Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Treffen im LANU, 14. Februar 2006 Bericht zum Geophysik-Praktikum, Ellerbek, 2005 H.-J. Götze, V. Giszas, F. Hese, J. Kollofrath, N. Köther, B. Lahrmann,

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Treffen im LANU, 14. Februar 2006 Bericht zum Geophysik-Praktikum, Ellerbek, 2005 H.-J. Götze, V. Giszas, F. Hese, J. Kollofrath, N. Köther, B. Lahrmann,"—  Präsentation transkript:

1 Treffen im LANU, 14. Februar 2006 Bericht zum Geophysik-Praktikum, Ellerbek, 2005 H.-J. Götze, V. Giszas, F. Hese, J. Kollofrath, N. Köther, B. Lahrmann, D. Rose, H. Salchow, S. Schmidt, P. von Wussow IfG, Christian-Albrechts-Universität Kiel Feldmessungen & Felddatenprozessing (I & II) Feldmessungen & Felddatenprozessing (I & II) Gravimetrisches Datenprozessing Geologische Verhältnisse im Messgebiet, Bohrungen Modelling mit GOCAD & IGMAS Interpretation und Zusammenfassung

2 Einleitung LANU, Flintbek, Messzeitraum: – vier Gravimetertrupps + mindestens 1 Nivellementtrupp - Verwendete Feldmessgeräte: - LCR Gravimeter – Typ G (Genauigkeit : 0,01 mGal)

3 Gravimetermessungen am Basispunkt LANU, Flintbek,

4 Einleitung LANU, Flintbek, Messzeitraum: – vier Gravimetertrupps + mindestens 1 Nivellementtrupp - Verwendete Feldmessgeräte: - LCR Gravimeter – Typ G (Genauigkeit : 0,01 mGal) - NI2 Nivellement (Genauigkeit : 1 mm auf 500 m) - DAN03 Nivellement (Genauigkeit : 1 mm auf 1 km)

5 Nivellementmessung LANU, Flintbek,

6 Einleitung LANU, Flintbek, Messzeitraum: – vier Gravimetertrupps + mindestens 1 Nivellementtrupp - Verwendete Feldmessgeräte: - LCR Gravimeter – Typ G (Genauigkeit : 0,01 mGal) - NI2 Nivellement (Genauigkeit : 1 mm auf 500 m) - DAN03 Nivellement (Genauigkeit : 1 mm auf 1 km) - 8 Kanal GPS Handgeräte zur Positionsbestimmung

7 Messungen LANU, Flintbek, Messgebiet entlang von Straßen und Feldwegen - Dadurch gute Erreichbarkeit und gute Abdeckung - Messpunktabstand: Meter - Jeder Punkt markiert für eventuelle Kontrollmessungen

8 Messungen LANU, Flintbek, Quelle: LANU, Flintbek Messgebiet der gesamten Rinne (rot unser Messgebiet)

9 Messpunkte LANU, Flintbek, Bouguerkarte mit Messpunkten und Straßen gemessene Stationen - ca. 6 Messpunkte pro Runde, davor und danach Messung am Basispunkt - Pro Runde: Doppelmessung an Punkt, nicht direkt hintereinander! - Ein Basispunkt mit bekannter absoluter Schwere - Punkte anderer Trupps als Anschlusspunkte zusätzlich gemessen Tangstedt Hasloh Ellerbek

10 Messpunkte LANU, Flintbek, Bouguerkarte mit Messpunkten und Straßen gemessene Stationen - ca. 6 Messpunkte pro Runde, davor und danach Messung am Basispunkt - Pro Runde: Doppelmessung an Punkt, nicht direkt hintereinander! - Ein Basispunkt mit bekannter absoluter Schwere - Punkte anderer Trupps als Anschlusspunkte zusätzlich gemessen Tangstedt Hasloh Ellerbek

11 Datenprozessing mit DbGrav Berechnung von Instrumentengängen Einfluss der Gezeiten Sichtbarmachen der Fehler Berechnung der Bougueranomalie

12 Verwendung von DbGrav Einladen der Stationen, Koordinaten, Höhen Einladen von Stationen, Datum, Zeit, Schwere und Gravimeter Eingabe der vermuteten Dichte: 2.20 Mg/m³ onshore und 1.17 Mg/m³ offshore Berechnung der Gezeiten LANU, Flintbek,

13 DbGrav Beispiel 1 LANU, Flintbek, Gangkurve mit Fehler

14 DbGrav Beispiel 2 LANU, Flintbek, Gangkurve vorletzter Messtag

15 DbGrav Beispiel 3 LANU, Flintbek, Gangkurve GGA

16 Bougueranomalie Korrektur von Gang und Gezeiten Korrektur der Topografie (vernachlässigt) Korrektur der Normalschwere Korrektur der Bouguerplatte LANU, Flintbek,

17 DbGrav Bougueranomalie LANU, Flintbek, Die Bougueranomalie in DbGrav | mGal -3 -8

18 Bougueranomalie LANU, Flintbek, Die berechnete Bougueranomalie mGal

19 DbGrav Höhen LANU, Flintbek, Stationshöhen | 25 6 Meter

20 Höhen und Fehlerbetrachtung LANU, Flintbek, Die Höhen komplett durch Nivellement gewonnen -Maximaler Fehler 2.5 cm auf 3.6 km Schleifenlänge -Mehr als ausreichend, Genauigkeit von 20 cm gefordert -Positionsbestimmung ausreichend genau, mit einigen Korrekturen -Messgenauigkeit bei Gravimetermessungen betrug mGal -Anomalie deutlich erkennbar


Herunterladen ppt "Treffen im LANU, 14. Februar 2006 Bericht zum Geophysik-Praktikum, Ellerbek, 2005 H.-J. Götze, V. Giszas, F. Hese, J. Kollofrath, N. Köther, B. Lahrmann,"

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen