Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Geschichte Spaniens II (17. U. 18. Jh.) Krise und Niedergang: das 17. Jahrhundert Das Zeitalter der Reformen: das 18. Jahrhundert Die Krise des Ancien.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Geschichte Spaniens II (17. U. 18. Jh.) Krise und Niedergang: das 17. Jahrhundert Das Zeitalter der Reformen: das 18. Jahrhundert Die Krise des Ancien."—  Präsentation transkript:

1 Geschichte Spaniens II (17. U. 18. Jh.) Krise und Niedergang: das 17. Jahrhundert Das Zeitalter der Reformen: das 18. Jahrhundert Die Krise des Ancien Régime ( )

2 Philipp III ( )

3 Philipp IV ( )

4 Karl II ( )

5 válido

6 Herzog von Lerma Conde-Duque de Olivares

7 Struktur der Gesellschaft im 17. Jh. estamentos Adel und Klerus Fehlen einer bürg. Mittelschicht Landbevölkerung

8 Siglo de Oro arbitristas

9 Ursachen der Dekadenz Demographische Entwicklung Innenpolitik Wirtschaftspolitik Außenpolitik

10 Demographische Entwicklung Pestepidemien Ausweisung der Moriscos Heiratskrise Entvölkerung insbesondere der ländlichen Regionen Niedergang von Landwirtschaft und Gewerbe

11 Innenpolitik Conde-Duque de Olivares ( ) Hauptziele Schaffung eines gesamtspanischen Einheitsbewusstseins Hochadel und höherer Klerus sollten in ihren Privilegien beschnitten werden Beschneidung der Macht der lokalen Oligarchien

12 Merkantilismus [lat.-frz.], die Wirtschaftspolitik der absolutistischen Staaten zwischen dem 16. und 18. Jh. Charakteristisch war die Verbindung von wirtschaftlichem Nationalismus und staatlichem Dirigismus, Hauptantrieb der steigende staatliche Geldbedarf. Dazu wurden in erster Linie Exportförderung, Vereinheitlichung von Maßen und Gewichten, Beseitigung der Binnenzölle und eine aktive Bevölkerungspolitik vorangetrieben.

13 Innenpolitik Abspaltung von einzelnen Landesteilen Hungerrevolten Staatsbakrott (1627, 1647 und 1652) Scheitern sämtlicher Reformprojekte

14 Wirtschaft Chronische Finanzknappheit Wirtschaftliche Eigenständigkeit der Teilkönigreiche Vernachlässigung der Landwirtschaft

15 Außenpolitik Verlust der Vorherrschaft in Europa Frankreich wird zur beherrschenden Macht

16 Dynastische Krise Karl II stirbt kinderlos Erbfolgekrieg /14 Friede von Utrecht

17 Folgen des Friedens von Utrecht Spanische Krone ging an die Bourbonen Menorca und Gibraltar geht an England Verlust des Monopols für den Sklavenhandel mit Amerika Königreich Sizilien geht verloren Die spanischen Gebiete in Italien sowie Sardinien gehen an die österreichischen Habsburger

18 Das Zeitalter der Reformen: das 18. Jahrhundert Philipp V ( ) Ferdinand VI ( ) Karl III ( )

19 Philipp V ( )

20 Fernando VI ( )

21 Karl III ( )

22 Das Zeitalter der Reformen: das 18. Jahrhundert Decretos de Nueva Planta Vereinheitlichung des Verwaltungsrechtes und politische Gleichstellung aller Landesteile quinta fábricas reales

23 Konstanten der Politik im 18. Jh. Durchsetzung eines zentralistischen und absolutistischen Regimes Entmachtung der Kirche Institutionalisierung der Dominanz Kastiliens Spanisch wird zur einzigen Amtssprache Neue Arbeitsethik Utilitarismus als Leitbild der Ges.

24 Utilitarismus Erhebung der Nützlichkeit zum Bewertungskriterium der sittlichen Qualität einer Handlung (Nützlichkeitsprinzip); entscheidend ist dabei ihr Beitrag zum größtmöglichen Glück einer größtmöglichen Anzahl von Menschen.

25 Konstanten der Politik im 18. Jh. Durchsetzung eines zentralistischen und absolutistischen Regimes Entmachtung der Kirche Institutionalisierung der Dominanz Kastiliens Spanisch wird zur einzigen Amtssprache Neue Arbeitsethik Utilitarismus als Leitbild der Ges.

26 Marqués de la Ensenada ( ) Gaspar Melchor de Jovellanos ( )

27 Hauptziele der Reformer Ges. Modernisierung Spaniens Förderung von Gewerbe und Industrie In Amerika: Bergbau und Landwirtschaft

28 Jerónimo Feijoó ( ) Teatro crítico universal o Discursos varios en todo género de materias para desengaño de errores comunes ( )

29 Motín de Esquilache Marqués de Esquilache ( )

30 Antonio Buero Vallejo: Un soñador para un pueblo (1958)

31 Folgen: Vertreibung der Jesuiten, 1767, aus Spanien und Hispanoamerika Graf von Aranda ( ) wurde zum Leiter des Kastilienrates

32 Die Krise de Ancien Régime ( ) Chronologisch

33 Karl IV ( )

34 Die Krise de Ancien Régime ( ) Chronologisch Strategisch Finanziell Dynastisch Politisch Kolonialhistorisch Sozial

35 Manuel Godoy ( )

36 Folgen der französischen Revolution für Spanien Zäsur für die Reformbestrebungen der spanischen Bourbonen Inquisition Wirtschaftskrise 1788/89 Spaltung der spanischen Gesellschaft

37 Francisco de Goya y Lucientes: Erschießung der Aufständischen am 3. Mai 1808 in Madrid.

38 Literatur zur Nachbereitung Walther L. Bernecker, Spanische Geschichte. Vom 15. Jahrhundert bis zur Gegenwart. München: C.H. Beck 1999 (Wissen), S Ders., Spanische Geschichte. Von der Reconquista bis heute. Darmstadt: Primus Verlag 2002, S Kleine Geschichte Spaniens, S

39 Lion Feuchtwanger ( ) Goya oder der arge Weg der Erkenntnis (1951)


Herunterladen ppt "Geschichte Spaniens II (17. U. 18. Jh.) Krise und Niedergang: das 17. Jahrhundert Das Zeitalter der Reformen: das 18. Jahrhundert Die Krise des Ancien."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen