Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Kosten und Konsequenzen der Emotionsregulation Hauptseminar Arbeitszufriedenheit und Emotionsregulation WS 09/10 Michael Schürings Universität zu Köln.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Kosten und Konsequenzen der Emotionsregulation Hauptseminar Arbeitszufriedenheit und Emotionsregulation WS 09/10 Michael Schürings Universität zu Köln."—  Präsentation transkript:

1 Kosten und Konsequenzen der Emotionsregulation Hauptseminar Arbeitszufriedenheit und Emotionsregulation WS 09/10 Michael Schürings Universität zu Köln Institut für Wirtschafts- und Sozialpsychologie Prof. Dr. Lorenz Fischer Dipl. Volksw. Kerstin Meyenschein Dipl. Volksw. Barbara Besken

2 Agenda 1.1 Strategien der Emotionsregulation 1.2 Beispiel: Pokerspieler 2.1 Kostendimensionen der Emotionsregulation 2.2 Kosten/Nutzen Verhältnisse ausgewählter Regulationsstrategien 3.Ergebnisse der Befragung 4.1 Zusammenfassung 4.2 Zentrale Ergebnisse 5.Diskussion / Fragen

3 Prozessmodell (Gross): 1.1 Strategien der Emotionsregulation 1/16

4 1.2 Beispiel: Pokerspieler Situation: Ein Pokerspieler möchte verhindern, dass die Gegner seine emotionale Reaktion auf ein gutes Blatt erkennen. Zwei mögliche Strategien: Kognitive Neubewertung Beispiele: Pokerturnier als Trainingsmöglichkeit betrachten., Hauptsache dabei sein… Beeinflussung der ausgedrückten Reaktion Beispiel: Kontrolle der Gestik, Mimik und Körperhaltung. 2/16 Es existieren Kostenunterschiede Setzt vor der Entstehung an Hemmt die emotionalen Reaktions- tendenzen

5 2.1 Kostendimensionen der Emotionsregulation Trade Off Affektive Kosten Physische Kosten Kognitive Kosten Soziale Kosten langfristigkurzfristig 3/16

6 2.2 Kosten/Nutzen Verhältnisse ausgewählter Regulationsstrategien Ausgewählte Regulationsstrategien: Ablenkung: Die Aufmerksamkeit auf neutrale Gedanken lenken. Neubewertung: Änderung der persönlichen Bedeutung die der Situation beigemessen wird. (self-focused reappraisal) Reinterpretation einer emotionalen Situation als nicht emotional. (situation-focused reappraisal) Unterdrückung: Hemmung von emotionsausdrückendem Verhalten. 4/16

7 2.2 Kosten/Nutzen Verhältnisse ausgewählter Regulationsstrategien Wichtig beim Vergleich der entstehenden Kosten: Der Zeitpunkt des Strategieeinsatzes kann sich auf die Höhe der Kosten auswirken. Das Prozessmodell nach Gross geht von einem linearen Zusammenhang aus, aber Ablenkung und Neubewertung können auch eingesetzt werden, wenn schon emotionale Reaktionstendenzen bestehen! Berücksichtigung des Zeitpunktes beim Kostenvergleich (Sheppes et al. 2008):online vs. offline emotion regulation 5/16

8 Online / Offline am Beispiel Pokerspieler: Online: Der Spieler hat im Spielverlauf ein perfektes Blatt auf der Hand und setzt erst jetzt eine Regulationsstrategie ein. Offline: Der Spieler hat schon vor dem Auftreten der hervorragenden Karten eine Regulationsstrategie eingesetzt. 2.2 Kosten/Nutzen Verhältnisse ausgewählter Regulationsstrategien 6/16

9 2.2 Kosten/Nutzen Verhältnisse ausgewählter Regulationsstrategien Neubewertung vs. Unterdrückung: Mit Fokus auf die kognitiven Kosten Neubewertung: Keine Beeinflussung der Erinnerung Kein Ressourcenverbrauch zur Selbstkontrolle Unterdrückung: Verminderte Erinnerung Ressourcenverbrauch zur Selbstkontrolle offline Offline Neubewertung hat ein günstigeres Kosten/Nutzen Verhältnis 7/16

10 2.2 Kosten/Nutzen Verhältnisse ausgewählter Regulationsstrategien Neubewertung vs. Ablenkung: Mit Fokus auf die kognitiven Kosten Neubewertung: Keine Beeinflussung der Erinnerung Ressourcenverbrauch zur Korrektur der bisherigen Interpretation der Situation Ablenkung: Verminderte Erinnerung Kein Ressourcenverbrauch zur Selbstkontrolle online Es hängt von der Situation ab, welches Kosten/Nutzen Verhältnis vorteilhaft ist. 8/16

11 2.2 Kosten/Nutzen Verhältnisse ausgewählter Regulationsstrategien Neubewertung vs. Unterdrückung: Mit Fokus auf die sozialen Kosten Neubewertung: Ausdruck negativer Emotionen wird unterbunden Ausdruck positiver Emotionen bleibt erhalten Unterdrückung: Ausdruck negativer Emotionen wird unterbunden Ausdruck positiver Emotionen wird unterbunden 9/16 offline Unterdrückung führt zu Kosten bei Mitmenschen Dies kann zur Reduktion der Unterstützung durch das soziale Umfeld führen

12 Fragen II. 1.e; II. 2.e; II. 3.e; II. 4.e; II. 5.e Frage immer: Empfanden Sie dies als anstrengend? Kontext: Umgang mit verschiedenen emotionalen Situationen am Arbeitsplatz 3. Ergebnisse der Befragung FrageArbeitsplatzbezogene Situation II. 1.eSituation 1: über den Vorgesetzten geärgert II. 2.eSituation 2: über Kollegen geärgert II. 3.eSituation 3: besorgt oder beunruhigt II. 4.eSituation 4: Stolz II. 5.eSituation 5: Freude oder Begeisterung 10/16

13 3. Ergebnisse der Befragung 11/16

14 Fragen II. 1.f; II. 2.f; II. 3.f; II. 4.f; II. 5.f Frage immer: Wie haben Sie sich danach gefühlt? Kontext: Umgang mit verschiedenen emotionalen Situationen am Arbeitsplatz 3. Ergebnisse der Befragung FrageArbeitsplatzbezogene Situation II. 1.fSituation 1: über den Vorgesetzten geärgert II. 2.fSituation 2: über Kollegen geärgert II. 3.fSituation 3: besorgt oder beunruhigt II. 4.fSituation 4: Stolz II. 5.fSituation 5: Freude oder Begeisterung 12/16

15 3. Ergebnisse der Befragung 13/16

16 Kosten/Nutzen der Regulationsstrategien: 4.1 Zusammenfassung StrategieAffektivKognitivSozialPhysisch Ablenkung (Empfinden)(Erinnerung) (Selbstkontrolle) Neubewertung Offline (Empfinden)(Erinnerung) (Selbstkontrolle) (Gesundheit) Neubewertung Online (Empfinden) (Erinnerung) (Selbstkontrolle) Unterdrückung (Empfinden) (Erinnerung) (Selbstkontrolle) (Gesundheit) 14/16

17 Wichtig: Es handelt sich lediglich um Tendenzen. Die Höhe der tatsächlich anfallenden Kosten hängen von der Situation und der regulierenden Person ab! Beispiel: Konflikt zwischen langfristigen Zielen einer Person und der kurzfristigen Strategie einer Situation, die Anspannung hervorrufen könnte, aus dem Weg zu gehen. 4.1 Zusammenfassung 15/16

18 Es existieren Regulationsstrategien mit günstigem Kosten/Nutzen Verhältnis. Frühe Neubewertung dominiert als kostenlose Strategie die anderen Regulationsstrategien. In der Realität kann man sich aber nicht auf jede Situation, die möglicherweise emotionale Reaktionstendenzen hervorruft vorbereiten. Die Unterscheidung zwischen Online-/ Offline- Regulation ist eine Annäherung an die Realität. Denn unter Online-Bedingungen ist Neubewertung nicht mehr kostenlos! 4.2 Zentrale Ergebnisse 16/16

19 5. Diskussion / Fragen

20 Vielen Dank für die Aufmerksamkeit


Herunterladen ppt "Kosten und Konsequenzen der Emotionsregulation Hauptseminar Arbeitszufriedenheit und Emotionsregulation WS 09/10 Michael Schürings Universität zu Köln."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen