Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

25.06.20131 Einführung des differenzierten Doppelstundenmodells am Louise-Schroeder-Gymnasium Entlastung für Schüler und Lehrer.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "25.06.20131 Einführung des differenzierten Doppelstundenmodells am Louise-Schroeder-Gymnasium Entlastung für Schüler und Lehrer."—  Präsentation transkript:

1 Einführung des differenzierten Doppelstundenmodells am Louise-Schroeder-Gymnasium Entlastung für Schüler und Lehrer

2 Allgemeine Vorteile mehr Ruhe weniger Verschmutzung weniger Vandalismus mehr Netto-Unterrichtszeit

3 Vorteile für die Schülerinnen und Schüler leichtere Schultaschen Vorbereitung reduziert sich auf 3-4 Fächer pro Tag abwechslungsreichere Unterrichtsmethoden und Arbeitstechniken möglich tieferes Eintauchen in das jeweilige Fach durch längere Arbeitsphasen Schülersprecher und Elternbeirat befürworten Doppelstundenmodell ( Pro-Votum Schulforum)

4 Vorteile für die Lehrenden Vorbereitung auf weniger Fächer / Klassen pro Tag mehr Zeit für persönliche Gespräche, Beobachtungen des Lernfortschritts, Klassleiteraufgaben Behandlung komplexerer Inhalte möglich Einführung (Theorie) und Einübung (Praxis) innerhalb einer Doppelstunde möglich Stressfreieres Unterrichten bzw. Entlastung durch mehr Zeit und den Einsatz schüleraktivierender Verfahren In der Doppelstunde müssen die Schüler arbeiten und nicht nur die Lehrenden

5 Das Modell fürs LSG Einführung des Modells für zwei Jahre nach einem Jahr: ggf. Anpassung des Modells und Behebung von Schwachstellen nach zwei Jahren: Evaluation und erneute Abstimmung

6 Antrag zum Doppelstundenmodell Der gesamte Unterricht wird so weit wie möglich in Doppelstunden abgehalten. ­ Ausnahme: Latein in den Jahrgangsstufen 6 – 8: 1 Doppelstunde, 2 Einzelstunden Dies betrifft auch Französisch, wenn es an Latein gekoppelt ist. Einzelstunden, die sich in Fächern mit ungerader Stundenzahl ergeben, werden als Einzelstunden gehalten. ­ Ausnahme: Kunst und Musik als Doppelstunde halbjährlich Für den Nachmittagsunterricht wird unser bisheriges Konzept beibehalten, d.h. der Unterricht findet so weit wie möglich in geteilten Klassen statt (Intensivierungsstunden). Wenn dies aus organisatorischen Gründen nicht möglich ist (Jahrgangsstufen 8-10), findet auch am Nachmittag der Unterricht in Doppelstunden statt. Dabei kann es alle Fächer treffen.

7 Fragen zum Modell und seinen Auswirkungen?

8 Prozess zur Erarbeitung des Modells Vortrag Nachhaltiges Lernen – Pädagogischer Tag Bildung einer fächerübergreifenden Projektgruppe Doppelstunden Sammlung und Diskussion von Pro- / Kontra- Argumenten Diskussion in den Fachsitzungen Erarbeitung eines Modells / Beratung durch St. Anna- Gymnasium Beratung mit Elternbeirat und im Schulforum Abstimmung in der Lehrerkonferenz


Herunterladen ppt "25.06.20131 Einführung des differenzierten Doppelstundenmodells am Louise-Schroeder-Gymnasium Entlastung für Schüler und Lehrer."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen