Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

VWA Nürnberg Roland Stutzmann 1 Information & Kommunikation Roland Stutzmann.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "VWA Nürnberg Roland Stutzmann 1 Information & Kommunikation Roland Stutzmann."—  Präsentation transkript:

1 VWA Nürnberg Roland Stutzmann 1 Information & Kommunikation Roland Stutzmann

2 VWA Nürnberg Roland Stutzmann 2 Gliederung Mitarbeiterinformation Grundlagen der Kommunikation Führen durch Kommunikation

3 VWA Nürnberg Roland Stutzmann Kommunikation als Grundlage von Managementtechniken 3

4 VWA Nürnberg Roland Stutzmann Die Bedeutung der Mitarbeiterinformation 4 Mitarbeiterinformation Grundlagen der Kommunikation Führen durch Kommunikation Ohne umfassende und offene Information können Mitarbeiter weder mitdenken noch selbständig handeln, andere vertreten, unterstützen oder beraten.

5 VWA Nürnberg Roland Stutzmann Gründe für die Mitarbeiterinformation 5 Mitarbeiterinformation Grundlagen der Kommunikation Führen durch Kommunikation Es herrschen hohe Informationserwartungen Spezialisierte Arbeitsumfelder bedingen umfassende Informationen Offene Information beugt Gerüchten und Missverständnissen vor Umfassende Information bedingt Motivation Wissen verleiht Sicherheit und Orientierung

6 VWA Nürnberg Roland Stutzmann Regeln für die Mitarbeiterkommunikation 6 Mitarbeiterinformation Grundlagen der Kommunikation Führen durch Kommunikation Manipulation führt zu Vertrauensverlust Klare und übersichtliche Darstellung verhindert Informationsüberflutung Informationen sind empfängerbezogen auszugestalten Die Kontinuität des Informationsflusses ist sicherzustellen Informelle Informationsflüsse sind zu beachten Beachte: Manipulationen sind Todsünden der Information und somit auch der Kommunikation.

7 VWA Nürnberg Roland Stutzmann Definitionen 7 Mitarbeiterinformation Grundlagen der Kommunikation Führen durch Kommunikation Was ist Kommunikation ? Kommunikation ist ein Prozess Innerhalb dessen ein Sender eine Botschaft / Nachricht welche sprachlich oder nicht – sprachlisch verschlüsselt ist über spezifische Kommunikationskanäle an einen Empfänger sendet, der diese Botschaft entschlüsselt Kommunikation wird häufig als Austausch oder Übertragung von Informationen beschrieben. Information ist in diesem Zusammenhang eine zusammenfassende Bezeichnung für Wissen, Erkenntnis oder Erfahrung. Mit Austausch ist ein gegenseitiges Geben und Nehmen gemeint. Übertragung ist die Beschreibung dafür, dass dabei Distanzen überwunden werden können, oder es ist eine Vorstellung gemeint, dass Gedanken, Vorstellungen, Meinungen und anderes ein Individuum verlassen und in ein anderes hinein gelangen.

8 VWA Nürnberg Roland Stutzmann Kommunikationsmodelle 8 Mitarbeiterinformation Grundlagen der Kommunikation Führen durch Kommunikation

9 VWA Nürnberg Roland Stutzmann Kommunikationsmodelle 9 Mitarbeiterinformation Grundlagen der Kommunikation Führen durch Kommunikation

10 VWA Nürnberg Roland Stutzmann Die vier Seiten einer Nachricht 10 Mitarbeiterinformation Grundlagen der Kommunikation Führen durch Kommunikation Sachinhalt: Hier soll eine sachliche Information kommuniziert werden. Allerdings schwingen dabei immer auch der Aspekte der anderen Bereiche (Selbstoffenbarung) mit. Einseitige Betonung der Sachseite behindert eine gelungene Kommunikation. Selbstoffenbarung: Diese Seite sagt etwas über die emotionale Situation des Senders bzw. sein Selbstbild aus. Letzteres ist durch die persönliche Biographie einer Person entstanden. Die Selbstoffenbarung ist bewusst oder unbewusst immer wirksam.

11 VWA Nürnberg Roland Stutzmann Die vier Seiten einer Nachricht 11 Mitarbeiterinformation Grundlagen der Kommunikation Führen durch Kommunikation Beziehung: Diese Seite drückt aus, wie der Sender zum Empfänger steht. Sie ist eng verknüpft mit der Selbstoffenbarung. Dies kommt besonders durch nonverbale Signale zum Ausdruck. Empfänger haben für diese Seite besonders feine Antennen. Diese Seite ist eine häufige Ursache für Kommunikationsstörungen. Appell: Apelle sollen das Gegenüber zu einer Handlung veranlassen. Sie können offen oder auch indirekt ausgesprochen werden. Sie sind ein weiterer Auslöser für Kommunikationsstörungen.

12 VWA Nürnberg Roland Stutzmann Was fördert die Kommunikation ? 12 Einsatz von Türöffnern Aktives Zuhören Senden von Ich – Botschaften Feedback geben und nehmen Steuerung der eignen Emotionen Wertschätzende Haltung Mitarbeiterinformation Grundlagen der Kommunikation Führen durch Kommunikation

13 VWA Nürnberg Roland Stutzmann Was stört die Kommunikation ? 13 Senderseite Uneindeutigkeiten Unverständlichkeit Killerphrasen Empfängerseite Unaufmerksamkeit Unterbrechen Killerphrasen Mitarbeiterinformation Grundlagen der Kommunikation Führen durch Kommunikation

14 VWA Nürnberg Roland Stutzmann Eigen und Fremdwahrnehmung 14 Weniger als 10 % der Eindrücke die wir von einer anderen Person erhalten entstehen durch verbale Kommunikation. Wenn möglich sollte man sich seiner nonverbalen Kommunikationssignale bewusst werden. Führungskräfte sollte sich ihre Wirkung auf andere bewusst machen. Mitarbeiterinformation Grundlagen der Kommunikation Führen durch Kommunikation

15 VWA Nürnberg Roland Stutzmann Das Johari Fenster (Josef Luft & Harry Ingham) 15 Mitarbeiterinformation Grundlagen der Kommunikation Führen durch Kommunikation Feedback geben & Informationen einholen

16 VWA Nürnberg Roland Stutzmann Das Johari Fenster (Josef Luft & Harry Ingham) 16 Mitarbeiterinformation Grundlagen der Kommunikation Führen durch Kommunikation A. Bereich der freien Aktivität umfasst den Teil des gemeinsamen Wissens. Also jene Aspekte unseren Verhaltens, der uns selbst und den anderen bekannt ist und in dem unser Handeln frei, unbeeinträchtigt von Ängsten und Vorbehalten erscheint. B. Bereich des blinden Fleckes. Also den Anteil des Verhaltens, den wir selbst wenig, die anderen aber recht deutlich wahrnehmen. (Unbedachte und unbewusste Gewohnheiten, Vorurteile…..). Dieser Bereich wird meist nonverbal kommuniziert (Kleidung, Gesten, Tonfall) und umfasst insgesamt das Auftreten.

17 VWA Nürnberg Roland Stutzmann Das Johari Fenster (Josef Luft & Harry Ingham) 17 Mitarbeiterinformation Grundlagen der Kommunikation Führen durch Kommunikation C. Bereich des Verbergens. Also jene Aspekte des Denkens und Handelns, die wir vor anderen bewusst verbergen. Die heimlichen Wünsche, die empfindlichen Stellen, quasi die private Person D. Bereich der unbekannten Aktivität. Also den Bereich der weder uns noch anderen unmittelbar zugänglich ist. Verborgene Talente und ungenützte Begabung sind Beispiele dafür.


Herunterladen ppt "VWA Nürnberg Roland Stutzmann 1 Information & Kommunikation Roland Stutzmann."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen