Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Foto und Film als Instrument der empirischen Sozialforschung Prof. Dr. Barbara Wörndl Hochschule Merseburg.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Foto und Film als Instrument der empirischen Sozialforschung Prof. Dr. Barbara Wörndl Hochschule Merseburg."—  Präsentation transkript:

1 Foto und Film als Instrument der empirischen Sozialforschung Prof. Dr. Barbara Wörndl Hochschule Merseburg

2 Film und Foto als Instrument der empirischen Sozialforschung Verwendungsweisen Foto, Film und Video werden als eigene Datenformen und Datenquellen zunehmend genutzt Foto und Film ermöglichen die detaillierte Aufzeichnung von Fakten und ein umfassende ganzheitliche Darstellung von Lebensstilen und - bedingungen Beispiel Die Studie von Bateson und Mead (1942) über den balinesischen Charakter: In einem balinesischen Bergdorf wurden Fotos, m Film gesammelt. Die Filme wurden den Dorfbewohnern vorgeführt und ihre Reaktionen wiederum gefilmt. Fotos wurden in Gruppen arrangiert, um Typisches für die Lebensweise in Bali zu demonstrieren.

3 Foto als Instrument – Beispiel Was assoziieren Sie mit diesen Bildern? Was war die Idee des Sprayers?

4 Foto als Instrument der empirischen Sozialforschung Verwendungsweisen Der Forscher kann dem Forschungssubjekt Fotos zeigen und ihn über das Material befragen. Der Forscher kann den Teilnehmer bitten, ihm seine Fotos zu einem bestimmten Gegenstand oder Zeitraum zu zeigen. Der Forscher kann den Teilnehmer beobachten, während er fotografiert und analysieren, welche Gegenstände dabei fotografiert werden.

5 Film als Instrument der empirischen Sozialforschung Verwendungsweisen Denzin (1989) analyisierte Hollywoodfilme. Dabei unterscheidet er zwischen der realistischen Lesart und der subversiven Lesart. Realistisch: Film als Widerspiegelung der Realität, deren Bedeutung sich bei der Analyse der Inhalte und der formalen Eigenschaften ihrer bildlichen Umsetzung erschließen Subversiv: In Filme fließen immer schon die Wirklichkeitsvorstellungen des Autors ein, seine Interpretationen der Wirklichkeit.

6 Film als Instrument der empirischen Sozialforschung Schritte der Durchführung Film als Ganzes betrachten und Impressionen, Fragen notieren Formulierung von Fragen, die am Material untersucht werden sollen; Notieren von Schlüsselszenen des Films Strukturierte Mikroanalysen einzelner Sequenzen – führt zur Beschreibung von Mustern in der Art der Darstellung von Wirklichkeit Suche nach Mustern wird auf den ganzen Film ausgedehnt Realistische und subversive Lesart können kontrastiert werden und zur abschließenden Interpretation führen


Herunterladen ppt "Foto und Film als Instrument der empirischen Sozialforschung Prof. Dr. Barbara Wörndl Hochschule Merseburg."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen