Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Treffen im LANU, 14. Februar 2006 Bericht zum Geophysik-Praktikum, Ellerbek, 2005 H.-J. Götze, V. Giszas, F. Hese, J. Kollofrath, N. Köther, B. Lahrmann,

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Treffen im LANU, 14. Februar 2006 Bericht zum Geophysik-Praktikum, Ellerbek, 2005 H.-J. Götze, V. Giszas, F. Hese, J. Kollofrath, N. Köther, B. Lahrmann,"—  Präsentation transkript:

1 Treffen im LANU, 14. Februar 2006 Bericht zum Geophysik-Praktikum, Ellerbek, 2005 H.-J. Götze, V. Giszas, F. Hese, J. Kollofrath, N. Köther, B. Lahrmann, D. Rose, H. Salchow, S. Schmidt, Ph. v. Wussow IfG, Christian-Albrechts-Universität Kiel Feldmessungen & Felddatenprozessing (I & II) Feldmessungen & Felddatenprozessing (I & II) Gravimetrisches Datenprozessing Geologische Verhältnisse im Messgebiet, Bohrungen Modelling mit GOCAD & IGMAS Interpretation und Zusammenfassung

2 Geologie des südlichen Schleswig-Holstein -Salzstrukturen prägen geologischen Bau von SH Salzstöcke (Quickborn & Bad Segeberg), -Aufstieg von Salz Ausbildung von Senkungszonen (Mulden & Tröge) in dazwischen liegenden Bereichen, -Tiefe Tröge (z.B. Oldesloe & Kaltenkirchen) Basis des Tertiärs 2000 m bis 3000 m unter NN, -Für Grundwassergewinnung nur Ablagerungen des Jungtertiärs und des Quartärs relevant LANU, Flintbek,

3 Verteilung quartärer Strukturen im südlichen Schleswig-Holstein LANU, Flintbek,

4 Tiefe der geologischen Rinne LANU, Flintbek, LANU des Landes Schleswig Holstein

5 Schematischer geologischer Schnitt LANU, Flintbek,

6 Ellerbeker Rinne LANU, Flintbek,

7 Geologische Übersichtskarte LANU, Flintbek, Maßstab: 1:50000 Landesamt Hamburg, 1983 Quartärmächtigkeit & Ausdehnung des Salzstocks Quartärmächtigkeit & Ausdehnung des Salzstocks

8 Schwerefeld mit Bohrtiefen LANU, Flintbek, eingefärbte Schwerewerte mit Angabe der Bohrtiefen

9 GOCAD: Schwerestationen & Seismik LANU, Flintbek, Existierende Bohrlöcher und eingefärbte Schwerewerte in perspektivischer Darstellung mit dem seismischen Profil, GGA Hannover, F.Hese

10 GOCAD: Schwerestationen & Seismik LANU, Flintbek, Schwerewerte (eingefärbt nach der Residualschwere) in perspektivischer Darstellung mit dem seismischen Profil (GGA Hannover), F. Hese

11 Zusammenfassung Salzstrukturen und quartäre Ablagerungen prägen die Geologie von SH, quartäre Rinnen als Erbe der Eiszeiten durchziehen den Untergrund, positive Schwereanomalien innerhalb der Rinne deuten Dichteinhomogenitäten an, die auf unterschiedliche Lithologien im flacheren Bereich der Rinne zurückzuführen sind.


Herunterladen ppt "Treffen im LANU, 14. Februar 2006 Bericht zum Geophysik-Praktikum, Ellerbek, 2005 H.-J. Götze, V. Giszas, F. Hese, J. Kollofrath, N. Köther, B. Lahrmann,"

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen