Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Maschinelle Übersetzung I Prolog Grundkurs WS 99/00 Christof Rumpf

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Maschinelle Übersetzung I Prolog Grundkurs WS 99/00 Christof Rumpf"—  Präsentation transkript:

1 Maschinelle Übersetzung I Prolog Grundkurs WS 99/00 Christof Rumpf

2 GK Prolog - Maschinelle Übersetzung I 2 Übersetzung von Sprachen Formale Sprachen Compilerbau Prolog C C Assembler Natürliche Sprachen Maschinelle Übersetzung (M achine T ranslation ) Deutsch Japanisch Deutsch Englisch Niveaudifferenz! Niveaudifferenz??? (Japanisch Englisch)?

3 GK Prolog - Maschinelle Übersetzung I 3 Deutsch Englisch direkt Paul klaut Bananen soll via DCG übersetzt werden in/zurück Paul steals bananas

4 GK Prolog - Maschinelle Übersetzung I 4 DCG 1 Deutsch Englisch %Syntax s( A,C) --> np(A,B), vp(B,C). vp(A,C) --> v(A,B), np(B,C). % Lexicon v( [steals |T],T) --> [klaut]. np([paul |T],T) --> [paul]. np([bananas|T],T) --> [bananen].

5 GK Prolog - Maschinelle Übersetzung I 5 DCG 1 : Paare von Differenzlisten %Syntax s( A1,C1,A2,C2):- np(A1,B1,A2,B2), vp(B1,C1,B2,C2). vp(A1,C1,A2,C2):- v(A1,B1,A2,B2), np(B1,C1,B2,C2). % Lexicon v( [steals |T1],T1, [klaut |T2],T2). np([paul |T1],T1, [paul |T2],T2). np([bananas|T1],T1, [bananen|T2],T2).

6 GK Prolog - Maschinelle Übersetzung I 6 Anfragen an DCG 1 ?- s([paul,steals,bananas],[],S,[]). S = [paul,klaut,bananen], yes ?- s(S,[],[paul,klaut,bananen],[]). S = [paul,steals,bananas], yes ?- s(E,[],D,[]). D = [paul,steals,paul] E = [paul,klaut,paul] ->;... 4 Lösungen

7 GK Prolog - Maschinelle Übersetzung I 7 Bewertung von DCG 1 DCG 1 funktioniert für das gegebene Grammatik- fragment wunderbar. Allerdings ist dies ein reiner Zufall, da die Syntax der beiden Sprachen im Fragment übereinstimmt. Sobald eine solche Übereinstimmung der syntaktischen Struktur nicht gegeben ist, ist das Übersetzungsmodell nicht mehr verwendbar.

8 GK Prolog - Maschinelle Übersetzung I 8 S ubjekt V erb O bjekt vs. S ubjekt O bjekt V erb S NP VP paul V NP klaut bananen S NP VP paulga NP V bananao nusumu DeutschJapanisch

9 GK Prolog - Maschinelle Übersetzung I 9 Nebensatz Deutsch/Englisch S Rel NP VP daß Paul NP V Bananen klaut S Rel NP VP that Paul V NP steals bananas SOV SVO

10 GK Prolog - Maschinelle Übersetzung I 10 DCG 2 Deutsch Japanisch %Syntax s( A,C) --> np(A,B), vp(B,C). vp(A,C) --> v(B,C), np(A,B). % Lexicon v( [nusumu |T],T) --> [klaut]. np([paulga |T],T) --> [paul]. np([bananao|T],T) --> [bananen].

11 GK Prolog - Maschinelle Übersetzung I 11 Bewertung von DCG 2 Das Vertauschen der japanischen Differenzlisten von V und NP in der VP-Expansion führt offensichtlich zur korrekten Korrespondez der Sätze Paul klaut Bananen Paulga bananao nusumu Unschönerweise wird das japanische Verb innerhalb der deutschen NP verarbeitet und die japanische NP innerhalb des deutschen Verbs. Darüberhinaus wachsen die Probleme mit komplexeren Differenzen in der syntaktischen Struktur.

12 GK Prolog - Maschinelle Übersetzung I 12 Resümee direkte Übersetzung Nicht nur aufgrund syntaktischer Differenzen scheint die direkte Übersetzung zwischen natürlichen Sprachen inadequat. Auch auf lexikalischer Ebene ergeben sich Probleme aufgrund unterschiedlicher Wort- bedeutungen, oder weil es in der Zielsprache kein entsprechendes Wort gibt, so daß eine Paraphrasierung notwendig wird.

13 GK Prolog - Maschinelle Übersetzung I 13 Interlingua Das ideale Modell zur Übersetzung natürlicher Sprachen verwendet eine Interlingua, die alle Differenzen zwischen Einzelsprachen überbrückt und gleichzeitig die Fähigkeit besitzt, beliebige expressive Nuancen jeder Einzelsprache zu modellieren. NL i Interlingua NL j

14 GK Prolog - Maschinelle Übersetzung I 14 PL 1 als Interlingua Es scheint plausibel, als Interlingua eine Sprache zu wählen, die die Bedeutung eines natürlichsprachlichen Ausdrucks repräsentiert. Die Prädikatenlogik 1. Stufe kann in einem gewissen Umfang die Bedeutung natürlichsprachlicher Ausdrücke widerspiegeln*. *Statt PL 1 üblich: Typenlogik mit -Abstraktion.

15 GK Prolog - Maschinelle Übersetzung I 15 Every man loves a woman. Der englische Satz Every man loves a woman. soll als PL 1 -Ausdruck repräsentiert werden: x man(x) y (woman(y) loves(x,y)) Skopusambiguität: die Lesart y x man(x) (woman(y) loves(x,y)) soll hier nicht weiter berücksichtigt werden.

16 GK Prolog - Maschinelle Übersetzung I 16 Notation für PL 1 in Prolog Wenn wir PL 1 -Ausdrücke in Prolog repräsentieren wollen, brauchen wir eine Notation dafür. x man(x) y (woman(y) loves(x,y)) all(X,man(X) -> exists(Y,woman(Y) + loves(X,Y)))

17 GK Prolog - Maschinelle Übersetzung I 17 Baumtransformation S NP VP Det N V NP every man loves Det N a woman all X -> man exists X Y + woman loves Y X Y

18 GK Prolog - Maschinelle Übersetzung I 18 Typologie der Quantoren Allaussagen: all(X, P -> Q) Existenzaussagen: exists(X, P + Q) Every man loves a woman. x man(x) y (woman(y) loves(x,y)) all(X,man(X) -> exists(Y,woman(Y) + loves(X,Y))) A man loves every woman. x man(x) y (woman(y) loves(x,y)) exists(X,man(X) + all(Y,woman(Y) -> loves(X,Y)))

19 GK Prolog - Maschinelle Übersetzung I 19 Baumtransformation konkret S NP VP Det N V NP every man loves Det N all(X,N->VP) man(X) loves(X,Y) a woman exists(Y,N+V) woman(Y)

20 GK Prolog - Maschinelle Übersetzung I 20 Baumtransformation konkreter S NP VP Det N V NP every man loves Det N all(X,N->VP) man(X) loves(X,Y) a woman exists(Y,N+V) woman(Y)

21 GK Prolog - Maschinelle Übersetzung I 21 Ein Prolog-Fragment s(P) --> np(X,Q,P), vp(X,Q). vp(X,P) --> tv(X,Y,Q), np(Y,Q,P). np(X,Q,P)--> det(X,R,Q,P), n(X,R). tv(X,Y,loves(X,Y)) --> [loves]. det(X,R,Q,all(X,R->Q)) --> [every]. det(X,R,Q,exists(X,Q+R))--> [a]. n(X,man(X)) --> [man]. n(X,woman(X)) --> [woman].

22 GK Prolog - Maschinelle Übersetzung I 22 Überblick s(S) np(Subj,VP,S) vp(Subj,VP) det(Subj,N Subj,VP,S) n(Subj,N Subj ) tv(Subj,Obj,V) np(Obj,V,VP) det(X,R,Q,exists(Q+R)) n(X,man(X)) tv(X,Y,loves(X,Y)) det(X,R,Q,all(R->Q)) n(X,woman(X)) det(Obj,N Obj,V,VP) n(Obj,N Obj ) det(X,R,Q,exists(Q+R)) n(X,man(X)) det(X,R,Q,all(R->Q)) n(X,woman(X))


Herunterladen ppt "Maschinelle Übersetzung I Prolog Grundkurs WS 99/00 Christof Rumpf"

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen