0BAH;Sortierfinger links mov CCH2,#0FAH;1,35ms Pulsweite ; ;Start durch Tastendruck ;

15 15 Struktogramm

16 16 ; ; Signalabfrage ; START: jb EMPFAENGER,LICHTSCHRANKE ;Signal Empfänger -> Sprung jnb HALLSENSOR,WEICHE ;Signal Hallsensor -> Sprung jnb STOPP_TASTE, STOPP ;Signal Stopptaste -> Sprung jmp START

17 17 Struktogramm

18 18 ; ;Lichtschranke ; LICHTSCHRANKE: mov R1,#245d ;245 in Register 1 laden clr TR0;Timer0 stoppen mov TL0,#00H;Anfangswerte des Timers 0 mov TH0,#00H setb TR0;TIMER 0 wieder starten clr TF0 jmp START;Sprung in Hauptschleife

19 19 Struktogramm

20 20 ; ;HALLSENSOR ; WEICHE: mov CCH2,#0FCh;Sortierfinger ;rechter Anschlag mov CCL2,#018h;1ms Pulsweite setb F0;Flag setzen jmp START

21 21 Linksstellung:;ISR Timer 2 jnb F0, FERTIG;Flag gesetzt? djnz R4, FERTIG clr F0;Flag rücksetzen mov CCL2,#0BAH ;Sortierfinger links mov CCH2,#0FAH ;1,35ms Pulsweite mov R4,#150d;150 in Register R4 FERTIG: ret ; ;Interrupt Service Routine ;

22 22 Struktogramm

23 23 ; ;Stopptaste ; STOPP: mov CCL2,#082H ;Anfangsstellung Mitte mov CCH2,#0FBH;1,1ms Pulsweite clr TR0;TIMER 0 stoppen clr TR1;TIMER 1 stoppen clr LED_START;LED_START aus clr LED_FERTIG;LED_FERTIG aus jmp ABFRAGE

24 24 Struktogramm

25 25 ENDE:;ISR Timers 0 djnz R1,UP5 mov R1,#245d;245 in Register 1 mov CCL2,#082h;Anfangsstellung Mitte mov CCH2,#0FBh;1,1ms Pulsweite clr TR1;TIMER 1 stoppen clr TR0;TIMER 0 stoppen clr P4.0;LED_START aus setb P4.1;LED_FERTIG an jmp ABFRAGE;SPRUNG UP5: ret ; ;Interrupt Service Routine ;

26 26 Verbesserungen Antrieb stärkere Spannungsversorgung besseren Sensor z.B.: Induktiver Sensor Aufbewahrung der Spielzeuge z.B.: Trichter

27 27 Vielen Dank für die Aufmerksamkeit


Herunterladen ppt "Labor Mikrocomputertechnik Spielzeugsortierer Dozent:Prof. J. Walter Betreuer:W. Loes Gruppe: 12 Teilnehmer:Fadoua Akoucham Rick Hauschwitz."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen