Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Der Browser Suchmaschinen Suche im Internet Dein Weg ins Internet Aufbau der URL Links und Buttons Navigation im Browser Interaktives Lernen im Netz Speichern.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Der Browser Suchmaschinen Suche im Internet Dein Weg ins Internet Aufbau der URL Links und Buttons Navigation im Browser Interaktives Lernen im Netz Speichern."—  Präsentation transkript:

1 Der Browser Suchmaschinen Suche im Internet Dein Weg ins Internet Aufbau der URL Links und Buttons Navigation im Browser Interaktives Lernen im Netz Speichern von Informationen Webseiten speichern Webinhalte herunterladen Favoriten Drucken von Webseiten Vorbereitungen zum Drucken Drucken Ab ins Internet... unendliche Weiten Und über folgendes werden wir uns dabei unterhalten: Nur zum privaten Gebrauch!

2 Der Browser Internetsurfen ohne Browser ist wie Autofahren ohne Auto – es funktioniert einfach nicht. Mit Hilfe eines Web-Browsers können Sie Daten aus dem weltweiten Netz abrufen und auf Ihrem PC anzeigen und verarbeiten. Die bekanntesten Browser sind Microsoft Internet Explorer, Firefox/Mozilla, Netscape und Opera. Dabei ist der Begriff aus dem Englischen von "to browse" abgeleitet und meint soviel wie durchblättern, schmökern, sich umsehen. Und eigentlich ist der Name ja auch ziemlich passend ausgewählt. Alles zusammengenommen können Browser eine Vielzahl unterschiedlicher Medienformate anzeigen und abspielen und dienen außerdem als Ablaufumgebung für Programme und Skripte, den so genannten Aktiven Inhalten. Der Browser

3 Mein Tipp:

4 Suchmaschine

5 Mein Weg ins Internet Das World Wide Web Wenn vom Internet die Rede ist, wird zumeist an den populärsten Dienst gedacht: das World Wide Web – auch WWW oder kurz Web genannt. Oft werden die Begriffe "Internet" und "WWW" synonym gebraucht. Aber das WWW ist nur einer der Internetdienste. Sie wissen bereits, dass es auch andere wie z. B. E- Mail und News gibt. Mit der Entwicklung des World Wide Web ab 1989 wurde die Möglichkeit geschaffen, Texte, Bilder, Töne und Videos über das Internet zu übertragen und auf einem Computermonitor anzuzeigen. Bis dato war das Internet ein vorrangig von militärischen und wissenschaftlichen Einrichtungen genutztes Medium – eher textlastig und wenig anwenderfreundlich. Mit dem WWW wurde das Internet beinahe schlagartig auch für eine breite Masse an Nutzern interessant. Neben der wissenschaftlichen Nutzung treffen im WWW nun auch kommerzielle - und Privatinteressen aufeinander. Inzwischen kann man im Web sogar "shoppen gehen".

6 Uniform Resource Locator (URL) Man kann einen URL als einen erweiterten Dateinamen begreifen, der den gesamten Weg zu dieser Datei beschreibt. Die Datei kann in einem beliebigen Verzeichnis auf einem beliebigen Rechner innerhalb des Netzes liegen. Ein URL kann auch auf andere Ressourcen im Web, z. B. das Resultat einer Datenbankabfrage, oder außerhalb des Web, z. B. auf eine -Adresse, verweisen. Die Adresszeile des Browsers zeigt immer den URL der Seite an, die Sie gerade betrachten. Obwohl URLs sehr unterschiedlich aussehen, haben sie alle dieselbe Struktur: Aufbau eines URL: Der URL besteht aus Angaben zu Protokoll, Server, Verzeichnis und Dokument (also Dateiname). Ein URL beginnt immer mit dem verwendeten Übertragungsprotokoll (z. B. http, ftp), dann wird der Server genannt. Danach folgt der Verzeichnispfad und zum Schluss der Dateiname.

7 Webadresse aufrufen Um direkt eine bestimmte Seite zu besuchen, geben Sie die Webadresse (URL) in die Adresszeile des Browsers ein und drücken die Eingabetaste. Sie müssen dabei nicht unbedingt das Protokollkürzel "http://" eingeben. Der Browser ergänzt den Eintrag in der Regel automatisch. Falls Sie eine Fehlermeldung bekommen, überprüfen Sie Ihre Eingabe auf Tippfehler und Schreibweise. Einen URL eingeben Die meisten Browser besitzen außerdem eine automatische Ausfüllhilfe ("AutoVervollständigen"), bei der anhand bereits besuchter Webseiten der wahrscheinlichste URL vorgeschlagen wird. Fall Sie dort die richtige Seite finden, können Sie den Eintrag einfach anklicken.

8 Links und Buttons Sie bewegen sich auf und zwischen den einzelnen Webseiten, indem Sie die Navigationsfunktionen auf der jeweiligen Website nutzen. Klicken Sie auf Hyperlinks und Buttons oder wählen Sie Elemente aus einem Navigationsmenü aus. Zumeist wird aus dem Text oder Bild ersichtlich, was sich hinter einem Link verbirgt. Aktive Flächen – also verlinkte Texte oder Bilder – erkennen Sie daran, dass sich der Mauszeiger in eine Hand verwandelt, wenn Sie darüber fahren. Anklicken eines grafischen Links Statuszeile In der Statuszeile am unteren Bildschirmrand sehen Sie, zu welchem URL ein Link führt, auf den der Mauszeiger gerade weist. Außerdem zeigt Ihnen die Statuszeile, ob gerade ein Server kontaktiert wird, wie viel Prozent eines Ladevorgangs schon abgearbeitet sind oder ob der Vorgang beendet ist. Falls Sie die Statuszeile nicht zu sehen ist, können Sie sie mit dem Befehl "Statuszeile" im Menü "Ansicht" aktivieren. Abb. Die Statuszeile Schaltsysteme:

9 Navigationsmöglichkeiten Zurück springen Neben den Navigationsmöglichkeiten, die Ihnen eine Website bietet, können Sie auch die Navigationsfunktionen des Browsers nutzen. Schrittweise zurück Besonders hilfreich ist die Schaltfläche "Zurück" links oben in der Symbolleiste oder die Tastenkombination Alt+Linkspfeil beim MS Internet Explorer und Netscape Navigator. Damit können Sie zur jeweils vorhergehenden Seite zurück springen oder Ihren Weg Schritt für Schritt zurück verfolgen. Abb. Die Schaltfläche "Zurück" Die Schaltfläche bei Internet Explorer 6.x, Navigator 6.x und Navigator 4.x (von links) Zurück zum Start Falls Sie sich "verirrt" haben, bringt Sie ein Klick auf die Schaltfläche "Startseite" (Internet Explorer) oder "Anfang" (Netscape Navigator") jederzeit zu der Seite zurück, die Ihr Browser beim Starten zuerst anzeigt. Abb. Die Schaltfläche "Startseite" bzw. "Anfang Die Schaltfläche bei Internet Explorer 6.x, Navigator 6.x und Navigator 4.x (von links) Oft ist als "Start- oder Anfangsseite" eine Website des Browser-Herstellers voreingestellt. Diese Einstellung können Sie aber jederzeit ändern.

10 Ladevorgang wiederholen Manchmal kommt es vor, dass eine Webseite nicht korrekt oder nicht vollständig geladen wird. Sie können dann mit der Schaltfläche "Aktualisieren" bzw. "Neu laden" den Ladevorgang wiederholen. Falls dies nicht hilft, klicken Sie mit der Maus in die Adresszeile und drücken Sie anschließend die Eingabetaste ('Return'), um die Seite neu zu laden. Abb. Die Schaltfläche "Aktualisieren" bzw. "Neu laden" Die Schaltfläche bei Internet Explorer 6.x, Navigator 6.x und Navigator 4.x (von links) Sollten Sie sich auf einer Seite in einer Website befinden, die mit Frames aufgebaut ist, wird beim Aktualisieren zumeist die Startseite der Website geladen und nicht die Webseite, die Sie zuletzt besucht hatten. Um wieder dort hinzugelangen, müssen Sie die Webseite abermals ansteuern. Oft kann es sinnvoll sein, in regelmäßigen Abständen zu "Aktualisieren", wenn Sie eine Weile offline gearbeitet haben. Ihr Browser greift nämlich zunächst auf die Version einer Webseite zu, die er im temporären Speicher, dem "Cache", abgelegt hat. So wird die Ladezeiten beschleunigt, sie erhalten aber nicht den aktuellen Stand, wie er vom Webserver bereit gestellt wird. Dies kann z. B. bei Aktienkursen oder Online-Auktionen schlimme Folgen haben. Möglicherweise hat sich ein bestimmtes Gebot ja inzwischen verändert. Um tatsächlich die aktuelle Version zu sehen, müssen Sie die Seite neu laden. Lernmethoden und Systeme im Internet Interaktives Lernen im Netz …weiter im Thema und zum Thema: Suchen und Finden

11 Suche im Internet Im Internet finden wir – Jobs, Partner, Waren, Info aller Art…

12 Beispiele:

13 Oben eine Suchanfrage im gängigen Wortlaut, unten die richtige Anfrage mit Leerzeichen zwischen den Wörtern. Wenn ich nicht will das Personaldienstleister dabei sind…, dann so wie unten. Mit Minus vor dem Wort. Jetzt suchen wir im Internet….


Herunterladen ppt "Der Browser Suchmaschinen Suche im Internet Dein Weg ins Internet Aufbau der URL Links und Buttons Navigation im Browser Interaktives Lernen im Netz Speichern."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen