Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Feldzüge Alexanders des Großen Waldemar Rech/Thomas Rettwitz.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Die Feldzüge Alexanders des Großen Waldemar Rech/Thomas Rettwitz."—  Präsentation transkript:

1 Die Feldzüge Alexanders des Großen Waldemar Rech/Thomas Rettwitz

2 Übersicht 1) Die Überquerung des Hellespont 2) Die Schlacht am Granikos 3) Die Schlacht bei Issos 4) Die Schlacht bei Tyros 5) Ägypten 6) Schlacht bei Gaugamela 7) Babylon 8) Persisches Land 9) Medien 10) Baktrien und Sogdien 11) Der Pagenaufstand 12) Der Zug nach Indien 13) Der Heimweg

3 Der Übergang am Hellespont Den Übergang am Hellespont inszenierte Alexander auf äußerst symbolische Weise: Den Übergang am Hellespont inszenierte Alexander auf äußerst symbolische Weise: Er opferte am Grab des Protesilaos Er opferte am Grab des Protesilaos Speerwurf auf Asiatischen Boden (nur bei Diodor) Speerwurf auf Asiatischen Boden (nur bei Diodor) Der Sprung in voller Rüstung auf asiatisches Festland (wie Protesilaos) Der Sprung in voller Rüstung auf asiatisches Festland (wie Protesilaos) Errichtung von Altären für Zeus, Athene und Herakles auf beiden Seiten des Hellespont Errichtung von Altären für Zeus, Athene und Herakles auf beiden Seiten des Hellespont Besuch Ilions: Besuch d. Grabes d. Achilles Besuch Ilions: Besuch d. Grabes d. Achilles

4 Die Schlacht am Granikos (334) auf persischer Seite war Memnon, ein Mann aus Rhodos, Befehlshaber über die Küstenregion (Hyparch von Ionien) auf persischer Seite war Memnon, ein Mann aus Rhodos, Befehlshaber über die Küstenregion (Hyparch von Ionien) die an der Schlacht beteiligten Satrapien, wollten die Taktik Memnons (verbrannte Erde) nicht akzeptieren und stellten sich zur Schlacht die an der Schlacht beteiligten Satrapien, wollten die Taktik Memnons (verbrannte Erde) nicht akzeptieren und stellten sich zur Schlacht Alexander gewann die Schlacht mit nur wenigen Verlusten Alexander gewann die Schlacht mit nur wenigen Verlusten die militärische Situation hatte sich für Dareios schlagartig verschlechtert, denn weitere Truppen waren weit weg die militärische Situation hatte sich für Dareios schlagartig verschlechtert, denn weitere Truppen waren weit weg

5 Alexander, Sohn Phillips, und die Griechen, mit Ausnahme der Spartaner, weihen diese von den Barbaren, die Asien bewohnen, erbeuteten Rüstungen. Alexander, Sohn Phillips, und die Griechen, mit Ausnahme der Spartaner, weihen diese von den Barbaren, die Asien bewohnen, erbeuteten Rüstungen.

6 Die Schlacht bei Issos (333) Die Heeresstärke der Perser lag in etwa bei Mann, also in etwa das Dreifache des Alexanderheeres Die Heeresstärke der Perser lag in etwa bei Mann, also in etwa das Dreifache des Alexanderheeres Der genaue Ort der Schlacht ist unbekannt, allerdings war das Gelände zu eng, sodass Dareios seine volle Truppenstärke nicht entfalten konnte Der genaue Ort der Schlacht ist unbekannt, allerdings war das Gelände zu eng, sodass Dareios seine volle Truppenstärke nicht entfalten konnte Alexander gewann durch die bewehrte Taktik auch diese Schlacht, indem er den Großkönig mit der Kavallerie direkt angriff Alexander gewann durch die bewehrte Taktik auch diese Schlacht, indem er den Großkönig mit der Kavallerie direkt angriff

7 Die Folgen des Sieges Alexander nahm die Familie des Dareios gefangen Alexander nahm die Familie des Dareios gefangen Er erbeutete die Kriegskasse (ca.3000 Talente) Er erbeutete die Kriegskasse (ca.3000 Talente) Symbolischer Sieg: Der Großkönig selbst wurde zum ersten Mal selbst geschlagen Symbolischer Sieg: Der Großkönig selbst wurde zum ersten Mal selbst geschlagen

8 Tyros (Januar-August 332) Dammbau zur Eroberung von Tyros Dammbau zur Eroberung von Tyros Harte Bestrafung für die Einwohner der Stadt Harte Bestrafung für die Einwohner der Stadt Flotte des Perserreiches geschwächt Flotte des Perserreiches geschwächt

9 Ägypten (Winter 332) Alexander wird als Befreier der Ägypter gesehen Alexander wird als Befreier der Ägypter gesehen In Memphis wird er zum Pharao erklärt In Memphis wird er zum Pharao erklärt Gründung Alexandriens (Januar 331) Gründung Alexandriens (Januar 331) In der Oase Shiwa wird er vom Orakel zum Sohn Ammons erklärt In der Oase Shiwa wird er vom Orakel zum Sohn Ammons erklärt

10 Schlacht bei Gaugamela am Tigris(1.Okt. 331) Schlachtfeld unbekannt, große Ebene am Tigris Schlachtfeld unbekannt, große Ebene am Tigris Das Heer von Dareios ist ungefähr Mann ( keine genauen Angaben) stark-> zahlenmäßige Überlegenheit gegenüber Alexanders Heer Das Heer von Dareios ist ungefähr Mann ( keine genauen Angaben) stark-> zahlenmäßige Überlegenheit gegenüber Alexanders Heer Gefahr der Umzingelung Gefahr der Umzingelung Sieg Alexanders durch Frontalangriff direkt gegen Dareios Sieg Alexanders durch Frontalangriff direkt gegen Dareios

11 Folgen Endgültiger Sieg über Dareios Endgültiger Sieg über Dareios Alexander wird zum König von Asien ausgerufen Alexander wird zum König von Asien ausgerufen Dareios flieht nach Medien Dareios flieht nach Medien

12 Sieg über Agis III Antipatros besiegt den spartanischen König Agis III bei Megalopolis in Arkadien Antipatros besiegt den spartanischen König Agis III bei Megalopolis in Arkadien Keine Aufstände mehr in Griechenland Keine Aufstände mehr in Griechenland Agis stirbt Agis stirbt

13 Babylon Einzug in Babylon ohne Gegenwehr Einzug in Babylon ohne Gegenwehr Der Satrap Mazaios unterwirft sich Alexander -> Mazaios wird als Satrap von Alexander anerkannt Der Satrap Mazaios unterwirft sich Alexander -> Mazaios wird als Satrap von Alexander anerkannt

14 Eroberung der Reichshauptstädte Eroberung Susas und Erbeutung des Königsschatzes (Dezember 331) Eroberung Susas und Erbeutung des Königsschatzes (Dezember 331) Erstürmung der Tore von Persepolis (Januar330) Erstürmung der Tore von Persepolis (Januar330) Brand des Königspalastes im Mai Brand des Königspalastes im Mai Einnahme Ekbatanas ohne Widerstand ->Alexander entlässt die Bundestruppen Einnahme Ekbatanas ohne Widerstand ->Alexander entlässt die Bundestruppen Alexander setzt nun auf iranische Truppen (lässt Iraner in der makedonischen Kampfkunst ausbilden) Alexander setzt nun auf iranische Truppen (lässt Iraner in der makedonischen Kampfkunst ausbilden)

15 Ermordung des Dareios Dareios wird von Bessos am kaspischen Meer ermordet Dareios wird von Bessos am kaspischen Meer ermordet Bessos tritt als Artaxerxes IV als Nachfolger auf Bessos tritt als Artaxerxes IV als Nachfolger auf Alexander lässt Dareios in Persepolis bestatten Alexander lässt Dareios in Persepolis bestatten

16 Prozess Philotas Philotas (Sohn Parmenions) wird wegen Hochverrats hingerichtet Philotas (Sohn Parmenions) wird wegen Hochverrats hingerichtet Parmenion wird auf Befehl Alexanders getötet, aus Furcht vor Rache Parmenion wird auf Befehl Alexanders getötet, aus Furcht vor Rache

17 Alexander in Baktrien und Sogdien( v.Chr) Bessos wird in Baktrien ausgeliefert und hingerichtet Bessos wird in Baktrien ausgeliefert und hingerichtet Erhebung der Sogder unter Spitamenes->Marakanda wird besetzt Erhebung der Sogder unter Spitamenes->Marakanda wird besetzt Winterquartier in Baktrien wird bezogen(328 v. Chr.) Winterquartier in Baktrien wird bezogen(328 v. Chr.) Erneuter Vorstoß nach Sogdien Erneuter Vorstoß nach Sogdien Alexander bringt im Sommer bei einem Gelage seinen Freund Kleitos um -> Reue über die Tat Alexander bringt im Sommer bei einem Gelage seinen Freund Kleitos um -> Reue über die Tat Ermordung des Spitamenes durch die Massageten -> Ende des sogdischen Aufstands Ermordung des Spitamenes durch die Massageten -> Ende des sogdischen Aufstands Im Frühjahr 327 erobert Alexander einige Burgen in Ostsogdien und wird nach der Heirat der Fürstentochter Rhoxane Herrscher Im Frühjahr 327 erobert Alexander einige Burgen in Ostsogdien und wird nach der Heirat der Fürstentochter Rhoxane Herrscher

18 Die Pagenverschwörung Alexander versuchte die Proskynese nicht nur für die Perser, sondern auch für die Griechen und Makedonen einzuführen (327) Alexander versuchte die Proskynese nicht nur für die Perser, sondern auch für die Griechen und Makedonen einzuführen (327) Junge Makedonen wurden angeklagt, gegen Alexander ein Attentat verüben zu wollen, und gesteinigt Junge Makedonen wurden angeklagt, gegen Alexander ein Attentat verüben zu wollen, und gesteinigt Politische Motive: -Tod des Philotas und des Parmenion Politische Motive: -Tod des Philotas und des Parmenion - Versuch der Einführung der Proskynese

19 Der Zug nach Indien (327) Beginn in Baktra Beginn in Baktra Gegen Ende des Jahres 327 erreichte Alexander den Indus und im Frühjahr 326 überschritt er ihn und wurde von Taxiles in Taxila freundlich aufgenommen und in seinem Amt bestätigt Gegen Ende des Jahres 327 erreichte Alexander den Indus und im Frühjahr 326 überschritt er ihn und wurde von Taxiles in Taxila freundlich aufgenommen und in seinem Amt bestätigt Durch Monsunregen und kriegsfreudige Gegner jenseits des Hyphasis beeinflusst, wollten Alexanders Soldaten nicht weiterziehen und zwangen ihn zur Rückkehr Durch Monsunregen und kriegsfreudige Gegner jenseits des Hyphasis beeinflusst, wollten Alexanders Soldaten nicht weiterziehen und zwangen ihn zur Rückkehr

20 Der Heimweg Ende September 326 wurde die Reise zum Indischen Ozean angetreten, die Hetairen und der König zu Schiff und der große Rest zu Fuß zu beiden Seiten des Flusses Ende September 326 wurde die Reise zum Indischen Ozean angetreten, die Hetairen und der König zu Schiff und der große Rest zu Fuß zu beiden Seiten des Flusses Während der Reise wurden viele Stämme und Städte von Alexander erobert, zerstört und die Menschen niedergemacht oder versklavt Während der Reise wurden viele Stämme und Städte von Alexander erobert, zerstört und die Menschen niedergemacht oder versklavt Der Weg durch die Wüste Gedrosiens (Herbst 325) Der Weg durch die Wüste Gedrosiens (Herbst 325) Warum? Königin Semiramis und Kyros der Große seien bei der Durchquerung der Wüste gescheitert Warum? Königin Semiramis und Kyros der Große seien bei der Durchquerung der Wüste gescheitert Die Flotte und das Heer trafen sich dann in Susa wieder Die Flotte und das Heer trafen sich dann in Susa wieder Alexander starb im Juni 323 an einer Krankheit in Babylon Alexander starb im Juni 323 an einer Krankheit in Babylon

21 Literatur H.-J. Gehrke, Alexander der Große, München 2005 H.-J. Gehrke, Alexander der Große, München 2005 S. Lauffer, Alexander der Große, München 1978, S (Karten zum Schlachtverlauf) S. Lauffer, Alexander der Große, München 1978, S (Karten zum Schlachtverlauf) M. Pfrommer, Alexander der Große: Auf den Spuren eines Mythos, Mainz 2001, S M. Pfrommer, Alexander der Große: Auf den Spuren eines Mythos, Mainz 2001, S E. Siebert, Alexander der Große, Darmstadt 1972, S E. Siebert, Alexander der Große, Darmstadt 1972, S H.-U. Wiemer, Alexander d. Große, München 2005, S H.-U. Wiemer, Alexander d. Große, München 2005, S


Herunterladen ppt "Die Feldzüge Alexanders des Großen Waldemar Rech/Thomas Rettwitz."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen